Frage von zocker1904, 101

Was tun gegen störungen beim Radio hören?

Wenn ich Radio höre. Merke ich morgens und abends. Ein starkes selten ein leises rauschen. Das problwm ist ich. Habe die Antenne schon oft anders gerichtet. So das das eauschen kurze Zeit weg war. Doch das problem ist. Es kommt immer wieder

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Brandenburg, 70

Hoffentlich weiterhelfende Antwort per Ferndiagnose. 

1. Lt. Fragestellung erscheint das "Rauschproblem" beim analogen UKW-Empfang. Ausser der Antennenausrichtung mal Standortwechsel des gesamten Radios selbst versuchen. Standortwechsel des Gerätes können durchaus Wunder bewirken. 

2. Einer der berüchtigsten "Rauschfallen" beim analogen UKW-Empfang ist die "Stereostellung" beim Radio. Deshalb versuchen, wie es beim Monoempfang aussieht. Bei schlechtem UKW-Analogempfang tritt bei Stereo das Rauschen eher auf, als bei Mono. Grund hierfür: Der Stereoempfang verlangt ein besseres stärkeres Empfangssignal. 

Der Mono-Empfang vermindert ggfs. EIN WENIG die Audioqualität, trägt aber lt. meiner Erfahrung durchaus zur Rauschminderung oder gar zur völligen Rauschbeseitigung bei. 

3. Lt. Fragestellung gibts für das Radio nur eine "Indoorantenne", also eine Antenne innerhalb des Zimmers bzw. Wohnung. Besteht die Möglichkeit eines ext. Antennenanschlusses beim Radio selbst? 

Dies wäre z.B. bei Tunern (seperate Radioempfangsteile von Stereoanlagen) bzw. Receivern (Verstärker und Radioempfang in einem Gerät) oft der Fall. 

4. Falls Punkt 3 zutrifft: Dann die Frage ob beim Wohnort die Möglichkeit kleiner ext. Aussenantennen (z.B. UKW-Kreuzdipol und anderer UKW-Rundfunkempfangsantennen) z.B. auf dem Balkon, dem Hausdach etc..besteht? Diese verbessern oft ganz wesentlich den UKW-Empfang und vermindern somit auch das Stereo-Rauschproblem. 

5. Das Rauschproblem tritt lt. Fragestellung speziell morgens bzw. abends auf. Weil aus der Frage nicht die Entfernung zum betr. Sender hervorgeht, die Vermutung, dass der Sender ggfs. ein wenig weiter weg als üblich steht. 

6. Auch bei UKW ändern sich die Empfangsbedingungen der Tageszeit entspr. geringfügig. Was z.B. morgens rauschfrei empfangbar ist, kann sich innerhalb weniger Stunden speziell bei weiter weg liegenden UKW-Sendern ändern. 

Zum Abschluss dieses Postings: Ein evtl. beabsichtigter Wechsel auf DAB etc..hilft wenig. Bei Empfangsproblemen rauscht es zwar nicht mehr, dafür fällt der Empfang bei schwach ankommenden Sendern gleich völlig aus bzw. "klötzelt" unbrauchbar vor sich hin. Die Toleranzgrenze ist im Analogvergleich faktisch Null! Allein deshalb ist das "Analograuschen" noch das kleinere Übel. 

Kommentar von zocker1904 ,

ok danke für die antwort

Kommentar von atoemlein ,

Gefällt mir sehr, die Antwort. V.a. auch die Bemerkung zum für mich nervigen DAB. 

Antwort
von ShatteredSoul, 32

Versuch es über eine andere Frequenz.

Antwort
von atoemlein, 50

Das Problem klingt schon nach schwachem Sender bzw. grosser Entfernung oder guter Abschirmung durch Betonbau.
Falls es keine Lokalstation ist, kannst du ev. auch eine andere Frequenz der gleichen Station suchen, die stärker reinkommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten