Frage von kulot04, 32

Was tun gegen starken reizhusten?

Hey. Ich habe schon seit etwa 3 Tagen einen eher starken Reizhusten. Es kratzt in meinem Hals, worauf ich ca. Einen 3 sekünding Hustanfall kriege. Ich wache auch Nachts auf nur um loszuhusten und dann wieder einzuschlafen. Kann mir jemand etwas gegen den Husten empfehlen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo kulot04,

Schau mal bitte hier:
Krankheit Erkältung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Arethia, 7

Ganz dunkle Schokolade hilft, hat die gleiche Wirkung wie Hustenblocker. Gute Besserung

Kommentar von kulot04 ,

Werde schauen ob das was bringt. Danke!

Antwort
von LisaSchnell, 8

Omas Hausmittel: Honig.
Einfach mit einem Löffel neben das Bett stellen und zwischendurch immer mal wieder einen Löffel Essen und den Honig langsam den Hals runter laufen lassen wirkt wirklich wunder.
Was auch hilft ist immer mal wieder mit Salz Wasser den Mund umspülen und gurgeln. Nicht schlucken!
Gute Besserung :)

Kommentar von kulot04 ,

Danke. Geht auch Honig im Tee? Ich mag unglücklicherweise honig an sich nicht so gerne.

Kommentar von LisaSchnell ,

Klar geht das auch in Milch.

Antwort
von kleincaroja, 3

Möglichst kühl schlafen. Keine Trockene Luft. Nase sollte frei sein damit du im Schlaf durch die Nase atmest und nichts durch den Mund. Das verhindert Austrocknung deiner Schleimhäute.

Die bleiben also Feucht und Trockener Reizhusten sollte bald weg sein.

Verzichte auf spätes Essen vor dem zu Bett gehen. Rauche nicht. Trinke deine 2-3L am Tag. Trinke Tees die z.B. Anis enthalten.

Sollte es in 14 Tagen nicht besser werden empfehle ich den Besuch bei deinem Hausarzt. Lg

Antwort
von KeinNonsens, 4

Nichts gegen Dich oder Deine gesundheitlichen Beschwerden; ...aber möchtest Du Dich tatsächlich auf Ferndiagnosen verlassen, wenn es um Deine eigene Gesundheit geht?

Das klingt nach Reizhusten, kann aber genau so gut auch ein Vorzeichen für Lungenkrebs oder sonst irgend etwas sein. Kein Arzt, bei Verstand, könnte/würde Dir jetzt eine Diagnose stellen können.

Da kommen dann erst einmal Fragen, wie bspw.:                                    

1.) Bist Du Raucher/in und wenn "ja"; wieviele Zigaretten rauchst Du, je Tag?   2.) Bist Du in letzter Zeit mehr Stress ausgesetzt gewesen, wie sonst üblich; Egal ob beruflich oder privat?                                                                             3.) Dann noch Dein Alter und familiär bedingte Vorerkrankungen?

Möchtest Du das wirklich hier durchkauen, wo noch nicht einmal Mittel zur Verfügung stehen, Dich wenigstens grob untersuchen zu können???

Nicht wirklich, oder?

Suche einen Facharzt Deines Vertauen auf; ...eine andere Alternative gibt es nicht, außer es aus zu sitzen und auf sein Glück zu vertrauen, dass es nichts Ernsteres ist!   

Alles Gute!

MfG

Antwort
von Wischkraft1, 7

Codein ist das Mittel der Wahl.

Einziger Nachteil dabei ist: Es ist schwer zu kriegen, da es auch als Droge misbraucht wurde.

Kommentar von kulot04 ,

Werde schauen ob ich das wohl irgendwie kriegen kann. Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community