Was tun gegen ständige Schulangst?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

.. du sagst, dass du angst vor den erwartungen hast und vor den aufgaben. den erwartungen deiner eltern oder deiner lehrerInnen? was für ängste sind das genau? kannst du das irgendwie konkreter sagen? 

natürlich steigert sich der leistungsdruck jetzt - du bist in der 9. und quasi im endspurt. jede note zählt und ist entscheidend für den abschluß. ich kann nachvollziehen, dass du da ängste hast.. aber ich kann dir versichern, dass du mit dem leistungsdruck und mit der angst nicht alleine bist. natürlich hilft dir das jetzt gerade nicht weiter.. 

.. umso besser finde ich, dass deine mutter direkt versucht kontakt mit einem psychologen zu suchen, damit er mögliche ursachen finden, dich zusätzlich unterstützen und stärken kann. ich hoffe du bekommst schnell einen termin. denn der psychologe ist nochmal eine "unabhängige person" - weder beeinflußt durch die schule noch eltern etc. - mit dem du über all deine ängste und sorgen reden kannst. 

allerdings ist auch der austausch mit der schule jetzt sehr wichtig - hat es bereits einen schulgespräch gegeben? versuch bitte, soweit wie möglich unentschuldigte fehlstunden zu vermeiden. hol dir immer einen ärztlichen attest. habt ihr einen/eine schulsozialarbeiter/in an eurer schule? vielleicht kannst du auch mit den sozialarbeiterInnen in kontakt treten. auch die schulsozialarbeiterInnen haben verschiedene hilfestellungen in solchen situationen. zumindestens können sie auch - wenn bedarf ist - zwischen lehrern und dir vermitteln. außerdem können die schulsozialarbeiterInnen dir vielleicht adressen von speziellen beratungsstellen vermitteln - in größeren städten - die bei schulangst, schulverweigerung, schulmüdigkeit helfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joanna58
16.02.2016, 07:28

Dankeschön. Ja ich habe heute einen Termin bei einer Psychologin. Meine Mama hat auch schon mir der Schulsozialarbeit und meiner Lehrerin gesprochen. Beides war so weit nicht viel hilfreich, da daß Gespräch mit der Lehrerin nur sehr kurz ging und die Schulsozialarbeit noch nicht viel Zeit hatte um sich zu kümmern, wie ich es heute verstanden habe... meine Fehltage sind soweit aber auch immer vom Artzt entschuldigt. Und ich mein, dass ich mich immer so minderwertig in meiner Klasse fühle und so unterdrückt bzw unter Druck gesetzt. 

1