Frage von Metheme, 58

Was tun gegen Schulstress und Leistungsdruck?

Hey! Ich bin in der 11. Klasse eines Gymnasiums und zur Zeit leide ich sehr unter dem Leistungsdruck.

Ich habe 3x Nachmittagsunterricht, davon einmal sogar 10 Stunden. Zudem fahre ich noch immer eine Stunde mit dem Bus.

Ich habe das Gefühl, dass der Leistungsdruck in der 11. nochmal mehr gestiegen ist als in der Mittelstufe (ist ja auch logisch). Eigentlich gebe ich immer mein bestes und setze mir aufgrunddessen keine Ziele. Ich stehe im Moment mündlich in Noten gerechnet überall so zwischen 2 und 3. Ich weiß, dass das gut ist und ich habe mich im Vergleich zur Mittelstufe auch sehr verbessert. Trotzdem ist es so, dass viele meiner Freundinnen viel besser sind, was einfach auch daran liegt, dass sie bsp. denselben Kurs bei einem anderen Lehrer haben. Soetwas ärgert micb dann immer, da ich selbst natürlich auch gerne so gut wäre. Alle in meinem Umfeld haben nun so hohe Anforderungen an sich selbst ("Ich will unbedingt zweistellig"), sodass diese irgendwie auf mich überschwappen.

Mittlerweile habe ich den Eindruck, ich lebe nur noch für die Schule. Mein Alltag besteht aus Schule, Hausaufgaben, Lernen, Schlafen... Ich sehe auch kein Entkommen aus dieser Situation, obwohl ich mir schon die Zeit einteile.

Oft gelingt es mir auch nicht eine 2 zu erreichen, da viele meine Lehrer nach Symphatie bewerten und ich einfach nicht die beste im Super-Erster-Eindruck machen bin. Manchmal habe ich dann auch das Gefühl, dass sie nicht nur meine Leistung, sondern auch in gewisser Weise meine Person bewerten. Gleichzeitig fühle ich mich aber auch nur noch über die Leistung definiert.

Keinen interessiert es unter welchen Umständen/in welchen Umfeld meine Noten entstanden sind. Im Endeffekt zählt nur der Schnitt.

Ich empfinde mich als ohnmächtig gegenüber dem Schulstress und Leistungsdruck.

Was kann ich tun?

Danke!

Antwort
von AiSalvatore, 58

Später wird sich auch niemand für die persönliche Situation interessieren. Entweder man bringt Leistung oder eben nicht. Dann hat man Pech. Zeitmanagement ist alles. Wenn Du nicht das leisten kannst, was gefordert wird, dann muss man damit eben klar kommen oder was ändern. Notfalls sprich mal mit den Lehrern, bei denen Du den von dir genannten Eindruck hast.

Kommentar von Metheme ,

Ich liebe diese Gesellschaft. - aber Recht hast du. 

Kommentar von AiSalvatore ,

Versteh das nicht falsch. Ich finde das alles andere als gut. Aber so ist es nunmal. Ich habe selbst unheimlich viel Stress mit dem ganzen Leistungsdruck. Aber ich lass mich davon wenig aus der Ruhe bringen. Entweder ich tue was für gute Noten und bin gestresst oder ich lass es, aber dann muss ich eben auch mit schlechten Noten leben können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten