Frage von sophiemophie, 122

Was tun gegen schnell fettendes Haarr?

Nach einer Schwangerschaft fetten meine Haare sehr schnell nach, ich hab das Kind verloren vor 3 Monaten ich war erst im 2.Monat schwanger. Meine Haare haben damals seit Beginn der Schwangerschaft begonnen schnell zu fetten und da ich vermehrt geschwitzt habe hab ich sie auch öfters gewaschen. Mittlerweile ist es so das sie kurz nach dem waschen schon langsam fettig werden. Ich habe alles versucht von ausfetten lassen (5 Tage) bis hin zu Teebaumöl usw. Nichts hilft, langsam verzweifele ich :-( hat jemand Erfahrung damit oder gibt es Medikamente dagegen?

Danke für alle antworten ..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Head&Shoulders, Business, 12

Hallo sophiemophie,

erst einmal möchte ich dir sagen, dass mir dein Verlust sehr Leid tut, das
ist bestimmt nicht einfach für dich.

Bei deinem Problem mit deinen fettigen Haaren würde ich aber gern versuchen dir ein paar Tipps zu geben. Dazu würde ich dir gern kurz erklären wie fettige Haare überhaupt entstehen. Fettige Haare resultieren nämlich aus fettiger Kopfhaut. Es ist so, dass unsere Kopfhaut in der Regel 2-3 Gramm Talg produziert. Dieser schützt die Kopfhaut davor, auszutrocknen. Zu einer
Überproduktion an Talg kommt es erst, wenn sich deine Kopfhaut nicht mehr in ihrem natürlichen Gleichgewicht befindet. Dies kann verschiedene Ursachen
haben, wie beispielsweise eine Hormonumstellung durch die Schwangerschaft, wie in deinem Fall.

Grund dafür ist die individuelle Sensibilität der Kopfhaut. Diese kann bei Hormonumstellungen- oder schwankungen nämlich schnell empfindlich reagieren und aus ihrem natürlichen Gleichgewicht geraten. Die Folge können dann plötzliche Kopfhautprobleme sein.   

Um deiner Kopfhaut also wieder zu helfen, in ihr Gleichgewicht zu finden, möchte ich dir ein paar Haarpflegetipps geben: Zunächst solltest du stets ein mildes, pH-hautneutrales Shampoo verwenden. Nimm nur einen kleinen Klecks in der Größe einer Euromünze und lasse es gut auf deiner Kopfhaut einwirken. Spüle es anschließend gründlich mit lauwarmem Wasser aus, damit keine Shampoo- oder Stylingreste deine Talgproduktion anregen. Vermeide zu heiße Temperaturen auf deiner Kopfhaut, da dies ebenfalls die Talgproduktion anregen kann. Also stelle den Föhn am besten nur auf die niedrigste Stufe. :-)

Du berichtest, dass deine Haare schon sehr schnell wieder fettig aussehen. Wenn du stets ein mildes, pH-hautneutrales Shampoo verwendest, kannst du deine Haare ruhig täglich waschen. Auch wenn sich der Mythos hartnäckig hält, dass dann die Talgproduktion angekurbelt wird und deine Haare noch fettiger werden, stimmt er nicht – denn deine Kopfhaut produziert ja 2-3 Gramm Talg pro Tag – ganz unabhängig davon, ob du sie wäschst oder nicht. :-) Wenn du dich damit also wohler fühlst und damit besser zurecht kommst, kannst du es ja einmal ausprobieren.

Zudem kannst du, indem du auf eine gesunde Ernährung achtest viel für deine Kopfhaut tun. Am besten ist eine bewusste Ernährung, die die folgenden Bausteinen beinhaltet: Zink, Eisen und Proteine. Diese Bestandteile sind wichtig für Kopfhaut und Haar. Zink findet man zum Beispiel in Austern, Hartkäse, Leber, Fisch, Vollkornprodukten, Eiern, Geflügel und Biofleisch, während Hülsenfrüchte und besonders Nüsse gute Protein- und Eisenlieferanten sind. Wichtig ist vor allem auch genügend Flüssigkeit in Form von Wasser und ungesüßten Tees zu sich zu nehmen. Dadurch versorgt man die Kopfhaut auch von innen heraus mit Feuchtigkeit.

3 Monate nach deiner Schwangerschaft sollte sich dein Hormonhaushalt aber langsam wieder eingependelt haben, deshalb würde ich dir empfehlen einmal einen Arzt aufzusuchen, wenn weiter keine Besserung eintritt. Dieser kann dann eine genaue Diagnose stellen und die richtige Behandlungsmethode für dich auswählen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Viele Grüße,

Katja vom Head&Shoulders Team

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Schwangerschaft, 17

Guten Morgen sophiemophie,

ich fühle mit dir! Nach Absetzen der Pille habe ich auch schneller fettendes Haar.

Das hat viel mit Hormonen zu tun. Daher rate ich dir auch nicht wieder anzufangen Hormone einzunehmen. (Sprich: die Pille,...)

Ich habe auch schon viel ausprobiert so wie du auch. Es hilft aufjedenfall die Haare nicht allzu oft zu waschen - allerdings ist das nur ein kleiner Teil. Denn ich sags mal so: deine Kopfhaut produziert jeden Tag Talg - und das hängt nicht davon ab wie oft oder selten du die Haare wäscht.

Sprich: nur weil du deine Haare jetzt mal 5 Tage nicht wäscht heißt das nicht, dass deine Kopfhaut dadurch weniger Talg produziert.

Ich habe das "ALPECIN Medicinal Shampoo Konzentrat fettendes Haar" ausprobiert und seither geht's auch echt besser!

Wenn ich sie gewaschen habe merke ich schon wie gut es wirkt. Das hält dann auch deutlich länger. Ich wasche meine Haare damit alle 3 Tage. Das ist ein guter Schnitt. Vorher war schon am nächsten Tag deutlich fettiges Haar zu sehen.

Was auch noch sehr wichtig ist: Spülung nur für die Spitzen anwenden!

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von sophiemophie ,

Danke für die sehr hilfreiche und ausführliche Antwort :-)

Antwort
von backstube32, 41

Wasche meine Haare immer kalt seid dem ist das fettende Haar bei mir weggegangen 

Antwort
von Kugelflitz, 44

Das wird hormonell bedingt sein. Der Körper ist nach der Schwangerschaft (auch wenn sie kurz war) noch darauf eingestellt und deswegen fetten deine Haare schneller. Warte einfach erstmal ab.

Kommentar von sophiemophie ,

Aber das ist jetzt 2 Monate her und es ist keine Besserung zu sehen..

Kommentar von Kugelflitz ,

Das kann länger als sechs Monate und bis zu einem Jahr dauern.

Antwort
von kindesfee, 31

Tut mir leid für dich...mit den baby.... versuch mal deine Haare mit elvital Tonerde Shampoo zu waschen ichvhate das Problems ich sofort fettige Haare hat nach den waschen wenn die trocken waren...dann hab ich das Shampoo gesehen und jetzt muss ich meine Haare alle 2 Tage waschen....

Antwort
von marina2903, 40

da kann nur der hautarzt helfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community