Was tun gegen schlimme Gedanken die einen krank machen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Keine Vorwürfe mehr! Mach sport geh laufen oder schwimmen für 30-60 min oder mach einfach nur liegestütze bist du nicht mehr kannst und sittups und kniebeugen. Ließ interessante Bücher analog also ein wirkliches Buch wo du dir denkst, das bringt mich weiter! Bücher die dich dich mental und geistig entfalten lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Führ Tagebuch, schreib bevor du schlafen gehst die Dinge auf die dich wachhalten und allgemein deinen Tag. Dazu noch ne Tasse Tee oder warme Milch mit Honig. Hat mir zu mindestens geholfen :3!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du kannst, Musik hören oder YouTube Videos!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit diese unschoenen Gedanken nicht auftauchen, kannst du einfach absichtsvoll denken und so die anderen Gedanken nicht zulassen.

Mit anderen Worten, immer wenn du einen Gedanken mit Absicht denkst, dann stoppt der Gedankenfluss, der von deinem Verstand unaufhoerlich produziert wird.

Du kannst einfach so lange zaehlen, bis du ins Reich der Traeume gleitest oder dir eine Frage stellen wie z.B.: Wer bin ich oder du sagst in Gedanken piep, pup oder Coca Cola.

Was du denkst ist egal, der Versand kann nicht mehrere Gedanken zur selben Zeit denken, da ist dein Ansatzpunkt!

Vielleicht waere es auch gut, die Zeit bis zum Einschlafen zu nutzen, ein paar positicve Glaubensueberzeugungen aufzusagen bzw, zu denken.

Ich gebe dir einen Satz, den lernst du auswendig und sagst ihn immer dann auf in Gedanken, wenn dich diese fiesen Gedanken nerven.

Der Satz lautet: Ich bin vollkommen, maechtig, stark und perfekt, liebevoll, harmonisch und gluecklich.

Oder eben einen Satz deiner Wahl, ein Wort deiner Wahl, du verstehst den Effekt wenn du es mal praktiziert hast. Stur im Geist wiederholen.

Du wirst sehen, dass dein Verstand nach einer Weile die Botschaft versteht und aufhoert dich mit dem ganzen Schwachsinn zu foltern.

Probiere es mal aus.Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich gerade in der Pubertät befindest, ist das relativ normal. Du könntest dich z.B durch Sport (aber richtig intensiv) ablenken oder was ich tue: Dinge, die viel Mut erfordern oder dir Angst machen, z.B. in einen Kletterpark gehen und dort möglichst hoch klettern, dabei wirst du sicher abgelenkt, zum einen wegen des Adrenalinausstoßes, zum anderen weil du dich konzentrieren musst, um keinen Fehler zu machen. Tue auf jeden Fall Dinge, die du sonst nicht macht, also keine Routinesachen, sondern wirklich Neues, da sind deine Gedanken gleich bei dieser Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gedanken verdrängen. Das geht.

Mache dir eine bestimmte Zeit am Tag aus, wo du darüber nachdenken willst. Und wenn die Gedanken außerhalb dieser Zeitkommen, sag: jetzt ist nicht eure Zeit. Ihr seid um ... Uhr dran.

Bei mir hat das zumindest geholfen.

Und wenn ich schlafen gehe, denke ich absichtlich nur an schöne Sachen. Sonst könnte ich gar nicht schlafen. Und die Träumen würden furchtbar, so ich dann doch einschlafen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das soll kein Troll sein aber: Kekse backen, ich hatte zumindest Vorgestern das Selbe und es hat echt verdammt viel geholfen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LinoC1
14.08.2016, 03:26

Kekse sind awesome o: jetzt will ich kekse ! D: verdammte trolls :c

0

Denk an was schönes, zb. was es alles gutes gibt :) schreib vielleicht mit ein paar netten Personen und mit der zeit sollte sich das legen c: 

Viel Glück und Schöne Träume :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?