Frage von ginny4161, 84

Was tun gegen raue Stimme beim Vorlesen?

Ich lese kleinen Kindern gerne Geschichten vor, das Problem ist nur ich schaffe es nicht die hohen Betonungen vorzulesen, ohne das es sich anhört wie als ob ich krank wär. Selbst meine kleineren Geschwister merken das. Ich liebe es jemanden etwas Vorzulesen, aber wenn ich das nicht hinkriege dann macht es weder Spaß für mich, noch für die Zuhörer. -Ich bin mir sicher das ich nicht krank bin oder husten habe.-

Antwort
von xxTOxx, 47

Trink heiße Getränke oder mach einfach Stimmübungen (gibt's auf YouTube)

Antwort
von vincentos, 34

Mit solchen Stimmen ist aber meist cooles mitanzufangen z.B FilmSyncro oder Hörspiele

Antwort
von Himmelsschaf, 38

Manche Menschen, insbesondere Frauen sprechen angeblich sozialisationsbedingt höher als sie von ihren körperlichen Voraussetzungen her tun sollten. Der Ton den du hörst wenn du tief aus der Brust heraus summst ist eine gute Orientierung für die Stimmlage, in der du dich beim Reden am besten bewegst (das ist am schonendsten für die Stimmlippen).  Probier das mal aus, wenn du normalerweise deutlich höher redest kann es sein dass du bei den hohen Tönen einfach an der Grenze dessen angekommen bist, was du stimmlich leisten kannst. Dann versuche zu üben, generell in der Stimmlage dieses relativ tiefen Summens zu sprechen, denn dann musst du ja gar nicht mehr so hoch. Ist auf Dauer auch einfach gesünder für deine Sprachorgane :)

Antwort
von chemikant2, 39

Dann lass es einfach für die nächsten Tage

Kommentar von ginny4161 ,

Geht nicht, das ist ja jedes mal wenn ich lese. Ich müsste dann für immer aufhören Kindern was vorzulesen, das will ich aber nicht.

Kommentar von chemikant2 ,

dann versuch dich zu verbessern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community