Frage von Spucki12, 37

Was tun gegen quälender hoher Ton bei Lautsprechern?

Ich hab seit einiger Zeit, wenn ich die Lautsprecher ca. 3/4 voll aufdreh, ein hohen permanenten Ton/Pfeiffen, das nicht mehr weggeht. Habe bereits 2 verschiedene Audiotreiber installiert und es pfeifft immernoch und bereitet wirklich Kopfschmerzen. Ich kann zwar Musik hören, wenn ich die Lautsprecher etwas runterdrehe und dafür die Musik voll auf, aber so kann das ja nicht ewig weitergehen. Und kaum höre ich etwas lauter ist dieser permanente hohe Ton im Hintergrund und bereitet mir Kopfschmerzen und quält mich förmlich. Ich versuche jetzt noch die Audiostecker am Computer zu putzen, vlt liegts ja daran. Ansonsten würde ich mich über jegliche Hilfe und Tipps dankbar freuen. Zur Not werde ich mir wohl neue Lautsprecher kaufen müssen (diese hier sind schon locka 5-6 Jahre alt)

Danke im Vorraus für eure Mithilfe

Antwort
von Cyberzwerg, 15

Weiß jetzt nicht, wie du den Begriff Pfeifen definierst. Zunächst sollten wir eine Rückkopplung ausschließen. Ist ein Mikrofon angeschlossen? Dann steck es einfach mal aus.

Keine Änderung? Dann wirds wohl schwieriger. Jetzt kommen die Lautsprecher bzw. der eingebaute Verstärker, aber auch die Soundkarte in Frage. Am einfachsten leihst du dir Von nem Freund Lautsprecher aus und testest mit denen.

Immer noch nichts? Jetzt kommt eigentlich nur noch die Soundkarte selbst in Frage. Hier gilt auch, eine andere Karte testen.

Softwaretreiber schließe ich jetzt mal aus.

Kommentar von Spucki12 ,

Glaube ich hab keine Soundkarte. Hab sie zumindest nie gekauft und weiß nich was das ist.

Hab mir gestern neue Boxen gekauft, weil ich dachte es würde an den alten liegen, tut es aber nicht. Neue Boxen - gleiches Problem. Ich hab das jetzt schon einige Wochen. Es hat angefangen, als ich meinen Computer formatiert hab. Danach gings los. Davor war alles blendend, deswegen versteh ich das einfach nich -.-

Kommentar von Cyberzwerg ,

Die Soundkarte ist dann onboard. Da müsstest du zumindest testweise mal eine einbauen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass hier die Software das Problem ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten