Frage von xferdgh, 75

Was tun gegen non-stop Heimweh?

Hallo zusammen. Ich bin nun seit knapp 3 Monaten in einem Auslandsjahr in Costa Rica. Es gefällt mir alles total, deswegen verstehe ich nicht, warum ich non-stop Heimweh habe. Vor allem in der Schule denke ich über alles nach und habe eine andauernde Trauer die nicht verschwinden möchte. Könntet ihr mir vielleicht irgendwelche Tips geben, wie ich das lösen könnte? Ich möchte dieses Jahr doch einfach geniessen! Ich wäre unglaublich dankbar für eine Antwort, denn ich bin schon langsam verzweifelt:( ganz liebe Grüsse!

Antwort
von LilliSpain, 10

Hi, ich habe vor 8 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Die Frage ist ja mal, was du schon alles dagegen gemacht hast, damit man dir besser helfen kann. Hast du dort schon Freunde gefunden? Fühlst du dich bei deiner Familie wohl? Wie oft hast du Kontakt mit zuhause?

Das größte Problem bei vielen ATS mit Heimweh ist, dass sie zu viel an Zuhause hängen. Sprich sie chatten Non-stop mit zuhause, skypen jede Woche mehrmals mit ihrere Familie, etc. Sprich sie kommen gar nicht dazu, sich im Gastland richtig einzuleben.

Jedes Gespräch oder Text mit der Familie zuhause zieht sie immer ein Stück weiter Richtung Heimat. Von daher würde ich dir raten, mach das nicht zu oft, schau, dass du weniger Konakt mit zuhause hast, um dich dort richtig einzuleben.

Weiters ist die Frag, ob du schon Freunde hast, und mit denen auch viel unternimmst? Wenn nicht, könnte das ein Grund sein, dass du dir denkst, dass du zuhause was mit deinen Freunden machen könntest, und dort eben nicht.

Wenn es in der Schule schlimm ist, stellt sich mir die Frage ob dir dort einfach langweilig ist, und dann natürlich die Gedanken abschweifen. Falls das so ist, dann solltest du dir was einfallen lassen, was du machst, wenn das passiert. Sprich du übersetzt einen Text auf Spanisch oder Deutsch, schreibst Vokabel, etc. Irgendwas was deinen Kopf beschäftigt, wo du nicht so viel an etwas anderes denken kannst.

Man könnte dir besser helfen, wenn man weiß was du probiert hast, und ob du ev. sogar weißt warum das Heimweh so groß ist.

Antwort
von Grondar, 38

Meine Erfahrung hat mich gelehrt das es leichter wird wenn man sich zuhause also dein zimmer ... in costa rica
so einrichtet das du dich dort geborgen und wohl fühlst
auf diese weise fängst du an (so wie es bei mir war ) dein zimmer selbst als zuhause zu bezeichnen und dann gibts ja noch fotos von geliebten menschen oder haustieren vllt von freunden etc.

und was auch wichtig ist neue freunde finden sich einen freundes kreis aufbauen
heutzutage ist es ja auch viel leichter kontakt zu halten via internet wenn dein jahr vorbei ist ...

MfG Grondar

Antwort
von Akecheta, 36

Mhm, schwierig, Heimweh ist ein starkes Gefühl und lässt sich kaum unterdrücken. Verarbeiten? Macht eigentlich die Zeit von selber und wenn nicht, ratlos bin. Liebe würde helfen ;)

Was würde ich meinem Kind raten? Vermutlich einfach 2-3 Wochen heim zu kommen um dann, je nachdem wie es geht, wieder zurück zu reisen und das Auslandsjahr wieder zu genießen.

Kommentar von xferdgh ,

Diese Option währe so toll aber geht leider nicht:(

Kommentar von LilliSpain ,

Das ist bei Auslandsjahren Gott sei Dank verboten, da das das Heimweh nur verstärken würde, da man dann ja wieder sieht, was man zuhause verpasst, etc. Dann würde das ganze Einleben im Gastland wieder von vorne anfangen, bzw. die ATS würden das ATJ abbrechen, und dann sind 10.000 Euro weg.

Antwort
von Singh15, 37

Ich kenne das Problem und mir hat nur ein Tipp geholfen: so oft telefonieren wie es geht.
Klingt zwar einfältig aber die Stimme zu hören und wissen wie es allen geht hat mir geholfen :)

Antwort
von Paul23456789, 18

Ich bin gerade in Amerika und ich kenne das sehr gut, gerade jetzt da ich eine gute Freundin verloren hab (in Deutschland) wenn du jmd zum reden brauchst kannst du mich hier gerne anschreiben.
Paul

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten