Frage von BlickAufsMeer, 112

Was tun gegen Nervosität vor Prüfung?

Hallo alle zusammen :)

Ich (19) schreibe morgen früh meine 1. Abschlusprüfung zur Kauffrau für Büromanagement in Excel und Word.

Ich selbst muss sagen, dass ich eigentlich gut vorbereitet bin da ich schon vor einanhalb Monaten angefangen habe zu lernen und deswegen normalerweise keine Angst zu haben brauch.

Aber kennt ihr dieses Gefühl ein paar Minuten vor der Prüfung wenn man den Prüfungsraum betritt und weiß es geht jeden Moment los? Das ist für mich immer das schlimmste bei der Sache. Ich habe Angst, dass ich plötzlich so nervös werde und einen totalen Blackout bekomme.

Kann mir vlt jemand helfen und sagen, was evtl dagegen hilft ? :/

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Thyralion, 48

Das wichtigste: Stelle keine zu hohen Erwartungen an dich. Du selbst kannst dich mehr unter Druck setzen, als alle anderen. Besonders wenn du dich zu intensiv vorbereitest. Denn in dem Falle müsstest du ja alles wissen, und wenn du in dem Moment stauchelst, dann Zack... Blackout.

Dir kann nichts passieren, eine Aufgabe die du nicht schaffst, oder nicht verstehst ist kein Untergang. Es muss keine 1 auf dem Zeugnis sein, die Arbeitswelt steht dir auch mit weniger sperrangelweit offen. Im Gegenteil, sogar. Zu gute Leistungen gelten als Überqualifiziert und wirken eher abschreckend.

Also lass es ruhig angehen, du schaffst das locker! :)

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Danke, ja da haben sie recht. Mit einer 3 wäre ich schon mehr als zufrieden :)

Kommentar von Thyralion ,

Sie?! Huch da komm ich mir gleich alt vor. :D

Ich drück auf jeden Fall mal die Daumen!

Expertenantwort
von Leobeer, Community-Experte für Schule, 51

Den ersten Schritt hast du bereits selber gemacht, du hast erkannt, wo das Problem liegt. Jetzt gilt es nur noch, dieses auch zu lösen. Du kannst dir natürlich versuchen einzureden, dass du keine Angst zu haben brauchst, wie es die meisten machen, doch das hilft meistens nicht wirklich, da dein Gehirn sich zwar bewusst ist, dass du keine Angst haben musst, doch dein Bauch kriegt trotzdem Panik und es gefällt dir dadurch nicht.

Doch wie du selber sagst, du brauchst keine Angst haben, du bist super vorbereitet. Versuche dieses Gefühl auch deinem Bauch zu geben, wie du das jedoch schaffst, dass ist bei jedem Typ unterschiedlich. Bei vielen hilft es, das Betreten des Raums mit etwas angenehmen zu verbinden, beispielsweise dem essen einer Süßigkeit. Doch auch das hilft bei vielen nicht, du kannst deswegen auch einfach ohne irgendwelche Sorgen in den Raum gehen, indem du beispielsweise an die Prüfung denkst und dadurch vielleicht gar nicht merkst, dass du den Raum betrittst.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen, doch ich kenne dieses Gefühl selber nicht, weswegen ich nur mutmaßen kann. Versuche einfach deinen Weg für dieses Problem zu finden, denn jeder ist anders.

VG Leo

Antwort
von PicaPica, 43

Da geht es dir wie Hunderten Anderen ebenfalls.

Konzentriere dich auf dein Fachwissen, schöpfe Sicherheit daraus, dass, egal was jetzt kommt, dir das gar nichts anhaben kann, da du es wissen wirst, weil deine Vorbereitung gestimmt hat.

Blende alles Andere nach Möglichkeit aus. Wenn es eine schriftliche Prüfung ist, einfach in Ruhe durchlesen und dich mit der Lösung beschäftigen, wenn es eine mündliche Prüfung ist, anhören, analysieren und antworten, mit dem Wissen das du hast.

Und sei dir bewusst, dass du erstens nicht alleine bist und zweitens die Prüfer auch genau wissen, dass die zu Prüfenden gerade ziemlich unter Stress stehen.

Wenn`s gar nicht anders geht, kannst Du`s noch mit Baldriparan (Apotheke) versuchen, aber ich denke, das wirst du gar nicht brauchen. Viel Erfolg.

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Danke, ich werde es versuchen :)

Antwort
von ThomasJNewton, 15

Da kannst du gar nichts gegen machen.
Jeder ist mehr oder weniger nervös, jedes Mal wieder.

Tröste dich damit, dass die Zeit der Nervosität bald vorbei ist. Ganz sicher, denn die Prüfung ist bald schon Vergangenheit.

Und du solltest auch gar nichts gegen die Nervosität tun, weil das noch eine Baustelle mehr ist. Und eine Quelle des Ärgers, weil du es ja doch nicht schaffst - das Besiegen der Angst meine ich.

Also lenk dich ab, "vertreib dir die Zeit", mach was angenehmes.

Antwort
von IsaBremer87, 22

Versuchs mal mit Bachblüten, die haben bei mir ganz gut geholfen! Ist ein pflanzliches Mittel :)

Antwort
von daniel99nowak, 35

Naja... Das ist nicht die beste lösung aber bei mir hilft da immer 1-2 Zigaretten... Nicht für jeden hilft es...
Aber Kaugummi würde ich auf jeden Fall mit einpacken...
Gut ausgeschlafen und musst dir immer einreden das das schon wird ... Immer positiv bleiben... Nicht negativ... Ich wünsche dir viel Glück bei deiner Prüfung ^^

Antwort
von Karim19, 20

Also erstmal ganz ruhig bleiben.
Du schreibst ja das du gut vorbereitet bist und du wahrscheinlich viel gelernt hast.
Naja dann kann ja nicht viel schief gehen oder ?
Beantworte die Fragen die du halt weist :)

Viel Erfolg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community