Was tun gegen Nasenspraysucht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo !

Ich habe seit vielen Jahren das gleiche Problem aufgrund einer Nasenscheidenwandverkrümmung.

Ich kann die Uhr danach stellen zu welchen Uhrzeiten ich plötzlich merke, dass ich grundlos keine Luft mehr durch die Nase bekomme. Meistens Abends zwischen 8 und 9 Uhr.

Wenn ich dann kein Nasenspray griffbereit habe werde ich total unruhig und öfter mal zickig weil ich meine "Sucht" nich befriedigen kann sag ich mal..

Das Nasenspray kommt grundsätzlich überall mit hin. In die Schule, auf die Arbeit, ins Auto, in jede Tasche eins und sogar in meinem Spind am Stall habe ich vorrätig eins stehen.

Allerdings habe ich für mich selbst rausgefunden, dass wenn ich es demonstrativ 2 oder 3 Tage hintereinander NICHT nehme, auch wenn die Nase zu ist, die Sucht aufhört.
Natürlich fängt es wieder an, wenn ich dann mal Schnupfen habe und das Spray wirklich brauche. Dann muss man erst wieder von vorne mit der "Entsuchtung" anfangen.

ich kann dir nur ans Herz legen es mal ein paar Tage ohne Spray durchzuhalten. Du wirst sehen; deine Nase wird nach einiger Zeit von alleine frei und das musst du dann mehrmals machen. Dann hast dus eig. geschafft ! :)

Bei weiteren Fragen schreib mir einfach :) LG, Laura

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nasenspray gegen Spray mit Meerwasser (erstmal so und mal so benutzen...) ersetzen - und dann einen richtig schlimmen Schnupfen abwarten und wenn der abklingt, damit Nasenspray auch absetzen - damit ging es bei mir am Besten... drück Dir die Daumen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung