Frage von Lina2yo, 89

Was tun gegen Mitschüler der Gerüchte in die Welt setzt?

Hallo!

Alles kam dazu, als ich mit meiner Freundin und den Jungen mal zusammen Arbeiten mussten, in der Schule. Er hat meine Freundin ausgefragt, was sie halt macht usw. Dann aufeinmal hat er sie gefragt, ob sie ''Suchtmittel'' zu sich nimmt. Sie musste lachen und hat ihn erstmal verwirrt, dass er erst gar nicht auf die Idee kommt was weiter zu erzählen, da er ja keine Ahnung hätte. Ich weiß ja auch dass sie nichts zu sich nimmt. Er denkt ich schütze sie nur und sag das einfach so um sie zu decken. Da hatte sie sich halt getäuscht und nach dem er sich die Antwort raus gesucht hatte und den entschluss gezogen hat, dass sie angeblich was zu sich nimmt, hat er es direkt nach der Stunde der ganzen, ganzen Klasse erzählt. Aufeinmal wusste es wirklich jeder. Ich war so erstaunt wie schnell der das gemacht hat. Wow. Wie falsch kann man sein.

Aufjedenfall denkt das jetzt die ganze Klasse und das ist ihr sehr peinlich, sie vergisst das irgendwie nicht, sie denkt dass sich das immer mehr ausbreitet wegen dem Rauchen. Das es dann fast jeder weiß. Was könnte ich ihr sagen? oder eher eure Antworten zeigen. Das sie sich kein Kopf machen brauch. Glaubt ihr denn das es sich mal Ausbreiten wird? Der Typ ist echt krank, und übertreibt auch immer mit seinen Geschichten. Er liebt es alles über Personen rum zu posaunen.

Danke!

Antwort
von Noidea333, 43

Wenn er wirklich so ist, wie du beschreibst, müssten das die anderen in deiner Klasse doch eigentlich auch wissen.

Wer benimmt sich denn normaler? Er oder deine Freundin?

Ich würde das ganz locker nehmen! Deine Freundin sollte sich ganz normal verhalten, damit die anderen auch merken, dass er da zu viel Fantasien reininterpretiert hat! :-)

Raucht sie? Dann würde ich damit aufhören^^ Das stinkt und kostet auf Dauer zu viel Geld und soll auch ungesund sein, habe ich gehört^^

Zurück zu deiner Freundin. Sie darf sich das wirklich nicht so sehr zu Herzen nehmen, weil sonst das wirklich glaubwürdiger rüberkommt, was der Junge sich da zusammengereimt hat!

Kommentar von Lina2yo ,

Stimmt. Sie hat mir auch gesagt, dass sie Angst hat, dass der Junge das Gerücht immer mehr Ausbreitet, bei seinen Freunden und co. :/

Kommentar von Noidea333 ,

Egal wie schwer das ist. Sie muss darüber hinwegsehen und sich einreden, dass er einfach nur "ein Kind" ist! Ihr werdet ja nicht für immer auf der Schule sein! In Zukunft werden sich andere Türen öffnen und andere Wege ebnen! :-)

Sie darf sich nicht erniedrigen lassen und muss sich auf Wichtigeres konzentrieren.

Antwort
von jasmin2808, 11

Es wir wahrscheinlich nicht viel passieren außer das mache nachfragen ob das stimmt. Sollte sich das doch ausbreiten wurde ich Anzeige machen. 

Wärenett wen du mal bei mir vorbei schauen könntest (ist wichtig)

Antwort
von xPaetti, 42

Zum Vertrauenslehrer gehen oder Direktor oder Klassenlehrer :)

Kommentar von Lina2yo ,

Was ist wenn er dann wieder Übertreibt und wir mit dem Jungen ein ''Problem'' kriegen?

Kommentar von xPaetti ,

Wohl kaum ;) Wenn wirklich, zu den Eltern und bei einer ernsten Situation Polizei einschalten

Antwort
von robi187, 22

den lehrer oder vertauenslehrer mal fragen ob man nicht das thema nachen kann?

über andere reden statt mit anderen reden?

denn wer über andere redet über den wird auch geredet?

deshalb ist das ein sehr gutes thema als denk-mal in der klasse?

Kommentar von Lina2yo ,

Gute Idee.. Mal sehen ob sie sich überhaupt traut zu einem Vertrauenslehrer zu gehen Aber ob das was an dem Jungen ändern wird `:/

Kommentar von Noidea333 ,

Finde ich gut, den Vorschlag. Das solltet ihr vielleicht wirklich machen! Wenn man sowas von den Eltern nicht lernt, dann sollte das schleunigst in der Schule nachgeholt werden! :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community