Frage von Minztee21, 77

Was tun gegen Minderwertigkeitskomplexe etc.?

Hallo. Zuerst, ich bin 14/w. Momentan fühle ich mich wieder nicht so gut.

Ich bin ein recht schüchterner Mensch und habe absolut kein Selbstbewusstsein und Vertrauen. Wenn mich jemand anguckt, denke ich gleich, dass irgendwas an mir nicht stimmt. Ich traue mich z.b nicht einen neuen Ring anzuziehen oder mit Kopfhörern Musik zu hören. Außerdem habe ich familiäre Probleme, auf die ich jetzt aber nicht weiter eingehen möchte, da die mir doch zu privat sind.

Wie gesagt, geht es mir momentan wieder schlechter, ich hasse es nach draußen zu gehen, weil ich mindestens 2 Stunden brauche um mich fertig zu machen. Ich mache eine Sportart, bei der man enge Sachen trägt und ich glaube, ich höre auf damit. Das Problem ist nur, dass ich das seit 9 Jahren mache. Aber ich kann einfach nicht mehr. Ich fühle mich so unwohl in meinem Körper (ich habe kein Übergewicht oder so, das ist es nicht), ich mag es nicht enge Sachen zu tragen.

Würde es eurer Meinung nach Sinn machen, alle Dinge zu ändern, die mich bedrücken, auch wenn es heißt Dinge die einem eigentlich am Herzen liegen aufzugeben? Die Sportart könnte ich theoretisch später irgendwann wieder anfangen.

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AlexLeah01, 8

Hey Minztee21 :)

Erstmal ich verstehe dich nur zu gut, du sprichst mir praktisch aus der Seele. Ich war dir früher sehr ähnlich, Kleinigkeiten wie zB. das mit den Kopfhörern sind mir auch sehr peinlich gewesen, teilweise habe ich das heute noch.

Du solltest auf jeden Fall an deinem Selbstwertgefühl arbeiten. Diese zwei Übungen könnten dir vielleicht helfen.

Stelle dich einmal in Unterwäsche vor den Spiegel. Dann schaue das an, was dir an deinem Körper nicht gefällt. Dann schaust du dich so an, wie du denkst, dass dich Andere sehen und am Ende suchst du Dinge, die dir an deinem Körper gefallen. Dasselbe kann man auch mit seiner Persönlichkeit machen.

Du kannst auch beginnen, dich mit Anderen Menschen gleich zu stellen. Schau in den Spiegel und sage dir, dass du gut bist, wie du bist, sage, dass du schön bist und dass du dich magst. Wenn du es laut aussprichst, bewirkt das viel in dir.

Diese zwei Sachen haben mir zB. geholfen, als ich in Therapie war. Ich weiss nicht, wie schwierig deine Momentane Situation ist, doch wenn es dir zu viel wird, würde ich dir auch eine Therapie empfehlen. Du kannst jederzeit das Sorgentelefon anrufen - ich hoffe du weisst was das ist - und dich informieren und über deine Probleme reden, die Nummer findest du im Netz.

Deine Sportart würde ich auf jeden Fall weiterhin ausüben. Auch wenn du denkst, dir würde es im Moment besser damit gehen, später wirst du es bereuen. Ich vermute, wenn du jetzt aufhörst wirst du nicht so schnell wieder anfangen. Du siehst wahrscheinlich nicht schlimmer aus als deine Kollginnen beim Sport.

Denke immer daran, du bist einzigartig und niemand hat das Recht, dich in Frage zu stellen. Du bist nicht weniger Wert als alle anderen Menschen auf der Welt.

Ich hoffe ich konnte dir helfen,
LG AlexLeah01

Kommentar von Minztee21 ,

Vielen vielen Dank für deine Antwort! Mit dem Sport ist es mittlerweile besser geworden, ich fühle mich wieder etwas wohler und es macht mir sehr Spaß, auch wenn es mir immernoch so geht. Ich habe einfach das Gefühl, dass es jeden Tag schlimmer wird.

Ich setzte mich bevor ich aus dem Haus gehe vor den Spiegel und versuche mir Mut (?)  einzureden. Klappt auch ganz gut, bis mich irgendjemand anguckt. Das klingt total komisch, aber sobald mich jemand anguckt wars das. Ich würde dann am liebsten wieder nach Hause rennen, geht aber nicht. Ich gehe trotzdem immer raus, weil ich denke, dass es mir gut tut, aber ich sehe nunmal keinen Vortschritt an mir und fühle mich immer unwohler...

Naja, vielen Dank!!

Kommentar von AlexLeah01 ,

Glaube an dich. Indem du dich zwingst und drängst wird das nichts. Lass dir Zeit. Mir hilft es, wenn ich mir einrede, dass mich die Menschen genau gleich sehen wie ich sie. Eigentlich sind ja alle Menschen gleich aufgebaut, nur mit besonderen Eigenschaften. Und bei dir wird das nicht anders sein. ;)

Antwort
von KittyCat2909, 28

Servus :)

Überlege dir gut, ob dir dein Sport nicht mehr gefällt,- oder ob es evt nicht doch 'nur' an deinem geringen Selbstbewustsein liegt?

Ich mein- wenn dir was daran liegt, wärst du doch doof, ihn einfach sein zu lassen- da müste man eine andere Lösung finden können.

Warum ziehst du nicht weitere Kleidung an, wenn dir eng anliegende unangenehm sind?

Ich brauch manchmal auch ewig, bis ich mich 'wohl' genug fühle und entweder das gefunden habe, womit ich mich wohl fühle rauszugehen- und manchmal geb ich es auf und seh ein, dass es doch nichts weiter bringt und geh trotzdem. -.-

Beschneide dich nicht selbst, bei Dingen, die dir Freude machen und Abwechslung bieten, indem du dann eifnach zuhause bleiben willst.

Ich glaub gerade Mädchen/ Frauen haben das immer wieder, dass sie manchmal einfach nur denken, wie sch3isse sie aussehen und die Woche davor sich in derselben Kleidung toll finden.

Geh doch mal mit einer Freundin shoppen und kauf mal etwas besonderes für dich. Etwas, wo du vielleicht vorher nicht daran gedacht hättest, dass es dir so gut stehen würde?

Auf jeden Fall solltest du dir manchmal etas gutes tun! Das braucht jeder manchmal und hilft einem auch weiter in der eigenen Stimmung für sich <3

Kommentar von Minztee21 ,

Bei dem Sport kann man nichts weites anhaben, weil man sich selber im Spiegel sehen und korrigieren muss^^ Und da ist das Problem: Spiegel und eng.

Und ja, es liegt am geringen Selbstbewusstsein. Aber dadurch macht es mir keinen Spaß mehr :/

Und Dankeschön für deine Antwort!!

Kommentar von KittyCat2909 ,

Meinst du den wirklich, dass du noch viel korrigieren musst, was du nach so langer Zeit nicht selbst längst spürst, wenn deine Haltung falsch ist?

Dass es an deinem geringen Selbstbewustsein liegt, ist mir schon klar- aaaaber manchmal muss man einfach darauf Pfeiffen, was das Bewustsein einem einreden will- dann denk halt- sch3iss egal- ich machs trotzdem!

Dir wird es nur noch schlechter gehen, wenn du dir das nimmst, was dir Freude und Spass macht- glaubs mir-das ist die allerschlechteste Lösung.

Denk  selbst einmal darüber nach, was Dir wichtiger ist und lass mald ein Selbstbewustsein bewust weg.

Was willst du, was macht dich glücklich, was macht dir Spass...?

Und dann Mach das, was dir Spass macht, egal, was dein sry dafür- dummes Hirn dir einreden will.- hör nicht drauf und mach es trotzdem. :))

Kommentar von Minztee21 ,

Hihi, nach 9 Jahren habe ich vielleicht erst 10% gelernt ;D Jede Stunde verbesserst du dich und übst vielleicht eine neue Figur etc.

Wenn ich daran denke aufzuhören, dann denke ich an mehr Freizeit und alles wäre entspannter. Mir macht es keien Spaß, weil ich mich unwohl fühle. Und ich fühle mich unwohl, weil ich enge Sachen tragen muss, was aber den Sport vorraussetzt.

Ist ein Teufelskreis.

Mir macht es sehr viel Spaß zu zeichnen und zu basteln, damit verbringe ich auch sehr viel Zeit. Bestimmt in der Woche zusammengenommen 1 ganzen Tag.

Kommentar von KittyCat2909 ,

Lass die Gedanken an enge Sachen mal aussen vor und denke Nicht daran, was du dann trägst- macht dir den der Sport ansonsten Spass? Wenn ja, dann solltest du weiter machen und damit aufhören dir ein Bein zu stellen. Wenn nein- dann lass das und suche dir evt eine Alternative.

Zeichnen und Basteln ist wirtklich toll- aber es fessselt dich an zuhause und das ist weniger gut.

Du solltest lernen, deinen inneren Schweinehund zu überwinden- er bringt dich nicht weiter und schränkt dich nur immer mehr ein.

Mal ein anderer Gedanke- du gefällst dir in enger Kleidung nicht- ich sag jetzt einfach mal- na und?!? Wayne interessierts? Wen kümmerts ausser dich, wie du ausschaust?

Und kann es evt sein, dass du selbst viel zu hart zu dir selbst bist und bei anderen nicht auf die Idee kommen würdest bei der gleichen Figur so extrem zu denken- dass du deswegen gleich Jemanden ablehnst oder schlecht über den Betreffenden denkst?

Mach dich selbst nicht fertig- das hast du nicht verdient! Steh zu dir und geb deinen dämlichen Gedanken und Gefühlen mal einen Tritt, wenn sie dir schaden und bei und über dich immer negativ sind.  ;)))

Antwort
von MindShift, 24

Ich würde lieber an der Ursache ansetzen, das heißt die Minderwertigkeitskomplexe beseitigen. Dadurch kannst du nicht nur deine Sportart weiter ausüben, sondern es hilft dir auch, dich in vielen anderen Bereichen wohler zu fühlen. Wie du das machen kannst, kannst du leicht im Internet nachlesen. Schau am besten mal auf YouTube nach und suche nach "selbstbewusster werden".

Kommentar von Minztee21 ,

Die Ursache ist, dass ich mit meinem Körper unzufrieden bin. Aber daran kann ich nichts ändern, außer Sachen zu tragen in denen ich mich wohlfühle. Daraus schließe ich, dass ich mit dem Sport aufhören sollte. Zumindest, bis es mir besser geht.

Wie erwähnt habe ich zudem familiäre Probleme die mich auch echt runterziehen.

Kommentar von MindShift ,

Nein. Du kannst auch lernen, dich in deinem Körper wohlzufühlen.

Antwort
von matheistnich, 42

also entweder du willst etwas oder nicht da gibts kein ne will ich nicht aber liegt am herzen musst du für dich selbst entscheiden.

Antwort
von xJetw, 18

Also das Problem mit dem Vertrauen und Selbstwertgefühl da kannst du dir Hilfe von Leuten holen. Die sollten es nicht weiter erzählen, bzw dürfen es nicht oder halt mit diesen anrufbaren Leuten die es gibt musst mal googlen dort ist ne Nummer -bleibt natürlich alles Anonym- wenn du aber keine 'Telefon' oder profesionelle Hilfe willst dann kann dir niemand so richtig helfen, vielleicht eine beste Freundin oder nen bester Freund.
Zum Sportart Problem: Muss man dort wirklich enge Sachen tragen oder geht es nicht etwas lockerer, wenn du es nicht machen willst wegen den engen Sachen dann such dir eine ähnliche Sportart die mit lockeren Anziehsachen gilt, dürfte ich wissen welche Sportart es ist?

Kommentar von Minztee21 ,

Ballett^^ Ja, da 'darf' man nur enge Sachen anziehen, damit die Lehrerin und man selbst sich korrigieren kann. Ich weiß nicht, ob ich bei der Nummer gegen Kummer anrufen möchte, ist mir irgendwie unangenehm..

Kommentar von xJetw ,

Ballett, schön :) also dort kann man aber leider nichts gegen machen.. hm.. fällt mir keine ähnliche mit lockeren Anziehsachen ein.. und nur du selbst kannst dir jetzt helfen indem du ein paar Leuten vertraust, müssen tust du gar nichts aber falls du was ändern möchtest! viel Glück noch.

Kommentar von Minztee21 ,

Meine Freundin würde nur sagen, dass ich völlig oke bin wie ich bin. Aber das hilft mir leider nicht. Dann muss ich mir selber helfen, indem ich wohl aufhöre das zu tun, was mir keinen Spaß macht und mich mehr aufs Zeichnen konzentriere.

Antwort
von RuskiMeister, 31

Wenn die sportart dir nicht mehr gefällt dann hör auf damit :) Mach was du willst es ist dein leben geniesse es in vollen zügen  

Man sagt doch immer YOLO 

Kommentar von Minztee21 ,

Mir gefällt die Sportart ja, aber ich kann mich nicht im Spiegel angucken und enge Sachen tragen und das muss man bei der Sportart.

Kommentar von RuskiMeister ,

Dann such doch eine ähnliche sportart wobei man nicht enge sachen tragen muss

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community