Frage von jonas1012, 39

was tun gegen mietmängel?

Wir wohnen seit 16 jahren in einer zwei paarteien haus am stadtrand da das haus sehr alt ist weist es starke schäden auf (bleirohre , Keller boden abfluss ist verstopft feuchte wände, schlechte nachbarn die drogen züchten) was kann ich dagegen tun außer ausziehen (da ich kein auto hab und neben der arbeit wohne)

Antwort
von BenniXYZ, 11

Ganz einfach, die Miete kürzen. Erkundige dich beim Mieterschutzbund oder in einer Verbraucherzentrale nach der Höhe der Kürzung.

Antwort
von armabergesund, 23

Erkundige Dich, was es dich kostet die Mängel zu beseitigen. Kostenvoranschläge sind oft kostenfrei. Der Mieterschutzbund kann Dir Auskunft geben, was der Vermieter instandsetzen muss. Wichtig ist, dem Vermieter rechtzeitig auf Mängel aufmerksam zu machen, mit Nachweis und Nachdruck..

Antwort
von Ares71, 20

Nach 16 Jahren fragst Du was man da tun kann? Dem Vermieter Bescheid geben und auf Mietminderung pochen! Er möchte bitte sämtliche Schäden beheben. Außerdem empfehle ich Dir den Mieterschutzbund.

Antwort
von BTyker99, 16

Bleirohre?? Ist das überhaupt erlaubt? Du meinst hoffentlich damit nicht die Frischwasserrohre, oder? Für mich hört sich das doch eher so an, als wenn du ausziehen solltest. Auch schon alleine wegen der Schimmelgefahr.

Kommentar von jonas1012 ,

bleirohre im frischwasser bereich 

Kommentar von BTyker99 ,

Ich vermute, dass das nicht erlaubt ist. Per Google findest du hilfreiche Tipps, an wen man sich wenden muss. Spontan habe ich das hier gefunden:

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/bleirohre-der-vermieter-muss-die-lei...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community