Frage von JohannaBusmann, 56

Was tun gegen Lebensmittelmotten in der Küche?

Ich weiß die Antwort jetzt selbst: 1 cm lange, schmale, bräunlich-graue Mininester in den Ecken der Küche und in den Innenseiten der Schränke zeigen, dass demnächst wieder Motten schlüpfen und sich bei Dir wohlfühlen. Du musst alle Nester, alle Ritzen, auch hinter den Bildern, alle Kanten, alle Schränke von innen und besonders die nicht genutzten Regalbrettlöcher, in denen sie immer ihre Eier ablegen, so heiß es geht, fönen. NUR Hitze und Kälte tötet die Eier. Dann mit einer Nadel vorsichtig alle Nester und Eiablagen abmachen, rauspuhlen oder abschaben, auf ein Tuch, alles in eine Plastiktüte und sofort in den Hausmüll. Lebende Motten sofort killen mit ARDAP. Danach Tür zu. Nicht einatmen. Lebensmittelmotten beißen sich ohne Mühe in geschlossene (!) Tüten von Mandeln, Nüssen, Tee, Zucker, Mehl, Reis, Kuvertüre und Nudeln. Sie sorgen durch dünne Netze dafür, dass diese Lebensmittel verklumpen. Alle Regalbretter, auf denen die Lebensmittel standen, im Winter 2 Nächte auf den Balkon stellen. Kochbücher waren bei mir sogar mit Eiern befallen. Alle Lebensmittel in Tüten, auch Tee in zugeschnappten Teedosen, sowie alle anscheinend nicht befallenen Lebensmittel außer solchen in original zugeschraubten Gläsern, vernichten.

Antwort
von michamama, 42

ALLES befallende entsorgen oder für mehrere Tage in TIEFKÜHLSCHRANK

alle super sauber machen

Tee, Gewürze, Mehl etc in Schraubgläser MIT Gummidichtung

peinlichst alles reinigen

gut ist Dampfreiniger

sämtliche Ritzen auch

hilfreich auch als Vorbeugung

Zedernholz auslegen 

es gibt auch Pheromonfallen (sind aber ekelig, denn da kleben dann die Viecher dran)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community