Frage von TheoHD, 91

Was tun gegen Kämpfende Meerschweinchen?

Hey!

Mein Meerschweinchen tauft sich immer mit meinem Andern. Der stärkste gewinnt, jedoch bilden sich am anderen Wunden, teilweise auch tiefe. Was kann ich tun?

Lg

Antwort
von HARUMIN, 60

Um eine Antwort zu geben, fehlen die nötigen Informationen:

- wie lange sitzen die beiden schon zusammen? Hast du sie Vergesellschaftet? Oder einfach auf gut Glück zusammen gesetzt?

- wie alt sind sie?

- welche Geschlechter haben sie? (Weibchen/Weibchen - Böckchen/Weibchen - Böckchen/Böckchen)

- wie leben sie? (Wie groß ist der Käfig/das Gehege? - Wie sieht die Inneneinrichtung aus? Haben alle Häuser mind. 2 Eingänge? Haben sie Ausweichmöglichkeiten? usw.)

Grundsätzlich, wenn es wirklich tiefe Wunden sind, würde ich dieses Schweinchen - heute noch - einem TA vorstellen. Je nach dem müsste man dann auch entscheiden, ob sie zusammen sitzen bleiben oder nicht.
Aber wie gesagt, bevor ich das beantworten kann, brauche ich einfach mehr Informationen.

Kommentar von TheoHD ,

Seit ihrer Geburt (Geschwister) / Beide 2 1/2 Jahre / Beide Weibchen / 2 Stöckig 80x120 / 2 Häuser 1 Aufgang

Kommentar von jww28 ,

Dürfen sie freilaufen?? Ohne Freilauf wäre der Käfig schon zu klein.die Häuser brauchen auf jeden Fall min 2 Eingänge, so das kein Tier in die Enge getrieben werden kann. Wenn das alles berherzigt wird und sich trotzdem kloppen, schau mal hier auf der Seite, ein bisschen runtergehen auf "Probleme", da steht was dann zu machen ist http://www.diebrain.de/I-verges.html

Kommentar von HARUMIN ,

Das ist ungewöhnlich. Normalerweise verstehen sich gerade Mädels untereinander gut.

Scheinbar existieren da "Zickigkeiten", wenn die Wunden nicht zu heftig werden (deshalb auch mal TA drauf schauen lassen), würde ich sie zusammen lassen.
Das müssen sie untereinander klären - und es gibt ja auch keinen Grund, weshalb sie sich plötzlich zoffen?
Ausser sie hassen sich abgrundtief von heute auf morgen - dann nützt alles nichts - dann müssen sie leider getrennt werden. Aber bei Mädels ist das eigentlich alles sehr entspannt (sowas kann bei Böckchen eher/schneller passieren).

Du könntest versuchen, einen Kastrat dazuzusetzen (als weitere Möglichkeit). Er könnte Ruhe reinbringen, hier ein Auszug aus diebrain:
"Mitunter sind Weibchen etwas zickig untereinander, ein Kastrat kann Ruhe in so eine Gruppe bringen. Allerdings muss klar gesagt werden: "kann", das heißt, es ist ebenso möglich, dass der Kastrat von dem ranghohen Weibchen nicht akzeptiert wird und so vorrübergehend noch mehr Unruhe in die Gruppe kommt."

Zu den Häusern: Bitte darauf achten, das die Häuser immer (!) mind. 2 Ein- & Ausgänge haben - sodass sie sich notfalls immer aus dem Weg gehen können. Genauso für den Rest der Inneneinrichtung - es sollten keine Sackgassen entstehen.
(Gerade wenn es momentane Zickigkeiten gibt)

Antwort
von Sesshomarux33, 19

Habe gelesen es sind zwei Weibchen. Weibchen kriegen sich später öfter mal in die Haare. Am besten man gesellt einen kastriertes Böckchen dazu. Ist schöner und natürlicher für Meerschweinchen in Haremgruppen zu leben. Die Böcke schlichten den Streit zwischen den Mädels idR. 

80x120 in Etage aufgeteilt find ich etwas zu wenig. Man berechnet 1m² für ein Meerschweinchen und für jedes Dazukommende 0,5m² Grundfläche - also sollten zwei Meerschweinchen mindestens 1,5m² Grundfläche haben. 

Antwort
von Gurkenfresser, 23

DIe Meerschweinchen haben viel zu wenig Platz, das musst du ändern.
1qm pro Tier sollten es mindestens sein.
Lass die Weibchen auf Zysten checken(und wenn vorhanden behandeln) und setze einen Kastraten dazu.
Wenn du die Punkte abgearbeitet hast, sollte das Ganze aufhören und die wieder harmonisch zusammen leben.

Antwort
von Larimera, 35

Wie viel Platz haben deine Schweinchen? Können sie sich gut aus dem Weg gehen? Sind es Männchen (kastriert oder nicht) oder Weibchen?

Antwort
von Jily2001, 44

Wenn sie Männchen sind solltest du sie kastrieren lassen :/

Kommentar von charlymicky10 ,

Warum lassen alle ihre Männchen kastrieren? Ich habe seit 5 Jahren Männchen. Früher waren es zwei Geschwister unkastriert und es gab sehr wenig Probleme. Mittlerweile ist einer gestorben (war krank) und haben zwei neue Männchen, die die Vorbesitzer kastriert haben gekauft, damit er nicht alleine ist. Man merkt keinen Unterschied, der eine ist auch ziemlich frech und versucht in der Rangordnung nach oben zu kommen, aber der ältere lässt das nicht zu. Also es bringt nichts seine Meerschweinchen kastrieren zu lassen, zu zweit erst recht nicht. Außer es lebt mit einem Weibchen zusammen.

Kommentar von Lilley ,

Es ist oft so das sich 2 unkastrierte Böcke nicht verstehen unde es zu blutigen Kämpfen kommt! Aber schön das du da anscheinend andere Erfahrungen gemacht hast, ist selten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community