Was tun gegen extrem kaputte haare?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo :D

Um genau zu sagen, was deinem Haar fehlt (Protein, Feuchtigkeit oder beides) würde ich einen Wet-Test machen. Eine genaue Anleitung findest du hier: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?t=3926

Fehlt Protein: Ei-Haarkuren, Seiden- oder Weizenproteine. Weiteres findest du auch unter dem obigen Link. Proteine werden der Haarpflege oft zugegeben (siehe Hydrolyzed wheat, soy oder silk protein).

Fehlt Feuchtigkeit: ein bisschen Öl zwischen den Fingern verreiben und im handtuchtrockenen Haar verteilen. Das Öl fungiert als Filmbildner und "schließt" die Feuchtigkeit im Haar besser ein. 

Glanz: das Haar ist wie ein Tannenzapfen aufgebaut. Blondieren und Färben entzieht dem Haar die Farbe, beim Färben wird neue Farbe eingelagert, beim Blondieren nicht. Um die Haarschicht wieder zu schließen, eignet sich stark verdünnter Essig, auch Rinse genannt. Statt Essig kannst du auch Zitronensaft nehmen, manche nehmen auch starken Schwarztee, aber Vorsicht, der könnte Färben. Wichtig ist, dass alles auf einen Liter Wasser verdünnt wird. Rezepte dafür findest du ebenfalls im Langhaarforum und im Internet.
Die einfachste Rinse ist die mit kaltem Wasser, diese schließt die Haarschicht auch ein wenig. Einfach nach dem Haare waschen mit kaltem Wasser spülen. Es hilft ein wenig.

Haare lassen sich zwar mit Geduld und guter Pflege (nicht zu viel, nicht zu wenig!) aufpäppeln, aber was kaputt ist, kannst du nicht reparieren.

Um genau zu sehen, wo Spliss und Haarbruch sitzen, würde ich dir vorschlagen, erstmal auf Silikone zu verzichten, vorhandene Silikone auszuwaschen (Tiefenreinigungsshampoo, verdünnen) und den Spliss wegzuschneiden (das Haar fasert sich auf, ähnlich wie Laufmaschen).

Danach kannst du dich darum kümmern, deine Haare wieder aufzupäppeln und gezielt Silikon in die Spitzen geben, um weiteres splissen zu vermeiden.
Das Silikon sollte auswaschbar sein, ich selbst benutze das Leave-In von got2be "Schmusekatze". Das Silikon mindert auch die mechanische Belastung beim Kämmen.

Wichtig: Verzichte auf weiteres Färben. Nutze, wenn du eine Farbveränderung möchtest, lieber eine Tönung oder notfalls eine Intensivtönung (schwächere Färbung,keine Tönung!). Verzichte ebenfalls auf starke Hitze (Föhn, Glätteisen. Auch, wenn es sehr schwer fällt. Wenn, dann eher Föhnen als Glätten. 

Und bedenke: jedes Haar ist anders und verträgt andere Dinge besser oder schlechter. Hier heißt es Ausprobieren, welche Pflege für dich die richtige ist. 
Verzichte auf Aufhellende Shampoos oder Shampoos mit Sodium Lauryl UND Sodium Laureth Sulfate in Kombination. Beide trocknen Haar und Kopfhaut aus. Sodium Laureth Sulfat einzeln sollte weniger problematisch sein. 

Und: Geh zu einem Friseur deines Vertrauens, er soll dir Tipps geben, was du noch tun kannst und nur das nötigste Abschneiden. Und versuch bitte nicht, aus dem Affekt oder einer Wutreaktion die Haare selbst abzuschneiden. Kaputtes muss zwar ab, aber strapaziertes (dazu gehört auch trockenes und leicht krisseliges Haar) kann auch wieder gepflegt werden.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen. Viel Erfolg beim Aupäppeln.


LG PunkyLemon


(diese Tipps basieren auf eigenen Erfahrungen der letzten beiden Jahre, da ich mir mit meinen Färbeexperimenten oft das Haar stark strapaziert hab. Kaputtes wurde abgeschnitten und strapaziertes aufgepäppelt. Mir hat im Langhaarnetzwerk oft die Problemecke geholfen, da gibt's Rat speziell auf deine Haare abgestimmt, da man dort eine Art Fragebogen ausfüllen soll)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Julia22704
13.05.2016, 20:03

wenn ich fragen darf wie lang hat es gedauert bis deine haare wieder gesund waren?

0

Schneiden.. Ist hart, aber gesund bekommst du sie nicht. Du kannst höchstens Spülung und Öle benutzen, damit sie sich nicht ganz so schlimm anfühlen, aber gesund werden sie nicht einfach so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Julia22704
13.05.2016, 00:13

problem ist nur meine haare sind recht kurz das heißt etwa bis zur Mitte vom Hals und da hätte ich eigentlichen nicht vor sie noch kürzer zu schneiden

0
Kommentar von 67zuhjnm
13.05.2016, 00:14

Das mag sein und ich kann das verstehen, aber sie werden nicht einfach wieder mit Ölen oder so gesund. Damit werden sie weicher, aber nicht wieder gut, das kann ich dir garantieren.. Tut mir leid, ich kenne das

0

hallo ;

ich hatte genau das selbe Problem ...am besten nimmt du eine öl Spülung von garniere das habe ich ich gemach und nach 1 Monat waren meine haare wieder super ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung