Was tun gegen Drogenabhängigkeit?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du kannst keinen anderen Menschen ändern. Die Menschen können sich nur von sich selbst aus ändern. Du kannst ihm sagen, das du es nicht gut findest das er kifft. Aber die Entscheidung ob er aufhört oder nicht liegt ganz allein beim ihm.

Auch wenn du ihn unter Druck setzt und er aufhört, so wird dies irgendwann mal eure Beziehung belasten. Er wird weiterhin das Verlangen haben und es nur für dich unterdrücken. Dies wird er dir vielleicht beim ersten Streit den ihr miteinander zum Vorwurf machen. Solche Dinge sind absolute Beziehungskiller und können eine Beziehung zerstören.

Es gibt nur drei Möglichkeiten: 1. Er hört freiwillig auf und zwar weil er das will und nicht weil du das willst. 2. Du akzeptierst es das er kifft und machst ihm weiter keine Vorwürfe. 3. Du trennst dich von ihm.

Eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Bei einer Drogenabhängigkeit ist die Sucht so stark, da kannst du auch mit all deiner Liebe nichts ausrichten. Die Sucht wird immer stärker sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnknownUser3
17.07.2016, 02:28

Soll ich ihm überhaupt darauf ansprechen das ich weis das er heute gekifft hat

0
Kommentar von UnknownUser3
17.07.2016, 10:50

Okey das stimmt schon, Ohman weis nicht was ich machen soll

0
Kommentar von UnknownUser3
17.07.2016, 12:14

Ja das denk ich Au aber will ihn Au nicht verlieren

0
Kommentar von UnknownUser3
17.07.2016, 23:39

Dankeschön, für deine Hilfe :)

0

Lass ihn seine Freiheit. Wenn er kiffen will dann will er denn ganzen Tag kiffen. Entweder kommst du damit klar oder nicht. Du kannst sagen wenn er nicht aufhört gehst du aber sein dann Konsequent. Es ist seine Entscheidung solange er noch Arbeit hat oder Schule bzw sich ernähren kann ist alles gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo liegt dein Problem bzgl Cannabis? Hast du dich selbst mal Informiert oder schenkst du anderen einfach deinen Glauben?! Wenn er Abends ein Bier trinkt, wäre das Ok?!

Zum anderen, du kannst keinen Menschen nach deinen Wünschen und belieben ändern, ich persönliche halte das auch für ziemlich Egoistisch. Du hast ihn so kennengelernt, hast ihn scheinbar auch so Lieben gelernt, aber kannst es nicht Akzeptieren?! Das einzige was du wohl erreichst ist,           das er irgendwann die Flucht ergreift.

War das seine oder deine Idee mal ne Woche Pause zu machen?! Evtl mal dran gedacht das er dir zeigen wollte das er kein Problem hat auch mal nichts zu rauchen?! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem bei sowas ist, dass du niemandem helfen kannst, der sich nicht helfen lassen möchte.

Du musst für dich selbst entscheiden, ob es dich so sehr stört und das für dich ein Trennungsgrund ist. Wenn du ihn vor die Wahl stellst, kann es durchaus sein, dass er sich für sein Gras entscheidet. Darüber musst du dir im Klaren sein.

Hast du ihn mal gefragt, ob es einen Grund hat? Kifft er, weil es ihm Spaß macht und er das mag oder weil er irgendwelche Probleme hat, die er nicht anders zu beseitigen weiß? Das spielt auch eine Rolle.

Andererseits; wieso stört es dich denn so sehr? Gibt's dafür einen bestimmten Grund? Ich persönlich finde Gras nicht ganz so schlimm. Es gibt durchaus viel schlimmere und härtere Drogen, die einen in Fesseln legen .. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnknownUser3
17.07.2016, 02:24

Ich habe eigentlich nix gegens kiffrn, Habs auch selber mal ausprobiert aber es stört mich halt wenn er süchtig ist. Er kidft vor der Schule, in den Pausen, mit Freunden, alleine & das ist mir alles zu viel. Ich habe mal mit einem Kumpel von ihm darüber geredet & er hat mir auch gesagt das er ein Problem hat. Ich will ihm Au nicht sagen das er ganz aufhören soll, sonst komm ich bei seinen Freunden Rüner wie ein Spießer. Ich weis gar nicht warum er kifft, also er sagt auch er hat kein Grund aufzuhören

0
Kommentar von UnknownUser3
17.07.2016, 02:31

Ja ich versteh es einfach nicht, er sieht ein das er süchtig ist aber ihm ist es egal. Er hat auch gesafr er macht die Pause nur für mich aber eine Woche Pause, bringt nix. & ich will das er die Pause für sich macht & nicht für mich

0

, das Problem ist er will gar nicht aufhören mit dem kiffrn sondern macht jetzt einfach mal 1 Woche Pause.

verlass ihn du brauchst keinen abhängigen junkie. wenn ihm sein stoff wichtiger ist als du dann hat er dich nicht verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leonider
17.07.2016, 02:33

wtf is los mit dir?! Was würdest du tun, wenn dir deine Freundin verbieten würde...was weiß ich, das Internet zu benutzen? Also ich würden nicht einfach nachgeben.

0

"das stört mich einfach" klingt schon mal richtig gut.... Wenn du nicht mal richtig begründen kannst, wieso er deiner Meinung aufhören sollte brauchst du dich nicht wundern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnknownUser3
17.07.2016, 02:32

Weil er süchtig ist & sich dumm kifft? Er hat sich sein kurzzeitgedächnis weggekifft, er kann sich nix mehr merken

0
Kommentar von RuedigerKaarst
17.07.2016, 02:33

Wenn es sie stört dann stört es die halt. Due Begründung reicht doch.

0
Kommentar von UnknownUser3
17.07.2016, 02:36

Er sagt es sogar selber. Aber Okey wenn du meinst mich stört es dich nicht

0

Ich würde ihn abschießen.
Vielleicht wird er dann ja schlauer.
Ansonsten kann es geschehen, dass Du in irgendwas reingezogen wirst und wenn Du nur dabei warst, wenn man bei ihm was findet.

Ein Bekamnter hat jeden Tag gekifft, wenn er schwitzte roch er wie eine Plantage.
Dann rauchte er sogar noch beim Auto fahren.
Ich habe den Kontakt abgebrochen, was wohl auch gut war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er es selbst nicht lassen will hast du keine Chance. Womöglich ziehst du am Ende den Kürzeren. Kommt er denn im Alltag klar?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnknownUser3
17.07.2016, 02:18

Ja, bei ihm ist eigentlich alles gut. Aber es stört mich halt sich Mega wenn er vor der Schule kifft oder in den Pausen

0

Ich weiß nicht wie hartnäckig er ist? aber eine Woche Pause dann gleich rauchen ist schon komisch. Sag ihm einfach er soll eine Liste machen mit Vor- bzw. Nachteile machen und ihr werdet sehen was da alles bei rauskommt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten lässt du ihn, es ist allein Seine Sache ob er Kifft oder nicht, mehr als mit ihm reden kannst du nicht. Jedoch würde ich es nochmal mit reden versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sage ihm dass dich das stört und traurig macht und du enttäuscht bist.

Sage ihm er soll eine Therapie machen oder es von alleine bleiben lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnknownUser3
17.07.2016, 02:20

Er weis es, hab ich ihm oft genug gesagt. Das schlimme ist einfach noch als ich ihm letzte Woche gesagt hab wie sehr mich stört & enttäuscht hat er am nächsten Tag nochmal gekifft, da war ich noch mehr enttäuscht einfach ohne schlechtes Gewissen nochmal  

1
Kommentar von UnknownUser3
17.07.2016, 02:34

Ich will ihn aber auch mit der Aussage nicht verlieren, wenn ich sag das er aufhören soll. Hab Angst das sich dann seine Gefühle ändern

1
Kommentar von UnknownUser3
17.07.2016, 02:37

Soll ich ihn also vor die Wahl stellen ?

0

Was möchtest Du wissen?