Frage von daryaaaa4, 62

was tun gegen Dehnungsstreifen und kann man die entfernen lassen?

Antwort
von putzfee1, 15

Es gibt absolut nichts, was diese Streifen verschwinden lässt. Das sind Risse und Vernarbungen im Bindegewebe, da helfen keine Cremes und auch keine Operationen. 

Aber die Streifen verblassen mit der Zeit und sind irgendwann nur noch als dünne silbrige Linien sichtbar. So tragisch ist das also nicht.

Antwort
von xlvmbb, 12

Du kannst dir in der Drogerie Öl für Schwangerschaftsstreifen akufen ist ja das gleiche. Damit gehen die Dehnungsstreifen wahrscheinlich nicht weg, aber so kannst du ihnen vorbeugen.

Antwort
von Thelostboy342, 30

Sie verblassen mit der Zeit! Nach einem Jahr oderso sieht man nichts mehr von ihnen.

Kommentar von daryaaaa4 ,

wenn ich ehrlich bin stören die mich auch wenn die verblasst sind ,kann man die irgw entfernen ?

Kommentar von emmaa00 ,

Meine sind auch "verblasst", aber man sieht sie trotzdem noch..:(

Kommentar von Thelostboy342 ,

Also ich hatte auch mal welche an den Beinen, die sieht man kaum noch!

Ich weiss nicht .. Ist iwie überschminken eine Option? Ich denke operativ kann man da nix machen.

Kommentar von daryaaaa4 ,

das wäre echt schade weil bei mir sieht man die auch wenn sie verblasst sind :/ überschminken wäre jetzt sehr aufwendig

Antwort
von AishaLady, 22

Dehnungsstreifen werden leider immer bleiben. Du kannst sie jeden Tag mit Öl eincremen, dann verblassen sie mit der Zeit und werden unauffälliger. 

Die Cremes und Öle in der Drogerie gegen Dehnungsstreifen, sind nur Geldmacherei. Das BiOil ist fast nur aus Erdöl. Du kannst gute Ergebnisse mit zB kokosöl, Olivenöl oder mit irgendeinem anderen Öl erzielen. Ist auch um einiges günstiger! 

Kommentar von daryaaaa4 ,

danke :)

Kommentar von putzfee1 ,

Egal, ob man die Streifen mit Öl eincremt oder nicht, sie verblassen so oder so. Mit Öl geht das auch nicht schneller. Eine gute Hautpflege kann, wenn überhaupt, verhindern, dass sich noch mehr Streifen bilden.

Antwort
von emmaa00, 29

Ich leide auch unter extremen dehnungsstreifen und habe mich schon gut informiert. Allerdings muss ich sagen, dass die ganzen Öle und Cremes nicht wirklich helfen. Es ist auch nicht bewiesen, dass sie das könnten.

Die verblassen mit der Zeit, sind aber bei mir noch relativ auffällig.

Wirklich tun dagegen kann man leider nichts, außer sie kosmetisch entfernen zu lassen. (=Schönheitsoperation)

Hoffe ich konnte helfen.

Kommentar von daryaaaa4 ,

mich stören sie sehr auch wenn sie verblasst sind wie würde man die denn kosmetisch entfernen/geht das?

Kommentar von emmaa00 ,

Sind sie denn schon verblasst? Warte doch erstmal ab, vielleicht wird es ja noch besser.

Das Folgende ist am Beispiel von Schwangerschaftsstreifen. Ist das Gleiche.

Dehnungsstreifen entfernen mit Laser

Nach der Schwangerschaft können Dehnungsstreifen mit folgenden Maßnahmen behandelt werden, hierzu müssen Sie sich von einem Hautarzt beraten bzw. behandeln lassen:

Creme gegen Dehnungsstreifen - so verwenden Sie hautstraffende Cremes und Öle

Irgendwann trifft es leider fast jede Frau - die ersten kleinen Dehnungsstreifen …

Besprechen Sie mit Ihrem Hautarzt, ob für Sie

 

Salben

 

oder Cremes infrage kommen, die Tretinoin enthalten. Das Tretinoin ist ein Abkömmling des Vitamin A, das hauptsächlich bei schwerer Akne eingesetzt wird, bei Schwangerschaftsstreifen jedoch respektable Ergebnisse liefert. Während Schwangerschaft und Stillzeit ist die Anwendung strikt verboten, es drohen Missbildungen beim Fetus!Erkundigen Sie sich nach der Möglichkeit, Schwangerschaftsstreifen mit einer Laserbehandlung zu entfernen. Dabei kommt es auf die Farbe Ihrer Schwangerschaftsstreifen an: bei rosafarbenen und roten Streifen kommt der gepulste Farbstoff-Laser infrage, bei abgeblassten Streifen ein Excimer-Laser.Sollten Sie rein weiße Dehnungsstreifen haben, kann eine Repigmentierung mit einer UVB/UVA1-Belichtung das kosmetische Bild verbessern.

Schwangerschaftsstreifen sind häufig und können ein kosmetisches Problem sein. Es existieren verschiedene Möglichkeiten, die Dehnungsstreifen zu entfernen, jedoch dürfen nicht alle Maßnahmen während Schwangerschaft und Stillzeit durchgeführt werden.

Kommentar von user8787 ,

Machen kann man sicher "irgendwas" ,ich traue geschäftstüchtigen plastischen Chirurgen Ideen zu. Nur würde das noch heftigere Spuren hinterlassen ( Narben, Dellen ) .

Die Dehnungsstreifen verblassen mit der Zeit, verändert sich dein Körper ( z.B. Schwangerschaft ) kommen neue hinzu. Das ist ein Problem im Bindegewebe. 

Manche Frauen haben mehr, andere weniger. Trotz Schwangerschaften kenne ich sowas gar nicht, dafür habe ich halt andere Macken. *nuschel

Kommentar von daryaaaa4 ,

habe sowohl neue bekommen alsauch verblasste :/ die sieht man leider....

Kommentar von putzfee1 ,

Durch Operationen/Laserbehandlungen werden die Streifen/Narben entfernt und man bekommt gleichzeitig neue, die möglicherweise noch schlimmer aussehen... wo soll da der Sinn sein? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community