Frage von Klaus1364648, 32

Was tun gegen Aufregung vor und während einem Vortrag?

Ich bin immer voll nervös ratter als so runter und viele sagen dann es war total unbetont und langweilig

Antwort
von Baumi2013, 22

Hallo,

Vorbereitung ist natürlich alles. Wenn du dich gut vorbereitet fühlst, geht alles gleich besser.

Mach deinen Vortrag wenn möglich mit jemand anderem, dann bist du nicht alleine am vortragen. Während des Vortrages achte darauf, nicht zu schnell zu reden. Das klappt am besten, wenn du (bei PowerPoint) nach jeder Folie eine heute "Atempause" machst.

Manche macht es nervös, Augenkontakt mit dem Publikum zu haben. Fixiere dann nicht die Augen an sondern schau auf die Nase oder Stirn, das sieht dann so aus, als ob du direkt in die Augen schaust.

Und wenn mal ein Vortrag daneben geht..Kopf hoch, das passiert jeden mal. Keiner ist als Redner geboren.

Mfg

Antwort
von evelynm, 22

MAch Pausen, in denen du kurz durchatmen kannst, und die Zuschauer Zeit haben, das Gesagte zu verdauen. Außerdem zwischendurch Wasser trinken.

Hilft wirklich! Hab eigene Erfahrungen damit gemacht!

Antwort
von Moritz273, 18

Nimm einen Stift oder Präsentationskarten in die Hand. Das lenkt automatisch ab.

Antwort
von JungerPCFreak, 15

Vorher ein Schluck trinken und etwas essen

-> führt zu Konzentrationsaufbau (Energie)

Dein Tempo finden

-> Flüssiger Vortrag

Anfangs etwas langsamer sprechen, dann etwas schneller und betont!

-> Du kommst in den Rhytmus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community