Frage von Alphaschlingel, 82

Was tun gegen angst vorm zug fahren?

Ich habe große angst zug zufahren...ich muss bald eine etwas längere strecke per zug fahren und hab davor jetzt voll angst wegen dem attentat in würzburg. Normalerweise passieren solche anschläge ja nicht in zügen und vorallem nicht so brutal. Was kann ich dagegen tun??

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Alphaschlingel,

Schau mal bitte hier:
Angst Zug

Antwort
von Gapa39, 72

Nun wie du vielleicht diese Woche mitbekommen hast, sind innerhalb dieser Woche mehrere Anschläge passiert, und nur einer davon war im Zug, du siehst, es kann überall passieren, es ist also relativ egal wo du dich aufhältst ob nun im Zug oder im Einkaufszentrum oder auf einem Konzert, oder schau die neuere Vergangenheit an, in einer Bar, am Strand, im Flugzeug, also es ist weder im Zug gefährlicher noch anderswo, so brauchst du auch im Zug nicht mehr oder weniger Angst haben als anderswo oder? Du kannst also dich entscheiden entweder dein Leben lang in der Bude bleiben oder einfach raus gehen, es kann dich überall ereilen, so ist das Leben heutzutage. Es kann dir auch ein Blumentopf unglücklich auf den Kopf fallen.

Antwort
von Medusa1337, 72

Zug fahren ist normalste der Welt. Ich fahre auch jeden Tag beruflich 1h Zug & ehrlich gesagt finde ich das ziemlich angenehm. Such dir einfach einen Platz den du als sicher empfindest. Zum Thema Terror: Terror kann überall passieren, Züge sind generell einer der sichersten Verkehrsmittel.

Antwort
von lumi2000, 72

Dieses Gefühl ist in der gegeben Situation verständlich, aber übertrieben.

Beispielsweise ist es sehr viel wahrscheinlicher im Straßenverkehr zu
sterben. Das waren 2015 in Deutschland 3475 Menschen. Es müsste also
fast täglich (!) zu einem Ereignis wie in München kommen, um das selbe
Gefahrenlevel zu haben.

Dass man im Straßenverkehr keine Angst hat, liegt an der menschlichen

Psyche. Neue, unbekannte Gefahren (Terror) werden überschätzt, alte und
alltägliche Gefahren (Straßenverkehr) werden weit unterschätzt.

Außerdem ist die Berichterstattung bei Terroranschlägen viel
ausgiebiger als bei Verkehrstoten. Man stelle sich nur mal vor, was in
den Medien los wäre, wenn bei jedem Autounfall mit mehreren
Schwerverletzten genauso berichet wird, wie über die Sache in Würzburg.

Auch nach München ist die Gefahr nicht größer Geworden. Solche
Angriffe gab es auch vor 20 Jahren schon, da hätte man aber am nächsten
Tag nur etwas in der Zeitung gelesen. Heute kann jeder live auf Facebook
und Twitter dabei sein. Dabei verbreiten sich auch viele
Falschmeldungen in windeseile.

Die Gefahr bei einem Amoklauf oder Terroranschlag zu sterben ist also
sehr gering. Vor´m Auto - oder Radfahren hast du ja auch keine Angst,
oder?

Du musst dir also keine Sorgen machen.

Das gefährlichste an deiner Reise dürfte die (Auto-)fahrt zum Bahnhof sein.

Grüße

Lumi

Kommentar von Alphaschlingel ,

Nur die vorstellung mit einer akt ermordet zu werden ist für mich viel schlimmer als durch eine Bombe zu sterben, weil bei der bombe spührst du nicht sehr viel.

Kommentar von lumi2000 ,

Das mag jetzt vielleicht makaber klingen, aber man kann durchaus nach einem Axthieb sofort tot sein. Auf der anderen Seite kann man durch eine Bombe auch "nur" schwer verletzt werden und Tage später im Krankenhaus sterben. Es kommt eben immer auf die Situation an.

Kommentar von CreativeBlog ,

Ja dann muss man versuchen ihn umzulegen, bevor er es tut. 

Kommentar von Jersinia ,

Nur wenn Du direkt draufsitzt. So ein abgerissener Arm kann auch ganz schön weh tun.

Antwort
von Ifosil, 48

Deine Angst ist in etwa vergleichbar, nicht auf Toiletten gehen zu wollen, da ein Helikopter abstürzen und dich mit dem Rotor enthaupten könnte. 
Sprich deine Angst steht im keinem Verhältnis. 

Antwort
von mkakmk, 38

Du hast Angst vor einem Attentat nicht vor dem Zug fahren. So ein Geschehen kann überall passieren. Entweder du schließt dich Zuhause ein oder du fährst eben zug. Deine Angst kann dir keiner nehmen. Jeder hat Angst, begründet.

" Du brauchst keine Angst haben" ist lange nicht mehr angebracht.

Bleibe einfach Aufmerksam, mach dich jedoch nicht verrückt.

Antwort
von CreativeBlog, 49

Guten Tag,

du kannst fahrrad fahren und du wirst erschossen. Du kannst im Auto sitzen und jemand hat eine Bombe an dem Fahrzeug montiert. Du kannst in den Supermarkt gehen und dieses wird von einer Terroreinheit gestürmt. 

Das ist das Leben. Das Leben war schon immer hart. Aber sich deswegen zu verstecken ist das, was der Terror möchte. Uns einschüchtern lassen und denen gehorchen. Leider wird man nie 100% geschützt sein und wir werden sie nie kommen sehen.

Im Leben war es schon immer so, nur der stärkere überlebt. Aber deswegen sein Leben umzustellen beziehe ich als lächerlich.

Die Wahrscheinlichkeit ist genauso hoch, das von einem Flugzeug platt gefahren wirst. 

Mfg

Antwort
von Jersinia, 65

Guck die Statistik über tödliche Autounfälle an. Das sollte helfen.

Kommentar von Alphaschlingel ,

Danke aber lieber sterbe ich so als brutal mit einer akt oder einem messer getötet zu werden.

Kommentar von CreativeBlog ,

Ob du jetzt von einem LKW zertrümmert wirst ist weniger Brutal. Okay. 

Antwort
von bastidunkel, 63

Solche Angsthasen wie du bleiben am besten ZU HAUSE !!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten