Frage von Alica04, 185

Was tun, essen permanent drin lassen?

Hab gerade hier ewig lang beschrieben und nichts hat sich gespeichert 😓 Also nochmal etwas kompakter

Ich habe seit 15 Jahren eine Essstörung und im August bin ich umgekippt und mit Hirnblutung ins Koma gefallen. Seitdem dachte ich mir pack ich es an, nutze meine letzte Chance und kämpfe. Ging auch einige Wochen gut, ich nahm zu, hatte die Bulimie im Griff, aber seit einiger Zeit bin ich rückfällig und heute war mein Gewicht tiefer denn je. Körperlich war ich auch total am Ende, konnte mich kaum bewegen, hatte dennoch eine fress Attacke, konnte diese jedoch vor Kraftlosigkeit nicht Erbrechen. Stattdessen bin ich echt fast umgekippt und so habe ich zu der Attacke noch ne Tüte haribo gegessen. Jetzt fühl ich mich aber Mega schuldig sooooooo viele kcal in mir zu haben und bereue es schon wieder.

Dabei war das körperlich heut morgen wieder so grenzwertig dass ich echt denke ich krepier gleich und sollte das Ruder endlich rumreißen. Aber ich denk irgendwie mir darf es nicht gut gehen.

Therapien und Kliniken hab ich hunderte hinter mir. Meine Mama und mein Bruder haben mir nach dem Koma Unfall die letzte Chance erteilt und ich zerstöre alles indem ich lüge und Lüge. Ich hab zwei Möglichkeiten: entweder abkacken und auf der geschlossenen landen, mal wieder, oder endlich was tun und käumpfen. Aber ich hab so Angst, sobald der Kreislauf etwas besser ist, bereue ich das gegessene schon wieder :(

Was soll ich tun? Ich hab so Angst, will zunehmen und nicht sterben, aber ich fühl mich immer sofort schuldig und schlecht, sobald ich essen nicht breche. Aber wenn meine Mutter erfährt dass ich nur Lüge und was ich wirklich wiege, dann ist der Kontakt zuende, endgültig :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SoDoge, 43

Es geht mittlerweile nicht mal mehr darum, eine Essstörung zu beenden, es geht darum, dein Leben zu retten und trotzdem wirst du diese Schuldgefühle nicht los. Deine psychischen Probleme sind viel zu handfest für Selbsthilfe - der Zug ist lange abgefahren und das ist nach 15 Jahren Essstörung gar kein Wunder. und ich halte es für den einzig seriösen Rat, dir zur meinetwegen hundertsten Therapie zu raten, auch wenn es bisher damit auch nichts wurde, alleine schaffst du es erst recht nicht. Das soll dich jetzt nicht demotivieren, das soll dich zu größeren Schritten motivieren.

Hol dir umgehend professionelle Unterstützung, alles andere wäre fahrlässig. "Gekämpft" hast du jetzt seit Jahren und man kann nicht mehr davon ausgehen, dass du das alleine schaffst. Wie gesagt, nicht mal wenn jetzt sogar dein Leben in Gefahr ist, wirst du die Gedanken los, wie soll das weitergehen? 

Ich meine beispielsweise sowas hier: https://www.anad.de/beratung/

Antwort
von Dackodil, 33

Du hast es auf den Punkt gebracht: du hast die Wahl, entweder weiter k0tzen und sterben oder damit aufhören und leben - entscheide dich.

Mein Opa, der ein kluger Mann war, sagte: man kann den Ochsen zum Wasser führen, trinken muß er alleine.
Du hast einige Ochsentreiber, deine Mutter und deinen Bruder und einige Therapeuten verschlissen. Sie haben dich zum Wasser geführt, nun trink.

Kein Ochse verdurstet an der Wasserstelle - so blöd kann nur ein Mensch sein.

Antwort
von Thaliasp, 85

Du musst dich entschließen willst du noch weiter so wursteln oder willst du deine letzten Kräfte mobilisieren und nochmals eine ambulante Therapie machen? Du willst doch noch nicht sterben? Mach einen für dich guten Vorsatz für 2016. Sage dir, ich will nochmals eine ambulante Therapie machen. Ich will dass es mir besser geht. Sei dir bewusst, die Therapie einer solch schweren Essstörung dauert sehr sehr lange. Es ist nicht damit abgehakt wenn du mal eine bessere Phase hast. Das Ziel einer Therapie soll sein dass du längerfristig stabil bleibst. Es ist wichtig dass du auch den Grund oder die Gründe kennenlernen kannst die dazu geführt haben dass du die schwere Essstörung bekommen hast. Ich wünsche dir alles Gute.

Kommentar von Thaliasp ,

Ich habe gerade gelesen dass du 26 Jahre alt bist. Du kannst immer noch etwas aus dem Leben machen, überlege dir was macht mir Freude oder was hat mir früher Freude gemacht als die Krankheit noch nicht so weit fortgeschritten war. Auch für dich gibt es noch etwas mit deinen 26 Lenzen. 👍👍

Antwort
von mutistalles, 47

Schau mal ich weiss es ist nicht einfach meine schwester war auch kurz davor eine bulimie zu bekommen bzw sie hatte angefangen und auch ich fühle mich manchmal schuldig weil ich nicht zunehmen möchte aber du brauchst keine schuldgefühle zu haben das leben ist zu schön um es dir so zu nehmen ich bin mir sicher du bist so schön so hübsch und siehst auch schön sogar noch schöner aus wenn du zunimmst ich persönlich wiege 65 ich bin immernoch nicht dick man kann sich glücklih schätzen wenn man noch ne gelegenheit dazu hat sich zu bessern. Lass es einfach mal zu das du zunimmst und gönn dir das was du isst ernsthaft es lohnt sich nicht dein Leben zu riskieren nur wegen irgendwelchen kalorien 2000 kalorien sind ne menge und die sollstdu zu dir nehmen um so zu bleiben wie du grad bist oder mehr um etwas buw paar gramm zu zunehmen gönn es dir schaffe es!!! Lass alles drinn was du isst so schwer es dir auch fällt bitte bitte bitte lass alles drinn und versuch so schwer es auch ist mitzuhelfen :) ich vertraue dir liebe grüsse und lügen ist keine lösung

Antwort
von warehouse14, 26

Wie wäre es, wenn Du Dich einfach mal mit dem Thema Verdauung beschäftigst?

Niemand, aber auch absolut niemand behält Gegessenes permanent in sich!

Und Haribo ist keine gesunde Ernährung...

Also achte doch auch mal bei den "Fressattacken" auf gesundes Zeug, dann brauchst Dich auch nicht schlecht fühlen wegen ungesundem Zeugs...

Und wenn es Dir nicht gut gehen darf solltest Du mal darüber nachdenken, warum es Dir eigentlich schlecht gehen muss. Diesen Grund gilt es dann mal näher zu beleuchten. 

Du wirst eine Essstörung nicht mit Essen oder Essensverweigerung bekämpfen können, sondern nur mit Deinem Verstand, der halt eine gewisse Energie benötigt, um zu funktionieren... Leider kannst Du dem diese Energie nur durch Nahrung zur Verfügung stellen...

Und das ganz bewußt.

warehouse14

Kommentar von Alica04 ,

Ich weiß garnicht mehr was Verdauung bedeutet, habe nie welche, da ich ja seltenst was drin lasse. Wenn doch und mein Magen Darm Trakt dann Geräusche von sich gibt Dreh ich quasi am Rad, deswegen auch so Müll wie haribo, das ist das einzige was noch einigermaßen drin bleibt, weil das in meinem Magen irgendwie festklebt und nimmer rauskommt...und ich fühl mich bei allem schlecht, egal ob haribo oder Gurke, selbst zuckerfreie Kaugummis oder Zuviel Wasser...es ist Lächerlich und ich schieb jetzt auch nicht Filme wegen Kalorien, sondern der Gedanke schwach geworden zu sein...

Kommentar von warehouse14 ,

Wieso lauschst Du überhaupt den Verdauungsgeräuschen? Hast Du keine bessere Musik? ;)

Abgesehen davon, daß diese Geräusche eigentlich bedeuten, daß das, was Du gegessen hast, demnächst Dich auf natürliche Weise durch den Hinterausgang verlassen wird, sind das nicht wirklich unangenehme Dinge... Da wäre mir der Gedanke, daß Haribo mich verklebt deutlich angsteinflößender...

Wie wäre es, wenn Du Dich mal etwas weniger mit dem "schwach werden" befasst als damit, daß Nahrung Dich stark macht?

Was Verdauung angeht: das ist der natürliche Vorgang der Nährstoffaufnahme Deines Körpers. 

Der sucht sich schon das passende von allem, was Du ihm gibst, raus und verwendet es um Dich am Leben zu halten. Was nicht gebraucht wird wirft er wieder raus. Dafür musst Du Dich dann (möglichst mit runtergelassenen Hosen) aufs Klo setzen und abwarten, was Dein Darm oder Deine Blase da so alles reinschmeißt... ;)

Aber damit Dein Körper wichtige Nährstoffe aus Deinem Essen filtern kann sollten halt auch welche drin sein. Und Haribo ist da sicher keine gute Quelle...

Also informiere Dich mal darüber, welche Nährstoffe der menschliche Organismus konkret braucht und wo genau die zu finden sind.

Guten Appetit!

warehouse14

Antwort
von lakritzzzgirl, 33

Was ist größer : Die Schuldgefühle wenn du mal was gegessen hast und Kalorien zu dir nimmst (die du brauchst !) oder der Gedanke deine Mutter und dein Bruder zu hintergehen und zu sterben?

Antwort
von stronxxx, 35

Omg du tust mir so leid ich würde dir so gerne helfen also wenn ich das richtig verstanden habe hast du angst was zu essen wirst aber total wenig kämpfen weiter !!! Mach weiter du musst weiter kämpfen und du musst dich nicht schlecht fühlen wenn du was gegessen hast du müsstest eig stolz auf dich sein

Kommentar von stronxxx ,

Es lohnt sich zu kämpfen irgendwann wirst du das auch merken gib nicht auf wenn du was gegessen hast sei stolz auf dich und mach dich nicht selber kaputt !!

Antwort
von Alsterstern, 29

Wenn Du schon so viel versucht hast, wie soll Dir hier einer helfen? Es kann niemand eine Patentlösung aus dem Hut zaubern. Ein Essensplan müsste vielleicht her und dann muss natürlich aus das Drumherum stimmen. Du musst eine Beschäftigung haben. Etwas sinnvolles, auch schon alleine deshalb, damit man nicht nur an das essen denkt. Wie alt bist Du denn?

Kommentar von Alica04 ,

26. bin Arbeitsunfähig geschrieben, Uni 3mal abgebrochen, war auf allen Krankenhaus Stationen, von intensiv, gastro, Psychiatrie, fachkliniken, Ernährung per Sonde, per Peg, halskatheter, ich mach immer erst mit und dann geh ich zurück. Ich bin so gestoert :(

Kommentar von Alsterstern ,

Und hast Du mal überlegt WAS Dir Spaß bringen würde, was Du gerne machen/arbeiten würdest?!

Kommentar von Alica04 ,

Ich hab ganz ehrlich an nichts mehr Spaß außer im Bett zu liegen und garnichts zu tun. Wenn Mama und Bruder nicht wären...

Kommentar von Alsterstern ,

Gut, das kann ich verstehen. Aber das sollte nicht Dein Lebensinhalt sein. Wenn Du etwas ändern möchtest, musst Du Dir auch eine Beschäftigung suchen. Fühlst Du Dich denn körperlich in der Lage irgendwas zu tun, oder bist Du zu schwach?

Kommentar von Alica04 ,

Momentan definitiv zu schwach, ich schaff noch nicht mal aktuell hier aufzuräumen. Deswegen denk ich ja selbst endlich die Kurve kriegen essen und wieder zu Kräften kommen oder halt abschmieren und kh, aber dann kommt alles raus und Mama wird mich raussch

Kommentar von Alsterstern ,

Wie wäre es, vielleicht mal etwas mit Kindern zu machen? Wenn Du Dich wieder besser fühlst, könntest Du überlegen Kindern bei den Hausaufgaben zu helfen. Es gibt genug Einrichtungen, die ehrenamtliche Kräfte suchen.

Antwort
von AiSalvatore, 23

Du weißt selbst was du zutun hast. Da kann dir niemand helfen. Krieg das alleine in den Griff. Ggf mit professioneller Hilfe. Aber hier kann dir niemand den Kopf tätscheln und sagen 'Es wird alles gut' Psychische Krankheiten bekämpft man aus eigener Kraft, mit dem eigenen Willen.

Kommentar von Alica04 ,

Kopf tätscheln?? Bestimmt nicht!! Ich wurde nie getätschelt, Monate lange quälerische Therapien mit Kontaktsperre, Sondenernährung, Bettruhe, Ausgangsverbot usw. Ich hab so viel gekämpft, bin einfach fertig 

Kommentar von AiSalvatore ,

So hart es auch klingt, wenn du krank bist musst du was tun. Solange man nicht gesund ist hat man auch nicht genug gekämpft.

Kommentar von Alica04 ,

Ich weiß, ich fühle mich auch ziemlich feige, aber ich habe so Angst vor dem Moment indem ich spüre, ok mir geht es besser weil ich den Grundstein dafür gelegt habe 😑

Antwort
von Hope124, 21

Such dir am besten hilfe.
Warum darfst du zuhause bleiben ?
Ich war auch mal dünn ich wog 38 kilo dann musste ich jede woche zum Arzt und mich wiegen lassen.

Kommentar von Alica04 ,

Ich geh auch jede Woche zum wiegen, betrüge aber um so 10kg +

Kommentar von AiSalvatore ,

Du bist nicht mal ehrlich und willst hier aber Hilfe. Wie mich sowas ankotzt.

Kommentar von Alica04 ,

Ich habe doch gesagt, dass ich nur aus lügen bestehe, seitdem ich diese Krankheit habe. Ich denke immer ich darf meine Familie nicht enttäuschen, muss lügen weil ich die Kurve noch kriege aber gleichzeitig...ich hasse mich dafür, das kannst du glauben...

Kommentar von Hope124 ,

Mach dir am besten ein Ernährungsplan so hab ich mehr als 5 kilo zugenommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community