Frage von schmidti1991, 162

Was soll ich tun wenn der Chef droht weil ich krank bin?

Hallo ich lieben

Ich wurde Samstag operiertest aber war Montag wieder arbeiten seid gestern bin ich zuhause da die Wunde sich entzündet hat .. Wie es aussieht werde ich nächste Woche auch noch krank geschrieben das höre ich aber erst Montag. Ich hab eben mein Chef angerufen und ihm es mitgeteilt und musste mir einiges anhören er meinte er würde sich was überlegen und ich hab Angst mein Job zu verlieren . Mein Chef ist ein kolleriger und schreit immer anders kenne ich ihn garnich..weis nich was ich tun soll wenn er mir wirklich mit einer Abmahnung oder Kündigung ankommt

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht & Kündigung, 93

Wie lange arbeitest Du denn schon im Betrieb? Ist es ein Kleinbetrieb mit nicht mehr als 10 ständigen Vollzeitkräften (Teilzeit- und Minijob werden entsprechend aufgerechnet).

Wenn Du schon länger im Betrieb bist und es sich nicht um einen Kleinbetrieb handelt, kann Dein AG Dich wegen dieser Krankheit nicht kündigen. Eine Abmahnung wegen Krankheit wäre auch Papierverschwendung.

Beim Kleinbetrieb oder wenn Du noch keine sechs Monate dort arbeitest, greift das Kündigungsschutzgesetz nur in einigen Ausnahmefällen. Hier wäre eine Kündigung schon eher möglich. Eine Kündigung muss nicht begründet werden und dem AG eine sitten- oder treuwidrige Ausübung des Kündigungsrechts nachzuweisen dürfte schwer fallen.

Wichtig ist jetzt aber vor allem Deine Gesundheit. Da kann der Chef toben und drohen wie er will. Wahrscheinlich ist das "nur" Säbelrasseln und Einschüchterungsversuche.

Antwort
von FelixFoxx, 99

Er darf Dir deswegen nicht kündigen, sollte so etwas kommen, wende Dich an einen Anwalt für Arbeitsrecht.

Antwort
von aongeng, 89

Sei entspannt, die Vorraussetzungen für eine Kündigung wegen Krankheit sind sehr schwer zu erreichen, und schon gar nicht bei 1-2 Wochen.

Wenn die Vorraussetzungen erfüllt sind, wird keine Abmahnung benötigt, und wäre rechtlich auch sehr zweifelhaft. Eine Krankheit ist im Normalfall ja auch nicht auf ein Fehlverhalten des Mitarbeiters zurückzuführen.  

Antwort
von hardles, 64

kündigen kann er dich schon , aber das hat dann nichts mit deiner AU zu tun, und wenn dann auch nur fristgerecht NICHT fristlos, und eine Abmahnung wäre ein Witz

also bleib entspannt

da bleibt die Frage warum du dich nicht gleich Krankschrieben hast lassen ?? warum geht man anschließend gleich arbeiten nach ner OP

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community