Frage von knecht77, 74

Was tun, bitte um Ratschläge?

Hallo alle zusammen, ich fasse einmal kurz zusammen: Ich habe mich letztes Jahr und dieses Frühjahr für eine Ausbildung beworben, jedoch habe ich nur Absagen bekommen. Obwohl ich meine Bewerbung mehrfach von anderen Menschen korrigieren lassen habe und ein gutes Zeugnis vorliegt. Das einzige was mir halt gefehlt hat war die praktische Erfahrung. Leider muss ich damit jetzt leben und es weiter versuchen. Diesen Sommer habe ich erfolgreich meine Fachhochschulreife abgeschlossen und als Alternative hatte ich noch ein Jahr Abitur zu machen, was anderes bleibt mir nicht übrig. In zwei Wochen werde ich nun ein freiwilliges Praktikum machen, damit auch das erfüllt ist. Jetzt zu meiner Frage, was ist wenn ich trotz guter Bewerbung, gutem Zeugnis, und praktischer Erfahrung trotzdem keine Ausbildung für 2017 kriege? Was soll ich dann tun? Ich will nichts lieber als das, ich will so gerne eine Ausbildung, schon 2 Jahre versuche ich es vergeblich. Ich kriege ja nicht mal ein Vorstellungsgespräch.. (Ich will Bauzeichnerin werden)

Antwort
von susicute, 18

Guten Morgen,

mir scheint wir hatten (wenn auch mit anderem Account?) bereits die Freude. Ich bin über deine Reaktion auf meine Korrektur nach diese Frage aber doch sehr überrascht. Es klappt nicht mit den Einladungen zu Vorstellungsgespräch aber es ist zu viel verlangt deine Bewerbung zu überarbeiten?

Dein Anschreiben ist das erste (und mitunter das einzige) was Personaler sich ansehen. Gerade in einem Bereich der hart umkämpft ist, muss es top sein. Dein Arbeitgeber such nicht jemanden, der eine mittelprächtige Bewerbung schreiben kann. Er sucht den besten Kandidaten. Es zählt der direkte Vergleich zwischen dir und deinen Mitbewerbern. Dein Ziel muss es somit sein die bestmögliche Bewerbung zu schreiben. Eine Bewerbungen, die hervor sticht, sich von anderen abgebt, Begeisterung ausstrahlt und den Leser dazu bringt dich kennen lernen zu wollen. Sind andere Kandidaten besser, wirst du nicht eingeladen. Und bei deinem bisherigen Anschreiben ist es nicht schwer etwas besseres abzuliefern.

Nun kannst du schmollen, enttäuscht sein und unhöflich werden. Sicherlich hast du viel Zeit in deine Bewerbung gesteckt. Aber dadurch wird sie nun mal nicht hervorragend. Über deine erste Reaktion auf meine Antwort sehe ich mal hinweg, denn du scheinst noch jung zu sein. Aber ich wiederhole meinen ersten Rat: Überarbeite deine Bewerbung und stecke soviel Zeit wie nötig da rein. Vor allem kann eine sehr gute Bewerbung andere Mängel wett machen, z.B. mangelnde Praxiserfahrung.

Es bringt doch nichts Bewerbungen abzuschicken von denen man weiß, dass sie nicht überragend sind. Das endet, wir bei dir der Fall, ja schon zwei Jahr im Frust. Hier findest du viele wertvolle Tipps wie man eine wirklich gute Bewerbung schreibt: http://karrierebibel.de/bewerbungsanschreiben-muster-beispiele/

So, nun wurde genug das "Köpfchen getätschelt", wie meine Vorrednerin es so schön genannt hat. Häng dich wirklich rein, schau dir an wie es besser geht, versuche alle Tipps umzusetzen und dann kann man noch mal Korrektur lesen.

Lg Susan

Kommentar von knecht77 ,

Hallo susicute,

ja meine Bewerbung hab ich auf ein anderen Account gestellt, weil ich über dieses nur durch mein Handy komme. Aber ich finde man muss nicht gleich frech werden und einem was unterstellen. Meine Aussage war ja nicht beleidigend, sondern hat was wahres dran. Und ich habe auch nicht gesagt das meine Bewerbung perfekt ist, ich war einigermaßen  zufrieden und wollte Verbesserungsvorschläge hören, ich bedanke mich bei Ihnen das Sie sich die Zeit für mich genommen haben. Paar Verbesserungstipps habe ich natürlich auch angekommen. Nur ich finde, wenn ich es nach Ihrer Vorgehensweise tun würde, wäre eine Bewerbung bei rausgekommen die 2 Seiten lang ist, und man muss sich ja auch etwas kurz fassen und nicht übertreiben.

Antwort
von sozialtusi, 15

Naja *räusper* Bei 2 Wochen freiwilligem Praktikum kann man ja jetzt noch nicht von "praktischer Erfahrung" sprechen.
Da kannst du auch ganz gut noch ein paar Wochen drauflegen.

Bauzeichner ist halt ein gefragter Beruf - du hast vermutlich große Konkurrenz, von der "der Rahm angeschöpft" wird. Viele nehmen auch gerne Abiturienten in diese Ausbildung. Kommt ein bisschen drauf an, wie deine Region da "so drauf ist". Und in der Regel nehmen Betriebe gerade in diesen etwas schwierigeren Ausbildungen auch ausschließlich diejenigen, die eben schon ein Praktikum in GENAU DEM Betrieb gemacht haben und bei denen sie wissen "Der ist das, was wir haben wollen". Ich befürchte, das ist der springende Punkt.


Kommentar von knecht77 ,

Naja die Ferien sind bald vorbei da kann ich ja schlecht in der Schulzeit Praktikum machen

Kommentar von sozialtusi ,

Es gibt auch Bildungsgänge, in denen Praktika möglich und gewünscht sind.

Davon abgesehen gibt es Herbstferien, Weihnachtsferien, Osterferien und auch nächstes Jahr noch mal Sommerferien. Das sind 12 Wochen Zeit für Praktika.

Kommentar von knecht77 ,

Ich habe mich für andere Betriebe beworben also für ein Praktikum, aber alle waren für diesen Zeitraum "ausgeschöpft" ich wollte es in den Herbstferien nochmal versuchen, aber ich finde Sommer und Osterferien einfach zu spät, weil die Bewerbungsverfahren schon alle davor laufen, wo ich mich dann auch bewerben wollte.

Kommentar von sozialtusi ,

Ja gut, aber das ist Dir ja jetzt wieder auf die Füße gefallen - hättest Du ja letzte Osterferien dann doch machen können. Also schieb es dieses Mal nicht wieder auf die lange Bank. Ein Praktikum ist ja nicht NUR dafür da, einen Ausbildungsplatz zu bekommen...

Kommentar von knecht77 ,

Ich schiebe hier nichts aus die lange Bank 😁 auch und in den Osterferien habe ich jeden Tag für die Prüfungen gelernt ;) man muss nicht gleich frech werden

Kommentar von sozialtusi ,

Ich bin meistens einfach nur ehrlich. Und: ich weiß, wie Ausbildung/Azubisuche läuft. Im Allgemeinen schätzen meine Kollegen und Kunden/Schüler das an mir ;) Für diese Interpretation kann ich nichts. Der letzte Bauzeichner, dem ich durch die Prüfung geholfen habe, hat sich vergangenes Jahr mit nem Blumenstrauß bedankt - und das Köpfchen hab ich ihm nie getätschelt ;)

Kommentar von knecht77 ,

Naja trotzdem danke für Ihre Ratschläge

Kommentar von sozialtusi ,

Immer gerne ;)

Expertenantwort
von ShinyShadow, Community-Experte für Bewerbung, 17

Bei einer Bewerbung für eine Ausbildung hat fast keiner praktische Erfahrung.... Wenn die Zeugnisse passen und du keine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommst, wird es wohl an den Bewerbungen liegen...

WER hat die den korrigiert?

Kommentar von knecht77 ,

2 Bewerbungscoaches und hier bei gute Frage

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community