Frage von JuLiiCupcake, 90

Was tun bei Unterschlagung?

Hallo,

ich starte fuer euch bei 0. Schon vor längerer Zeit habe ich meinen verliehenen Gegenstand meinen Ex verliehen. Mit der Aussage ' ich möchte ihn aber wiederhaben wenn du wieder zuhause bist' Nach ein paar Wochen war es aus und wir hatten ein halbes Jahr keinen Kontakt mehr. Als ich ihn darauf aufmerksam machte, doch noch etwas von mir zu besitzen und das mehrmalige drauf ansprechen, machte er komplett dicht. Er blockierte mich in sämtlichen sozialen Netzwerken, wechselte seine Handynummer und gab keine Antwort mehr darauf zurueck.

Es ist fuer mich ein sehr wertvoller Gegenstand den ich von meinen Großeltern zur Geburt bekam. Meiner Oma habe ich noch nichts davon gesagt, da ihr Zustand seit einigen Monaten nicht sehr stabil ist, nurmehr wissen es Freunde und Kollegen. Beweise habe ich kaum welche geschweige denn Fotos.

Ich weis, wo er wohnt. Nur werde ich dort alleine nicht hingehen, da sein Vater einer der u.A schrecklichsten Personen der Welt ist.

Bringt es überhaupt etwas dort hinzufahren und ihn vor Ort aufzufordern diesen Gegenstand zurückzugeben? Kann man generell etwas dagegen tun? Ich habe nicht sehr viel Geld und kann mir nichts grosses, wie z.B. Anwalt etc leisten!

Bin froh um alles was Ihr mir sagen koennt.

Antwort
von skyfly71, 60

Du kannst zur Polizei gehen und Anzeige wegen Unterschlagung erstatten. Entgegen der hier vertretenen Meinung brauchst Du keinen Nachweis, dass Du ihm den Gegenstand gegeben hast. Denn auch Deine Aussage ist ein Beweis - ein Zeugenbeweis. Ist sie glaubwürdig, ist das ausreichend. Und dass Du Eigentümerin bist, wird sich ggf. ja aus der Aussage Deiner Großmutter ergeben.

Zwar ist die Polizei nicht dazu da, unterschlagene Gegenstände einzusammeln. Ein Strafverfahren steigert die Motivation zur Rückgabe aber meist ganz erheblich.

Antwort
von Schwoaze, 70

Habt Ihr von früher gemeinsame Freunde oder Bekannte, die Du um Hilfe bitten könntest?

Kommentar von JuLiiCupcake ,

gemeinsame hatten wir eher nicht. ich hatte meine er seine und haben auch mal immer somal was mit dem ein oder anderen was gemacht aber freunde eher nicht. nein

Antwort
von LiselotteHerz, 90

Wenn Du Dich da allein nicht hintraust, nimm jemanden aus Deiner Familie mit, den musst Du natürlich zwangsläufig einweihen, um was es geht. Einen anderen Ratschlag kann ich Dir nicht erteilen. Ein Anwalt würde hier auch nichts nutzen, Du hast ja keinen schriftlichen Beleg oder ähnliches. Viel Glück. lg Lilo

Kommentar von JuLiiCupcake ,

was wenn das auch nichts hilft. ich mein ich kann zwar mit vielen da hingehen aber ob das was bringt. 

habe seine mutter eingeweiht aber von der habe ich nur einen sozialen netzwerk account. 

Antwort
von TrudiMeier, 63

Sieht schlecht für dich aus. Du kannst nicht nachweisen, dass du ihm diesen Gegenstand geliehen hast. Somit kann er also behaupten, dass er es nie von dir erhalten hat und du das Ding verbummelt hast.

Es ist fuer mich ein sehr wertvoller Gegenstand den ich von meinen Großeltern zur Geburt bekam.

Warum verleiht man soetwas?

Ich fürchte, das Teil musst du abschreiben.

Kommentar von JuLiiCupcake ,

vertrautheit traf es da gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community