Was tun bei unfreundlichem Versicherungsvertreter?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo Plautzenmann,

ein Wechsel zu einem anderen Vertreter ist natürlich möglich.

Die Situation ist in den meisten Fällen allerdings so, dass es gewisse Grundsätze gibt, die eine Gesellschaft mehr oder weniger einhält. Es ist die einfachste Möglichkeit mit einem oder mehreren Vertretern der Gesellschaft Kontakt aufzunehmen und über diesen den Betreuungswechsel anzustreben.

Die Vertreter wissen wie ein solcher Wechsel vonstatten geht. Es kann nämlich sein, dass ein Ausgleich für den Betreuerwechsel geleistet werden muss. So kann der neue Vertreter vielleicht einen Kunden los werden, der mit ihm nicht klar kommt.

Jeder Mensch ist anders und manche passen einfach nicht zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es stattdessen mit einem Makler?

Dem kannst du die Verträge in die Betretung geben und der kann bei Bedarf auch einen Anbieterwechsel vornehmen.

Von Vertrieb und Bestandspflege scheint der gute Mensch ja nicht besonders viel zu verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richtig. In der Hauptstelle vorsprechen und sagen,Ihr seid nicht zufrieden mit der Betreuung des Versicherungsvertreter! Und hättet gerne eine andere Ansprechperson! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mich würde mal interessieren, wie das gerechtfertigte Lob lautete.

Erst dann kann man den Sachverhalt beurteilen!

 So oder so erwäge ich (nicht zum ersten Mal) einen Wechsel zu einem anderen Versicherungsvertreter

Danach könnte man aber auch auf den Gedanken kommen, dass Sie kein angenehmer Kunde sind.

 Wie wechselt man den Vertreter?

Dies ist ganz einfach.

Man sucht in der näheren Umgebung eine Versicherungsagentur des Versicherers. Nimmt Kontakt mit dieser auf und wenn die Agentur Ihnen passt, bitten Sie die Betreuung und den Versicherungsbestand zu übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Plautzenmann
19.01.2016, 14:48

Nachdem der Herr uns manchmal hat warten lassen, kam die Antwort auf unser letztes Anliegen sehr prompt, worauf ich ihn für seinen Eifer gelobt habe.

"Zunächst danke ich Ihnen für Ihren Eifer." 

Ich kann daran nichts Verwerfliches erkennen, aber scheinbar sind es die meisten Menschen einfach nicht gewohnt, gelobt zu werden. 

Es ist schon toll; man sucht nach Rat und sofort wird einem vorgeworfen, dass das Problem natürlich bei einem selbst liegen muss.

Herr Uhrig, könnte man nach Ihrer Logik auch auf den Gedanken kommen, dass Frauen Opfer einer Vergewaltigung werden wollen?

Es ist nicht meine Schuld, wenn ich an einen durchaus inkompetenten  und darüber hinaus unfreundlichen Vertreter gerate. Wenn etwas meine Schuld ist, dann nur, nicht früher nach einem anderen Vertreter gesucht zu haben, nachdem das erste Mal etwas schief ging. Denn seither hat es der Mensch nicht ein einziges Mal hinbekommen, etwas so umzusetzen, wie es besprochen wurde. Ja, Herr Uhrig, sicherlich lag es auch dieses Mal nur an mir. 

So oder so habe ich dem Herrn immer wieder eine Chance gegeben, in der Hoffnung, dass es besser wird, weil Jedem mal ein Missgeschick passieren kann. Mit einer Engelsgeduld habe ich über jeden Fehler hinweggesehen.

Also kommen Sie mir nicht damit, dass ich ein unangenehmer Kunde wäre. Jeder Andere wäre dem Herrn schon an die Gurgel gegangen, während ich mich bei jedem Kontakt zurückhalte und stets sachlich und freundlich bleibe. 

Vielleicht ist zur Abwechslung einfach mal etwas so, wie es der Hilfesuchende schildert. Denn mir ist durchaus bewusst, dass durch Schilderung falscher Tatsachen auch nur dieser verfälschte Fall gelöst werden kann. Folglich habe ich kein Interesse daran, die Unwahrheit zu schreiben.

1

es ist dein gutes recht, in der zentrale anzurufen und dich zu beschweren. du kannst darum bitten, einen anderen vertreter zu bekommen - sofern es in deinem bezirk mehrere vertreter gibt. du kannst natürlich deine versicherungsgeschäfte auch über die zentrale abwickeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst einmal: ein solches Verhalten muss sich niemand gefallen lassen. Sinn und Zweck dieses Herren scheint nur der Vertragsabschluss, nicht aber eine ordentliche unkorrekte Betreuung zu sein. Von Höflichkeit über einem Kunden oder auch Geschäftspartner wollen wieder lieber gar nicht erst reden. Was vom Grundsatz her folgende Möglichkeiten Du suchst dir einen anderen Vertreter dieser Gesellschaft und gibst dem schriftlich das du künftig nur noch von ihm betreut werden möchtest. Damit findet üblicherweise durch deine Willenserklärung ein Betreuungswechsel statt. Dasselbe Vorgehen kannst du auch machen indem du zu einer der Hauptgeschäftsstellen oder Niederlassungen des Versicherers gehst und dort deinen Wunsch auf Betreuungsweg für äußerst und notfalls schriftlich niederlegst. Die, zumindest meiner Meinung nach, cleverste Variante ist das du dir einen unabhängigen Versicherungsmakler suchst dem du ebenfalls (in diesem Fall einem Maklervollmacht) eine schriftliche Erklärung gibst dass du von ihm betreut werden möchtest und er übernimmt dann die Verträge und berät und betreut dich. Das hat deshalb den großen Vorteil und ist clever weil er dir nicht nur diese eine Gesellschaft bezogen helfen kann sondern auch auf alle anderen Gesellschaften und Verträge. In jedem Fall wünsche ich dir viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@Plautzenmann,

ein solches Verhalten muss man sich nicht gefallen lassen.

Ist dir bekannt, dass es freiberufliche Versicherungsmakler gibt? Menschen, die für ihre Kunden da sind und nicht für eine Versicherung arbeiten und unter allen Versicherungsmöglichkeiten das beste Paket für den Kunden zusammenschnüren?

Wenn ich ein neues Auto versichern möchte, rufe ich meine Versicherung an und lasse mir Anmeldebögen zuschicken, die ich ausfülle und zurück sende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
19.01.2016, 14:32

Wenn ich ein neues Auto versichern möchte, rufe ich meine Versicherung an und lasse mir Anmeldebögen zuschicken, die ich ausfülle und zurück sende.

Dieser Hinweis ist schon sehr eigenartig.

Zuerst verweist man auf einen Versicherungsmakler und dann geht man das Risiko ein, mit dem Versicherungsunternehmen die Verträge eigenständig auszuhandeln.

1
Kommentar von kevin1905
19.01.2016, 14:48

Ist dir bekannt, dass es freiberufliche Versicherungsmakler gibt?

Ich bin nach wie vor gewerbetreibend, nicht freiberuflich tätig, weder als Versicherungs- noch als Immobilienmakler. Spätestens beim Thema Gewerbesteuer wird der Unterschied sehr deutlich!

0

Wie wechselt man den Vertreter? Ich würde einfach in der Hauptstelle anrufen und meinen Wechselwunsch kommunizieren

genau das und sich über diesen aufdringlichen Kerl beschweren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorab: Ich bin selber "Versicherungsvertreter".

Ein Fehler kann natürlich mal passieren aber ein solches Verhalten musst du nicht tolerieren. Über die nächste Geschäftsstelle einen anderen Anfordern und das am Besten vor Ort und nicht per Telefon.  Im Ernstfall auch die Einwilligung zur werblichen Kontaktaufnahme entziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
19.01.2016, 14:37

 Im Ernstfall auch die Einwilligung zur werblichen Kontaktaufnahme entziehen.

Was soll dies denn sein ?

Dies gibt es doch schon lange nicht mehr!

0
Kommentar von Kraftwerk91
20.01.2016, 11:17

Natürlich gibt es noch die Eiwilligung zur werblichen Kontaktaufnahme, ohne diese ist ein Anruf oder eine E-Mail vom Betreuer schwierig. Bei jeder neue Antragstellung muss die Einwilligung eingeholt werden. Gerade nachdem es bei einigen Versicherern Probleme gegeben hat ist Datenschutz ein heiklesThema.

0

Ja, mach das doch einfach mal!

Begründe warum!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?