Was tun bei starker Migräne?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Cupcakeysam,

bei Migräne soll man nur die Schmerzmittel einnehmen, die gut wirken. Das sind bei dir ganz offensichtlich die Triptane. Alle anderen Schmerzmittel solltest du in Zukunft unbedingt weglassen.

Wenn man so viele verschiedene Wirkstoffe einnimmt, besteht immer die Gefahr, dass man insgesamt zu viele Schmerzmittel nimmt. Zu viele Schmerzmittel führen zu zusätzlichen Kopfschmerzen. Man nennt das Medikamentenkopfschmerz.

http://www.netdoktor.de/krankheiten/medikamenteninduzierter-kopfschmerz/

Was du jetzt machen solltest:

  • Keine Medikamente mehr einnehmen bis es dir wieder gut geht.
  • Immer wieder etwas Wasser trinken, so viel du verträgst.
  • Dich in einen ruhigen, gelüfteten Raum legen.
  • Deinen Kopf mit einem feuchten Tuch oder Kühlpack kühlen.
  • Versuchen zu schlafen.

Was du in Zukunft machen solltest:

  • Bei einer Migräneattacke nur noch das Medikament einnehmen, das dir hilft: Das ist bei dir ein Triptanpräparat (z. B. Sumatriptan, Naramig oder Zolmitriptan).
  • Keine anderen Schmerzmittel mehr bei Migräne einnehmen: Kein Novalgin, keine Ibus,… usw.
  • Lasse dich vom Facharzt für Migräne (Neurologe) beraten, ob für dich Medikamente zur Migränevorbeugung (Prophylaxe) in Frage kommen.


Du hast wahrscheinlich deinen Arzt missverstanden, wenn du denkst, dass du Novalgin, Triptan und Ibu alle während einer Migräneattacke einnehmen sollst.

Normalerweise will der Arzt herausfinden, welches Schmerzmedikament bei dir gut wirkt. Das läuft so:

  • Bei der ersten Migräneattacke wird Schmerzmittel Nr. 1 (z. B. Novalgin) genommen. Auch, wenn es nicht ausreichend wirkt, wird kein anderes Schmerzmittel zusätzlich während dieser einen Attacke eingenommen.
  • Erst bei dem nächsten Migräneanfall wird Schmerzmittel Nr. 2 (z. B. Ibu) ausprobiert. Wenn es nicht ausreichend wirkt. Kann man die Dosierung zwar erhöhen, aber es darf wieder während dieser einen Migräneattacke kein anderer Wirkstoff eingenommen werden.
  • Wenn beim nächsten Migräneanfall das Schmerzmittel Nr. 3 (Triptan) gut wirkt, dann ist das richtige Mittel gefunden. Die anderen Schmerzmittel nimmt man dann nie wieder während einer Migräneattacke ein.


Ich wünsche dir gute Besserung!

LG Emelina


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cupcakeysam
21.10.2016, 13:03

Nein, ich habe da nichts missverstanden, mir wirde das so verschrieben, beziehungsweise meine Mutter hat meiner Neurologin angerufen um nachzufragen. Ich habe mir jetzt einen neuen Termin nächste Woche gemacht.

1

Hallo,

laß Dich doch mal zu einem Neurologen überweisen.

Ich habe auch sehr lange unter heftigen Migräneanfällen gelitten. Bei jedem Wetterwechsel, bei Streß ect. lag ich flach, inklusive Toilettenschüssel umarmen.

Beim Neurologen wurde dann ein EEG gemacht, welches aber unauffällig war, und dann mußte ich drei Monate lang einen Kopfschmerzkalender führen, in dem ich Datum und Schmerzintensität eingetragen habe.

Seit Anfang des Jahres bekomme ich nun eine Migränepropylaxe, das heißt, jeden Abend 2 Tabletten einnehmen. Seitdem hatte ich nicht einen einzigen Migräneanfall mehr.

Was Du jetzt aber im Moment tun kannst: am besten in ein Krankenhaus in die Notaufnahme gehen und Dir dort einen Tropf geben lassen, der wirkt recht schnell und dann solltest Du die Migräne für die nächsten Tage los sein.

LG und gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cupcakeysam
20.10.2016, 20:23

Ich bin bereits in neurologischer Behandlung und ich möchte eigentlich nicht in die Notaufnahme gehen, weil ich keine Schmerzmittel mehr nehmen möchte, weil ich jetzt schonzienlich viel eingenommen habe und geistig abwesend bin und auch kaum laufen kann.

1