Frage von Elisamaus55, 115

Was tun bei schwangeren Bauch ohne Schwangerschaft?

"Ich habe folgendes Problem, ich bin 1,73 m groß und momentan etwa 50-55kg schwer.

Nun habe ich dieses Problem seit ich etwa 11 oder 12 Jahre alt bin (heute 24J.), mein Bauch sieht sobald ich etwas zu mir nehme (auch bei meinem ersten Glas Wasser am Morgen) aus wie im 3-4 Monat schwanger. Ich bin zwar Lactose-Intolerant aber da ich das weiß, halte ich mich von solche Nahrungsmitteln fern. Ansonsten bin ich eigentlich gesund (außer Asthma und leichte Neurodermitis, aber hat ja nichts mit dem bauch zu tun). Es gab auch ein Jahr wo ich nicht nur Vollzeit als Verkäuferin an der Theke gearbeitet habe sondern auch noch drei mal am Tag Gassi gegangen bin und noch 2-3 pro Woche Sport im Fitness Studio und dennoch nichts hat sich an mein fetten Bauch geändert....ich esse kein Fleisch und versuche mich so weit es geht bewusst und gesund zu ernähren aber auch das hat nichts bewirkt. Ich wurde auch sehr oft darauf angesprochen, ob ich doch schwanger sei (seit dem laufe ich auch im Sommer möglichst mit weiten Klamotten rum, weil das echt auf die psyche geht, fühl mich echt nicht wie eine schöne Frau sondern wie nen Rollmops....)

Was sagt ihr, es muss doch etwas geben womit ich den fetten Bauch weg bekommen kann?

P.S. habe es natürlich auch mal mit Diäten versucht, trotz meiner schlanken Figur, aber auch das war nicht hilfreich, das einzige was hilft ist wenn ich den ganzen Tag nichts esse (stellte ich fest als ich eine Lungenentzündung hatte und Wochen lang das Bett hüten musste), aber nur dann habe ich ein fast normalen Bauch...aber ist das keine Alternative für das tägliche Leben.... Sorry für den langen Text.....

Ich hoffe hier weiß jemand Rat, Danke schon mal im Vorraus"

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für gesund, 16

Hallo! Geht anderen auch so. Auch wie ein Körperteil - hier Bauch - sich entwickelt und wo Fett angesetzt wird ist genetisch gesteuert und wird sich an Vater oder Mutter orientieren - in seltenen Fällen auch abweichend an den Großeltern. Die Genetik bestimmt auch wo man bei Aktivitäten Fett verliert.



Ich rate Dir dennoch zu straffenden sit-ups / Crunches jeden 2. Tag und einem Workout wie hier:

youtube.com/watch?v=ZZOgIMjVDdk

Übrigens liegst Du 10 kg unter dem Idealgewicht das sieht man jede Veränderung am Bauch schneller.



Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag










Antwort
von pingu72, 56

Ich würde mal zu einem Arzt gehen, vielleicht gibt es einen Grund dass sich dein Bauch nach einer Mahlzeit "aufbläht". Ansonsten hilft wohl nur gezieltes Bauchtraining oder du musst dich damit abfinden. Es gibt schlimmeres!

Kommentar von Elisamaus55 ,

Na bisher konnte der Arzt auch nichts hilfreiches sagen, außer eben die Lactose Intoleranz und wie schon erwähnt das Training hat leider auch nichts gebracht...

Kommentar von pingu72 ,

Ein Training bringt auch erst nach einer Weile etwas und auch nur wenn man es dauerhaft durchzieht. Vielleicht ist es Veranlagung und du musst damit klarkommen...

Antwort
von FlyingCarpet, 26

Bei dem Gewicht ist es die letzte Fettansammlung, die Du am Körper hast, da hilft auch leider keine Diät. Kannst versuchen auf ein Sixpack mit Betonung auf die unteren Bauchmuskeln zu trainieren.

Antwort
von beangato, 41

Nun ja, Du wiegst viel zu wenig. Dadurch sieht man halt, wenn es in Deinen Magen und in den Darm kommt.

Kommentar von Elisamaus55 ,

Nun ja aber wir sind alle in der Familie schlank und bei den anderen meiner Familie Mitglieder ist es nicht so sehr ausgeprägt...außerdem wenn ich mir so Models ansehe sind sie wesentlich dünner aber eben auch am Bauch....bei mir passt der Bauch einfach nicht zum restlichen Körper....:(

Kommentar von beangato ,

Ich wog bei 1,60 Metern  so viel wie Du jetzt und war da schon schon schlank.

Ich denke, Du hast sehr wohl ein Problem mit Deiner Selbstwahrnehmung und mit Dir selbst.

Mit Modeln darf man sich  nie vergleichen. 

Kommentar von Elisamaus55 ,

Aber wenn es an meine Wahrnehmung liegen soll, wieso haben mich so viele andere Menschen erst darauf angesprochen bevor mir das so richtig bewusst wurde, als Kind war das alles sehr unproblematisch aber jetzt als "erwachsene" ist das schon sehr peinlich wenn Leute fragen wann es soweit ist.....

Antwort
von Vierjahreszeit, 27

Ich kann dich verstehen, dass dich der Bauch belastet. Für mich stellt sich die Frage, was den Bauch so aufbläht. Dies kann verschiedene Ursachen haben. Du hast nichts über deinen Stuhlgang mitgeteilt. Wichtig wäre auch zu wissen, was du alles isst. Wie sieht es mit deinem Zuckerkonsum aus. 

Bei 1,73m Länge solltest du mindestens 60kg wiegen. Was darunter ist, bedeutet Untergewicht! 

Sicher hast du Angst, dass du bei dem genannten Soll-Gewicht erst recht einen Bauch bekommst. Daher ist es wichtig, dass du die Ursache für die Blähung findest. Du wirst herausfinden müssen, was der Magen und der Darm vertragen.

Mit deinen gemachten Angaben kannst du keine Empfehlungen erhalten, die dir wirklich helfen. Beantworte doch bitte mal die Fragen und teile etwas über die anderen genannten Hinweise von mir mit, damit ich eventuell dir besser helfen kann.

Allerdings werde ich erst am Vormittag antworten können.

Kommentar von Elisamaus55 ,

Danke erst einmal für deine Mühe, die Antworten zu deinen Fragen:

Also für gewöhnlich muss ich einmal am Tag auf Toilette, meistens morgens, selten öfters. Zucker esse ich nicht sehr viel, also keinerlei Fertigprodukte und nur vllt alle 2-3 Tage etwas Süßes das kann ein gebackener Kuchen/Torte sein oder mal nen Keks, seltener Schokolade (nie Chips oder ähnliches). Trinke tue ich Wasser oder gelegentlich ein Pfefferminz, Kamillentee (mit etwas Honig), außer morgen 2-4 Tassen Kaffee mit Laktose- freier Milch (je nach wie viel Zeit ich morgens habe). Ansonsten esse ich morgens vllt ein Stück Obst oder Gemüse (früher Haferflocken mit Obst aber das fühlte sich immer an als hätte ich Steine im Bauch), Mittag die Beilagen von dem was meine Familie isst (sind alles Fleischesser, deswegen esse ich dann alles außer das Fleisch) und Abends 2 mal kleine Postionen kann eine Suppe sein oder zwei Stullen oder der Rest vom Mittag aufgewärmt oder eine große Schüssel mit Salat.

Kommentar von Vierjahreszeit ,

Hallo, dein Stoffwechsel stimmt (noch). Zucker konsumierst du nicht zu viel. Was mir jedoch auffällt, ist deine einseitige Nahrungsaufnahme. Deine Angst vor einem (noch grösseren) Bauch bewegt dich offensichtlich so wenig wie möglich und soviel wie nötig zu essen. Ich stimme mit den anderen Kommentatoren darin überein, dass du zu wenig isst und dies der Grund für deinen Bauch ist. Kennst du die Bilder von den afrikanischen hungernden Kindern? An diese muss ich denken, nachdem ich deine Essensgewohnheiten festgestellt habe. 

Kann es sein, dass du als Kind Erlebnisse hattest, die dich veranlasst haben, nicht dick zu werden?

Ich bin überzeugt, dass du dich ernährungsbedingt umstellen musst. Du lebst auf Kosten der Substanz. das heisst, dass bei deiner Mangelernährung der Körper sich zu Lasten deines Skelettsystems erhält - mit der Konsequenz, dass du sicherlich mit Osteoporose konfrontiert wirst. 

Wenn du wie ein normaler Mensch leben möchtest, solltest du auch wie ein solcher leben und entsprechend essen. Lass dich nicht von deiner Angst steuern, sondern gib deinem Körper, was er braucht um sich entwickeln und leistungsfähig sein zu können. Stehe zu einem fraulichen Körper mit den erforderlichen Rundungen. Orientiere dich hierzu an anderen Frauen, die offensichtlich Freude an ihrem Geschlecht und Aussehen haben.

Solltest du jedoch Angst vor dieser fraulichen Selbstdarstellung haben, empfehle ich dir einen Spezialisten zu kontakten, wenn du diese Angst beseitigen möchtest. Ich wünsche dir Freude und Erfolg!

Kommentar von Elisamaus55 ,

Klingt irgendwie einleuchten, allerdings seit ich zurück zur Familie gezogen bin bleibt mir leider nicht so viel über als das zu essen was da ist, da hier leider überwiegend fleisch/wurst gegessen wird und für mich nicht "extra" mehr an anderen Nahrungsmitteln gekauft wird... aber trotzdem vielen Dank für deine Mühe und Zeit.

Antwort
von ichglaubsnich, 27

1,733m und 50-55kg? dann ist (weiter) abnehmen wohl auf keinen Fall eine Lösung ..(eher zunehmen ? glaub, du bist schon leicht im Untergewicht...)

hast du dich nicht mal untersuchen lassen, was das sein könnte? (kenn mich medizinisch da leider überhaupt nicht aus..)

ansonsten.. hilft sowas vllt?

http://www.sixpackcode.de/bauch-weg-guide/

Liebe Grüße

Kommentar von ichglaubsnich ,

PS: falls das (beides) nicht weiterhilft.... hätte ich noch 2 Tipps (auch wenn du die vllt für -nicht hilfreich-Schwachsinn ansehen wirst...

das ist erste ist, dass du Du'a - Biittgebete zu Gott richtest.. und Ihn einfach darum bittest, dich davon zu befreien - bzw dir zu zeigen, wie du dich davon befreien kannst (und mit Gott meine ich - Gott, den Schöpfer, und nicht Jesus..den Propheten)

das zweite wäre ...das du versuchen könntest an ZamZam Wasser zu kommen.. Muslime sind davon überzeugt, dass es heilende Kräfte hat - und es hat auch schon vielen bei ihren Krankheiten geholfen (mein Vater ist Arzt, er hat mir schon von einigen Krankheitsfällen erzählt, wo bspw jmd mit Krebs durch das Trinken von ZamZam geheilt worden ist..was ein kleines Wunder darstellt, denn der Prophet, Friede und Segen auf ihm, hat gesagt: "ZamZam Wasser ist für das wofür man es trinkt." ...ähm, auch wenn du wahrscheinlich kein Muslim bist, den Koran nie im Leben gelesen haben solltest.. das ändert diese Aussage ja nicht. Und mein Tipp wäre, dass du eben versuchen könntest an ZamZam Wasser zu kommen (auch wenn man das in Deutschland - das kommt aus SaudiArabien, bzw Makka ürsprünglich), natürlich bestellen muss, bzw es nicht so gaanz einfach zu haben ist.. aber solltest du wirklich an welches kommen, dann könntest du einfach das öfters am Tag zu dir nehmen - und vorher ein Bittgebet an Gott richten, dass Er dich von deinem - zu großen - Bauch befreit. Wie gesagt, selbst solltest du keine Muslima sein (was wahrscheinlich ja so ist?) - oder auch überhaupt nicht an Gott, deinen Schöpfer glauben... es wurden schon erstaunliche Sachen (auch bei Atheisten ) festgestellt...und Ausprobieren tut ja nicht weh^^ (kostet nur ein bisschen ..wenn du das ZamZam Wasser kaufen möchtest/musst... hmm, aber schau mal hier, da redet ein deutscher Prof über die Besonderheit von ZamZam Wasser ..vielleicht könnte das interessant für dich sein:

https://www.youtube.com/watch?v=9ZHPuaHLGWc )

mehr fällt mir dann leider auch nicht ein...hoffe irgendwas davon hilft dir ein bisschen..und nicht den Kopf hängen lassen..wahre Schönheit strahlt eh von innen (ja, auch wenn der Spruch alt ist ^^ - aber ist er ist eben wahr:)) - und du bist bestimmt ein netter Mensch (und solltest du grad single sein, wirst du bestimmt auch noch einen Mann finden, der das genauso sieht - und deinen wahren Wert erkennt)

alles Liebe

Antwort
von adianthum, 19

Wenn du unter ein Federbett einen Tischtennisball legst, dann sieht man das nicht. Unter einem Bettlaken sieht man das aber sehr deutlich.

Du bist extrem schlank- also ein "Bettlaken", da sieht man jedes bisschen was reinkommt, weil "nichts drüber" ist.

Antwort
von mxxnlxght, 22

Wieso Sixpack, wenn man ein Fass haben kann?! :D 

Mach dir keinen Kopf - Halbschwanger geht nicht ;)

Kommentar von Elisamaus55 ,

wenigstens konntest du mich zum lächeln bringen^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community