Frage von th3method, 46

Was tun, bei Rückenschmerzen nach längerem laufen?

Hallo,

wenn ich länger spaziere bekomme ich Rückenschmerzen im unteren Rückenbereich nahe dem Becken.

  1. Woran liegt das?
  2. Was kann ich dagegen tun. Am besten wären Übungen für Zuhause die zeiteffizient sind. Wie häufig sollte man diese Übungen dann ausführen?

Vielen Dank!

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Rücken, Youtube, Zu Hause, 22

Hallo! Ich sehe das gleich mehrere gute Antworten auch wenn sie unterschiedliche Ansätze haben. Auf jeden Fall brauchst Du zunächst eine Diagnose.

Und dann hilft Dir vielleicht schon eine Rückenschule wie hier : 

youtube.com/watch?v=obIUFdvLIaw

Text dazu : 

Professionelle Rückentraining - Gymnastik (Empfohlen von Ärzten und Therapeuten)

Empfohlen aber auch von Krankenkassen z.B. Barmer Krankenkassen. Lieber Zuschauer trainieren Sie ihre Rücken und das jeden Tag und Sie werden sehen welche Veränderungen Sie Spüren und fühlen.Leichter bewegen können, mehr energie, weniger Kopfschmerzen uvm.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 27

Bevor Du zu Hause mit irgendwelchen Übungen anfängst, wäre es gut, die Ursache dieser Beschwerden zu kennen. Du kannst nämlich mit falschen Übungen auch sehr viel Schaden anrichten.

Ich kann Dir daher nur raten, dass Du mal zum Orthopäden gehst, um eben die Ursache dieser Beschwerden herauszufinden. Da kann schon mal eine falsche Gangart, falsches Schuhwerk, ein verkürztes Bein oder eben ein Wirbelsäulenproblem usw. die Ursache der Probleme sein. Nur wenn man diese Ursache kennt, kann man die Probleme auch effizient behandeln.

Ich wünsche Dir alles Gute

Antwort
von Tanzistleben, 19

Hallo,

woran das liegt, wird dir hier niemand sagen können.  Nicht einmal ein Arzt könnte das, ohne dich zuvor untersucht zu haben. Auch die Aussage "nach längerem laufen", ist ein sehr dehnbarer Begriff, da wir deinen Trainingszustand nicht kennen.

Da die Ursachen zwischen falscher Belastung, zu schwacher Rücken-und Bauchmuskulatur und einer ernsthaften Erkrankung oder Fehlstellung der Wirbelsäule liegen können, wird dir nichts anderes übrig bleiben, als zu einem Orthopäden zu gehen. Ich weiß nicht, wie intensiv du läufst, aber wenn es über den reinen Hobbysport hinausgeht, würde ich zu einem Orthopäden mit Sportarztdiplom gehen, der sich auf Laufsportarten spezialisiert hat (Adressen bekommst du, wenn du bei der Ärztekammer anrufst). Sonst genügt jeder "Wald- und Wiesen"-Orthopäde. ;-)

Im günstigsten Fall hast du eine zu schwache Rücken- und Bauchmuskulatur, aber selbst dann solltest du nicht irgendwelche Übungen, die anderen gut tun, oder gar aus dem Internet machen. Jeder Körper ist anders und braucht andere, individuelle Betreuung. Wenn der Orthopäde eine zu schwache Muskulatur feststellt, wird er dich zu einem Physiotherapeuten schicken, der dir dann massgeschneiderte Übungen beibringt, die du selbständig zuhause üben sollst und musst. Anfangs gehört dann wöchentliche Überwachung und Adaptierung dazu, bis du auf Dauer selbständig damit umgehen kannst.

Alles Gute, gute Besserung und liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Antwort
von oki11, 22

Geh in ein gutes Sportfachgeschäft und lass Dir eine Laufanalyse machen.

Dort wird geschaut, ob Du "richtig" läufst.

Wichtig sind auch die Schuhe - ich hatte das auch und musste mir Laufschuhe kaufen die eine etwas dickere Sohle haben und somit besser abfedern.

Nach dem Laufen wenn ich Schmerzen hatte habe ich folgende Übung gemacht und die hat mir IMMER geholfen.

Flach auf den Rücken legen, dann das Bein gerade nach oben heben ( also vom Boden weg ) und dann in einen 90 Grad Winckel anwinkeln, dann das ganze langsam zurück und das Bein wieder auf den Boden legen.

das ganze ca10 mal wiederholen.

Antwort
von himbeer123, 21

Also. Woran das liegt, kann ich dir auch nicht sagen. wenn das das erste mal ist das du das hast. kann es villeicht sein das du überfordert bist oder so...dann solltest du dich hinlegen und entspannen. am besten mit einer wärmflasche. wenn du das schon öfters hattest, dann geh am besten zum arzt und lass dich mal durch checken. mehr kann ich dir auch nicht sagen.

ich hoffe ich konnte dir helfen , lg himbeer123

Antwort
von VirtualHebrides, 21

Der menschliche Körper ist quasi dazu gebaut, längere Distanzen zu laufen, ohne nachzugeben. Wenn da nach einem normalen Weg (5-6km?) schon Schmerzen sind, würde ich glatt mal zu einem Orthopäden gehen. Nicht, dass da etwas an der unteren Wirbelsäule nicht stimmt!

Übungen und so spezifische Belastung ist keine gute Idee, falls da wirklich etwas schief steht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community