Frage von Janni1110, 1.481

Was tun bei Problemen nach einer Knieprellung?

Hallo, ich habe mir am 21.06 bei einem Verkehrsunfall das Knie ziemlich heftig geprellt (Sturz vom Roller über Motorhaube) Leider habe ich immer noch Probleme mit meinem Knie (14.08). Der Arzt hat jedoch meine Akte vor ein paar Tagen geschlossen da er beim Ultraschall und tasten keine Auffälligkeiten entdeckt hat. Jedoch ist meine obere Haut immer noch taub, in der früh ist es öfter übermäßig warm und bei Bewegungen z.b. langes sitzen mit angewinkelt Beinen bekomme ich schmerzen die sich manchmal jedoch raus massieren lassen. Dazu kommen noch allgemeine schmerzen im Schneidersitz und wenn ich mich auf die Knie setzen möchte. Der Arzt betitelt diese als Phantom schmerzen da er ja gar nichts sehen kann... Dafür tut es leider zu sehr weh. Ich frage mich wie es denn jetzt weiter gehen soll, kann mir da jemand helfen?

Antwort
von nettermensch, 1.141

erst ein mal kühlen, kühlen, kühlen. das die schwellung zurück geht. wenn nicht, dann ist en arztbesuch fällig.

Kommentar von Janni1110 ,

Wie bereits geschrieben ist der Unfall schon fast 2 Monate her, daher ist eine Schwellung dem Arzt zu Folge nicht mehr vorhanden.

Antwort
von 1Sarahkeks1, 1.203

2 Monate bei einem Knie ist völlig normal, wenn Blut im Gelenk ist tut das sehr weh.  

Ich habe meine Wade/Schienenbein geprellt (bin von einer Leiter gefallen und wahrscheinlich mit dem Bein hängen geblieben, kp kann mich an den Unfall nicht mehr errinern) 

Das ist jetzt 9 Monate her und spüre immer noch was,bin sehr Schmerz empfindlich und der Muskel tut abends weh. (ich gehe deswegen aber noch zum Arzt wiel langsamm sollte es vorbei sein)

Warte noch ab am Knie dauert sowas länger als normal, Knie dich nicht hin und halte dein Bein gerade also weniger anwinkeln, wenn es angeschwollen ist dann hoch lagern. 

Antwort
von mathefreak4ever, 1.011

Warst du schon mal bei einem anderen Arzt?
Wenn nein, dann besuche mal einen anderen, um mit der Diagnose sicher zu gehen. Schließlich sind Ärzte auch nur Menschen, die mal etwas übersehen könnten.

Kommentar von Janni1110 ,

Ja, da es auch Versicherungstechnisch ist (gegnerische muss zahlen) war ich noch beim Orthopäden der jedoch nix machen konnte gemeint hat ich könnte vill. Zu einem Neurologen gehen. Aber  dich eben von jedem Arzt einen Nachweis brauche etc. Kann ich den nicht dauernd wechseln. Ich bekomme leider keine Überweisung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten