Frage von 1panda, 33

Was tun bei öfteren Kopfschmerzen?

Guten tag,

Ich hatte diese Woche schon 3x Kopfschmerzen. Am Mittwoch, gestern und jetzt schon wieder. Die letzten 2x habe ich zur Tablette gegriffen. Heute werde ich dies wahrscheinlich auch tun. Was kann ich gegen die Häufigkeit von Kopfschmerzen machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rockmaus31, 31

schwarzer Kaffee mit Zitrone ist ein altbewährtes Mittel und hilft immer .Kopfschmerzen entstehen durch Verspannungen und Streß. Du solltest hier zu einem Neurologen gehen, der die Nevenstränge durchmißt, evtl. liegt hier eine Entzündung vor. Ansonsten an sich selbst arbeiten, damit diese Kopfschmerzen vergehen.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Medizin & Schmerzen, 10

Das kommt ganz auf die Ursache an - dazu kannst Du auch hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/jeden-tag-kopfschmerzen-woran-liegt-das?foundIn=...

Antwort
von Paganini, 27

Keine Ahnung wie alt du bist, aber unbedingt zum Arzt und vor allem mal den Blutdruck kontrollieren lassen. Leider kann hoher Blutdruck auch junge Menschen treffen, und er ist ein Risikofaktor für viele Folgeerkrankungen.

Antwort
von Evodderblaue, 32

Geh zum Neurologen. Der kann feststellen welche Artr von Kopfschmerzen das sind

Antwort
von almmichel, 19

Zum Arzt und den Schmerzen auf den Grund gehen lassen. Vorübergehend deine Schläfen mit Minzöl einreiben das befreit dich vorübergehend  von deinen Schmerzen.

Antwort
von Vivi2010, 9

Wenn das nur diese Woche war, kannst Du es mit viel trinken versuchen, wenn Du Stress hast oder zu wenig geschlafen hast, ausruhen. Falls Du eine Brille trägst, könnte es auch daran liegen, wenn die Sehstärke nicht mehr stimmt.

Antwort
von Spielwiesen, 18

Kopf- und Rückenschmerzen haben IMMER mit dem Darm zu tun bzw. damit, was du vor 1, 2 Tagen gegessen hast. 

Koch dir einen Pott Kräutertee, weich 1-2 Essl. Leinsamen ein, evtl. noch Flohsamenschalen, dann viiiiiiel trinken (die Samen quellen im Darm auf und unterstützen die Müllabfuhr), am besten abgekochtes Wasser (in Thermoskanne tun, immer wieder davon trinken) und reib deinen Bauch mit der rechten Hand im Uhrzeigersinn - wie bei Babys, das regt ihn zur Verdauung an. Essen würde ich da nur etwas Leichtverdauliches, z.B. ein Hafersüppchen (OHNE Milch!), mit etwas Salz. 

Die Idee mit dem Olbas-Öl (auf Schläfen, hinter die Ohren, Nacken  - Vorsicht mit den Augen!!) ist altbewährt.

Ich wünsche Dir schnell gute Besserung.

PS  Meine Kopfschmerzerfahrungen von früher hingen mit Knoblauch zusammen, der mit seinem Schwefelgehalt eine Entgiftungsreaktion in Gang setzte (Amalgamfüllungen in den Zähnen z.B., die enthalten Quecksilber) - und wenn dieser Prozess nicht korrekt zuende geführt wird, hat man sich quasi selbst vergiftet.
Bei sowas würde ich am besten sofort zum Heilpraktiker gehen - und bloß keine symptomunterdrückenden Mittel einnehmen, das behindert den Organismus noch mehr! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community