Frage von emmawatson1995, 62

Was tun bei Nebenwirkung von L-Thyroxin?

Also ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion der Arzt hat mir vor 6 Wochen l -Thyroxin 25 verschrieben, ich habe aber immer 2 genommen zur Zeit nehme ich jetzt auch 3 und heute habe ich auf 5 gesteigert.  Ich habe zur Zeit immer so ein engegefühl in der Brust und imm rücken machmal tut mir auch mein Oberbauch bzw Magen weh und seit gestern hatte ich zum ersten nicht starke aber eher harmlose Schmerzen im linke Arm. Meine Frage ist sind die Symptome schlimm bzw. muss ich zum Arzt? Ich war auch schon beim Arzt und er hat gemeint das das alles vlt nur vom Stress kommt .Und bitte fragt nicht warum ich so so viele genommen ich weiß das war ziemlich dumm von mir. Ich hatte versucht mit den Tabletten abzunehmen. Ich bin außerdem 156 cm wiege 57 Kilo und bin 20 Jahre alt

Antwort
von Thaliasp, 62

Du kannst nicht einfach eine künstliche Überfunktion provozieren. Ich weiß dass Menschen die das gemacht haben gestorben sind. Mit Hormonen abnehmen ist wirklich dumm, das sind keine Bonbons. Halte dich an die verschriebene Dosis. Wenn du eine Unterfunktion hattest ist es leider so dass man eher zunimmt. Das kann sich wieder ausgleichen wenn du dich an die vorgeschriebene Dosis hältst.

Antwort
von kirsche777, 44

der Arzt hat dir sicher gesagt, eine Tablette morgens, warum nimmst du denn mehr, etwa um eine Überfunktion zu provozieren. Du wiegst noch nicht zuviel, versuche deine Ernährung etwas umzustellen- nicht so viel Süßes bzw. Kohlenhydrate und halte dich an die Regeln

Antwort
von Sahaki, 40

Wie viel hat er dir verschrieben? nicht Tabletten sondern in mg?...und warum nimmst du eigenständig mehr?

Wieso hast du gestern geschrieben, er hat dir L-Thyroxin 50 verschrieben....wat denn nu???

Antwort
von WosIsLos, 48

Das sind keine Bonbons, die man nach Belieben einwirft.

Mit Thyroxin kann man NICHT abnehmen.

Wenn du deinem Arzt NICHT beichten willst, mache folgendes:

3 Tage KEIN Thyroxin, danach auf 25ug tgl. SENKEN. 

T4 braucht knapp 14 Tage im Körper, um in T3 umgewandelt zu werden.

Das bedeutet, du kannst einige Wochen Probleme haben, aber das gibt sich.

Laß frühestens in 6 Wochen die Blutwerte bestimmen und halte dich möglichst an die ärztlichen Vorgaben.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community