Frage von Tinkerbell1909, 42

Was tun bei Nasenspray sucht?

Hallo! Es ist für mich schwer es in der öffentlichkeit zu zugeben ... aber ich bin Nasenspray süchtig und das schon ca 20 Jahre und möchte gerne davon los kommen weiß aber nicht wie. Ich nehme es mehrmals ca 15 - 20 mal am Tag. Ich bin jetzt an dem Punkt angekommen wo ich sage ich möchte gerne Schwanger werden aber nicht mit dieser Sucht. Daher versuche ich verschiedene andere Sachen aus um davon weg zukommen aber ohne erfolg bis her. Hab es schon mit Meersatz, Kochsalzlösung versucht wurde auch schon gelasert in der Nase was erst super geklappt hat aber dann kam eine Erkältung und ich war wieder süchtig nach Nasenspray. Hab es auch schon mit Kinder Nasenspray versucht aber leider auch ohne Erfolg.

Vielleicht hat ja hier einer noch ein Tipp für mich was ich noch machen kann?!

BLÖDE KOMMENTARE KÖNNT IHR EUCH SPAREN DARAUF REAGIERE ICH NICHT!

Antwort
von Annelein69, 24

Ist mir auch mal eine Zeitlang so ergangen,ich kenne das nur zu gut.Allerdings nicht über den Zeitraum wie du ihn angibst.Ich hab damals das Zeug einfach konsequent weggelassen.Hab mich dann ca.eine Woche lang gequält bis es dann langsam besser wurde.Allerdings ist es tatsächlich bei mir auch so,dass ich nach einem Schnupfen größere Probleme habe das Nasenspray wieder weg zu lassen.

Frag doch einfach mal den Hausarzt,oder geh zum HNO-Arzt.

Antwort
von 31Kaesekuchen, 5

Die Frage ist zwar jetzt fast ein Jahr alt, aber da es sicher mehreren so geht, möchte ich kurz was dazu loswerden. 20 Jahre ist eine verdammt lange Zeit, aber es gibt einen Weg, der mir geholfen hat! Kurz vorab, ich war nur ein paar Monate süchtig und das eigentlich auch nur, weil ich eine unentdeckte Allergie hatte, aber seitdem hatte ich nochmals Probleme nach einer Erkältung, ich brauchte wieder Nasenspray, ohne wurde meine Nase nie frei. Ein harter Entzug ist bestimmt hilfreich, aber auch extrem anstrengend und vor allem nach so langer Zeit. Es gibt eine so simple Lösung. Korrisonhaltiges Nasenspray. Es greift die Schleimhäute nicht an und die Nase bleibt trotzdem frei - und macht eich jetzt keine Sorgen wegen des Kortisons, es wirkt nur in der Region und hat keinerlei Auswirkungen auf den Körper. Jeder bekommt es verschrieben, wenn er, so wie ich z.b. an Heuschnupfen leidet. Einmal morgens, einmals abends und die Nase bleibt frei. Das ganze kann schon etwas dauern, ich habe in der Zeit einfach weiter das normale Spray genommen, aber man braucht es weniger und irgendwann gar nicht mehr! Und die Schleimhäute entwöhnen sich dabei quasi von dem normalen Spray und irgendwann kann man das Kortisonspray dann auch einfach weglassen, man braucht es nicht mehr. Und wenn es lange dauert - egal, denn es schadet euch nicht ! Jeder Arzt kann euch das verschreiben, leider denken glaube ich gar nicht viele soweit.

Antwort
von Zana0607, 20

Such dir professionelle Hilfe. Das ist nicht so leicht das alleine weg zu bekommen.

Antwort
von vaumen18, 25

Du solltest dir professionelle Hilfe suchen  ... 20 Jahre abhängigkeit kann man nicht alleine schaffen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community