Frage von thisisgianlu, 42

Was tun bei nasenbluten (sehr oft)?

Ich habe sehr oft einfach so nasenbluten und wie bringe ich es ambesten zu stoppen, und wie behandle ich es langfristig. Ich bitte um ein paar tipps weil der Arzt kann mir nicht helfen

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Spielwiesen, 3

Tja, so kenne ich das auch: Ärzte können mit ihren Kenntnissen und mit schulmedizinischen Mitteln nicht mehr helfen. Bei kleinen Beschwerden (die aber enorm wichtig werden können - wie in deinem Fall) kann aber die Naturheilkunde helfen (Allgemeinmediziner mit Facharztausbildung für Naturheilkunde). Daneben gibt es noch andere Heilweisen wie TCM, Biochemie, ...., man muss sich nur darum kümmern, um davon zu erfahren (VHS, googeln, Selbsthilfegruppen, etc.).

Ich selbst gehe bei mir so vor, mir zuerst die Symptome anzuschauen, bevor ich eine Diagnose stellen lasse. Und da gibt es durchaus etwas gegen Nasenbluten: 

- aus dem 'Japanischen Heilströmen' (überlieferte Meridiantechnik):
am Hinterkopf an der Schädelbasis neben der Wirbelsäule, also links und rechts von der Stelle, wo die Halswirbelsäule in den Hinterkopf geht - dort befinden sich die zwei Punkte, auf denen die mittleren Finger der linken und rechten Hand eine Weile lang ohne Druck ruhen sollten. Das ist genau die Stelle, die auch gegen Nasenbluten hilft. Das Buch "Japanisches Heilströmen: Altes Volkswissen zur Selbsthilfe" von Ingrid Schlieske habe ich gerade wieder gebraucht gekauft (gibts schon ab 2,97€). Es ist eine wahre Hausapotheke, die man selbst hat: die Hände. Es beruht auf dem Wissen, an welcher Stelle am Körper Kontaktstellen der Meridiane sind, mit deren Berührung über min. 3 Minuten man etwas bewirken kann (stammt aus der Trad.Chines.Medizin - dieses Wissen ist erst ca. 6000 Jahre alt, daher noch nicht wissenschaftlich bestätigt ;)

- aus Dr. Schüsslers Biochemie der Mineralstoff Nr. 3, Ferr. Phos. D6 (Apotheke). Davon nehme ich 2 Tabletten, in akuten Fällen alle 10 Minuten, bis es vorbei ist. Stoppt jede Blutung, innerlich wie äußerlich, z.B. sofort, wenn 1 Tabl. auf Schnittwunde gelegt. (Grundlage: Eisenmangel oder -verwertungsstörung - sowas kommt mal vor, lass am besten deinen Eisenwert - Hämoglobin UND Ferritin, das Speichereisen - bestimmen und unternimm etwas).

- Tee von Hirtentäschelkraut (Kräuterhandlung, Apotheke) wirkt traditionell gegen Blutungen.

- Meiden von gefäßerweiternden Genuss- und Lebensmitteln: Coffein, Allicin (Knoblauch), argininhaltige Lebensmittel (vorübergehend).

Im Prinzip kann auch ein kalter Lappen im Nacken helfen - aber wenn es bei dir nicht gewirkt hat, liegt wohl schon ein stärkerer Mangel vor. Vielleicht magst du meine Mittel mal versuchen - es sind bekannte Methoden, vorausgesetzt, du interessierst dich für so etwas. 

Hilfe findest du im Netz.
- www.heilpraxisnet.de/symptome/nasenbluten.html --> hier wird z.B. ein Ausschlussverfahren empfohlen und darauf hingewiesen, dass es auch darauf ankommt, nach welchen Ereignissen das Nasenbluten auftritt. Es hilft nicht immer jeder Tipp, sondern man muss es selbst herausfinden, was wann wirkt. Da ist ein Arzt mit seinen 11 Minuten pro Quartal bei Kassenpatienten natürlich arm dran.

- https://www.amazon.de/gp/offer-listing/3499620561/ref=dp_olp_used?ie=UTF8&co... - Japanisches Heilströmen, broschiert, gebraucht (ich würde dir aber die gebundene Version empfehlen, da, wenn man viel blättert, die Bindung ganz ordentlich leidet)

- www.gesundheit.de/ernaehrung/naehrstoffe/naehrstoffwissen/arginin

Zum Schluss will ich noch eine Episode von mir erzählen: als ich mich 1984 zum Rauchstopp entschlossen hatte (nach 2 P. täglich!!), aber weiterhin regelmäßig und viel Kaffee getrunken habe, brach nach einiger Zeit ohne Zigaretten ein solches Nasenbluten über mich herein, dass es bedrohlich wurde. Der HNO-Arzt verödete, gleich danach ging das nächste Gefäß auf und immer so weiter.
Ich habe mir dann den Grund dafür überlegt: Rauchen zieht die Gefäße zusammen - Kaffee erweitert sie. Bei mir fehlte aber mangels Nikotin der Impuls 'Zusammenziehen', so dass mit jeder Dosis Coffein der Impuls 'Erweitern' den Ausschlag gab: Blutungen ohne Ende (naja, gefühlt zumindest).
Erst als ich auch noch meinen geliebten Kaffee heruntergebremst habe, wurde es besser. Daher mein Rat: schau doch mal, was in deiner täglichen Ernährung GEFÄSSERWEITERND wirken könnte (z.B. das Allicin in Knoblauch!) 

Damals kannte ich die Mittel, die ich dir jetzt empfehle, bis auf Dr. Schüsslers Biochemie (die wende ich seit 35 Jahren an) noch nicht - aber dieses Erlebnis - ein hilfloser Arzt - hat dann mit dazu beigetragen, mich zu kümmern und mir selbst mit traditionellen Mitteln zu helfen. 

Alles Gute Dir!

Antwort
von Scherwey, 14

Kann dir 5 Tipps geben:

1.) Da du sicher schon oft Nasenbluten hattest gerätst du warscheindlich nicht mehr in Panik, dennoch ist Panik meist nicht nötig, da man Nasenbluten mit Hausmitteln stoppen kann.
2.) Setz dich gerade hin, leicht nach vorne gebogen und drücke mit Daumen und Zeigefinger leicht die Nasenflügel unterhalb des Knochens zusammen.
3.)Etwas kaltes an den Nacken halten, wie z.b Eisbeutel, Handtuch.
4.)Leg ein Stück Nasentuch oder ändliches unter die Zunge, respektive die unterlippe dies stoppt die Blutung.
5.) Die Nase zu befeuchten kann Nasenbluten vorbeugen. Z.b mit Luftbefeuchter.

Kommentar von thisisgianlu ,

Danke für die Antwort ich halte die Nasenflügel immer zu aber es bringt nicht und hab was kaltes im Nacken aber der Arzt  (hno) meinte nur so "nach dem veröden kann er jetzz auch nichts mehr machen aber es blutet immer weiter ich nehme auch keine medkamente odersowas

Danke ich werde es austesten

Antwort
von TheAsk3r, 16

Der Arzt muss helfen...  Bei einer leichten, eindeutig lokalisierbaren Blutung im vorderen Nasenbereich verödet der HNO-Arzt die Blutgefäße. Dann hast du kein Nasenbluten mehr. Nimm ein Tempo roll es zusammen und steck es unter die Vorderlippe, 30 sek warten und es lässt nach.

Kommentar von thisisgianlu ,

Danke für die Antwort ich halte die Nasenflügel immer zu aber es bringt nicht und hab was kaltes im Nacken aber der Arzt  (hno) meinte nur so "nach dem veröden kann er jetzz auch nichts mehr machen aber es blutet immer weiter ich nehme auch keine medkamente odersowas

Danke ich werde es austesten

Antwort
von alasse, 8

Hallo 😊
Ich kenne dieses Problem besonders gut😯beim Nasenbluten geht unter einer halben Stunde nichts und dann mindestens zweimal die woche😯
Ich kann dir nur Tipps aus der ersten Hilfe geben und zwar... Kopf nach vorne beugen und Nacken kühlen. So verengen sich die Gefäße wieder. Und wenn es immer noch nicht aufhört noch den Nasenrücken kühlen😯
Aber wenn du zum Hals-Nasen-Ohren Arzt gehst kann er dir sagen wo es immer blutet oder ob es immer wo anders ist. Wenn es nur an einer Stelle ist kann er die zu löten
Ich hoffe ich konnte dir helfen, wenn noch irgendwas ist kannst du mir schreiben😊

Antwort
von jogibaer, 8

Was wirklich hilft ist Vitamin C Retard und OPC. Diese natürlichen Stoffe braucht der Körper um die Adern zu reparieren und gesund zu halten. Wenn du Nasenbluten hast, ist hier starker Mangel.

Schau dass du hier schnell Abhilfe schaffen kannst. Nasenbluten ist sozusagen eine Warnung des Körpers, dass was Wichtiges fehlt.

Antwort
von Miyou3xx, 17

Jeden Abend für 15 min ein kaltes Lappen auf dein Nacken drauflegen 

Kommentar von thisisgianlu ,

Danke

Antwort
von GehOrgel, 3

Deine Frage war ja auch: "und wie behandle ich es langfristig". Eine Antwort hast du schon, eine richtige!

Du brauchst UNBEDINGT Vitamin C! Am einfachsten holst Du Dir das als ASCORBINSÄURE aus der Apotheke. Was da als Einnahmewert auf der Büchse angegeben ist, ist garnichts, darfst Du verdoppeln. . Nimm es gut über den Tag verteilt, am besten mit frischem Leitungswasser.

Von Jogibaer empfohlenes OPC ist ein Traubenkernmehl, das die Gefäße weitet und das Blut flüssiger macht. Damit würde ich noch warten, bis die Blutungen ganz verschwunden sind, und sie werden verschwinden, wenn Du Deinem Körper das gibst was er braucht.
Das OPC gibt es im Internet, das Traubenkernmehl bekommst Du im Bioladen in Deiner Nähe.

Hierzu dieses wertvolle Video: 

Antwort
von lassneantwortda, 12

Wie der Arzt kann dir nicht helfen ?

Ich würde mal lieber wirklich zum Arzt gehen... Wenn du oft Nasenbluten hast, dann könnte das was ernstes sein.

Zum Beispiel: Bluthochdruck, Allergie, Verkrümmte Nasenscheidewand oder auch (wenn auch nur sehr selten) Krebs und noch vieles mehr...

Das Einzige was du jetzt tun könntest beim Nasenbluten ist; Kopf nach vorne halten und einen Kalten Waschlappen in den Nacken legen.
Oder binde dir ein Gummiband um einen Finger eine kurze Zeit und löse es dann wieder. (Hört sich komisch an, soll aber helfen)

Kommentar von thisisgianlu ,

Danke für die Antwort ich halte die Nasenflügel immer zu aber es bringt nicht und hab was kaltes im Nacken aber der Arzt  (hno) meinte nur so "nach dem veröden kann er jetzz auch nichts mehr machen aber es blutet immer weiter ich nehme auch keine medkamente odersowas

Danke ich werde es austesten

Antwort
von GehOrgel, 14

Wenn Du das nicht stoppen kannst, drückst Du die Stelle neben dem Nasenloch, also gleich neben dem Nasenflügel -kräftig zudrücken - Richtung Nasenloch. Stoppt den Blutfluss sofort.

Nimmst Du Blutverdünner oder Aspirintabletten o.ä?

"weil der Arzt kann mir nicht helfen"
Das kommentiere ich besser nicht, sonst fliege ich hier raus! 

Kommentar von thisisgianlu ,

Danke für die Antwort ich halte die Nasenflügel immer zu aber es bringt nicht und hab was kaltes im Nacken aber der Arzt  (hno) meinte nur so "nach dem veröden kann er jetzz auch nichts mehr machen aber es blutet immer weiter 

Kommentar von GehOrgel ,

Nein, nicht die Nasenflügel zudrücken! NEBEN dem Nasenflügel an der Haut Richtung Nase; damit drückst Du das Gefäß ab!

Nimmst Du Blutverdünner oder Aspirintabletten o.ä?

Antwort
von Anja1997, 3

Trinkst du viel Red Bull usw?

Antwort
von saderkan, 18

wieso kann der arzt dir nicht helfen ? nasenblutungen sind sehr schlimm !!!! 

Kommentar von thisisgianlu ,

Danke für die Antwort ich halte die Nasenflügel immer zu aber es bringt nicht und hab was kaltes im Nacken aber der Arzt  (hno) meinte nur so "nach dem veröden kann er jetzz auch nichts mehr machen aber es blutet immer weitr

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten