Frage von wolkenfrei2015, 51

Was tun bei Nacken- und Kopfschmerzen?

Ich leide seit ca. über 1 Woche schon unter starken Nacken-Schulterbeschwerden. Mal geht es mal nicht, besonders lästig find ich dann auch das es dann bis in meinen Kopf reinzieht und das sich dann wie Kopfschmerzen anfühlt und das strahlt dann im gesamten Kopf (Hinterbereich) auch bis nach vorne zur Stirn aus. Mein Hausarzt hat mir als schnelle Hilfe nur Bestrahlung empfohlen und das ich 2x täglich Ibu nehmen soll. Bis jetzt merk ich aber nicht viel. Die Bestrahlung mach ich für 10 min bei ihm in der Praxis. Da krieg ich dann etwas Wärme drauf. Am Mittwoch hab ich jetzt auf die Schnelle noch vor Ostern einen Termin beim Orthopäden bekommen. Ich kann mich nur zeitweise wenn es mal etwas besser ist rühren.

Hat jemand noch Tipps was noch helfen könnte? Habe auch noch Kyttasalbe hier liegen ,weil ich kein Voltaren nehmen darf (da ist Diclofenac drin, dagegen reagiere allergisch drauf). Weiß mein Hausarzt auch, darum die Kyttasalbe oder auch Franzbranntwein.

Der Nacken ist dann auch wenig dick und das zieht bis in meine rechte Schulter rein. Das hatte ich vor ein paar Jahren schon mal so schlimm ist aber mit den Bestrahlungen weg gegangen, aber diesmal scheint das auch nicht zu helfen. Längere Pausen am PC und Übungen mache ich schon und bewege mich draußen viel. Im Liegen schmerzt es dann auch noch, da weiß ich nicht wie man dann liegen soll. Der Nacken fühlt sich auch total verspannt an. Nur die wenigsten Ärzte vreschreiben Massagen, die ich auch wie Krankengymnastik wegen dem Mist schon bekommen habe. Wer kann mir hier noch Tipps geben? Oder was könnte ich beim Orthopäden am Mittwoch erwirken, damit ich über Ostern einigermaßen fit bin. Etwas komisch find ich diesmal dabei die mittelstarken Kopfschmerzen. Das hatte ich so in der Art noch nie gehabt.

Antwort
von kami1a, 34

Hallo! Auf jeden Fall ist der Arzt wichtig - Du brauchst eine Diagnose. 

Gerade am Nacken gibt es viele mögliche Verletzungen und nicht alle sind harmlos. Über den Nacken verlaufen auch wichtige Nervenbahnen die für die Steuerung des gesamten Körpers verantwortlich sind.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Kommentar von wolkenfrei2015 ,

hab ja schon morgen ein Termin beim Orthopäden die Bestrahlungen beim Hausarzt helfen auch  nicht wirklich hier wären wohl wieder KG oder Massagen angebracht, was leider nur noch wenige Fachärzte verschreiben, aber ich sehe zu, das ich sowas bekomme, damit ich beschwerdefrei bin

Kommentar von kami1a ,

Hauptsache es wird ge- und behandelt.

Antwort
von emily2001, 31

Hallo,

laß mal deine Halswirbel irgendwann röntgen.

Deine Schulter und HWS könnten evtl. von Kieferproblemen kommen (Cranio-mandibüläre...).  Es wäre also ratsam zum Kieferorthopäden zu gehen.

Die Einnahme von Magnesium (wie z. B. Magnesium Verla) kann die Beschwerden lindern.

Warme Packungen mit Moor (erhältlich in der Apotherke, die kann man kurz im Backofen auf die gewünschte Temperatur bringen, jedoch nicht mehr als 60°C) können auch helfen.

Wegen der Migräne könntest du in eine Migräneambulanz deiner Stadt gehen, die werden bestimmt Rat wissen.

Manchmal helfen aber nur Spritzen in der direkt betroffene Körperregion!

Gute Besserung, Emmy

Kommentar von wolkenfrei2015 ,

sorry aber ich habe doch keine Migräne, wenn ich das hätte würde ich  hier nicht so sitzen können, es  sind halt nur fiese Kopfschmerzen die mal mehr oder weniger ausstrahlen. aktuell strahlt es grad in meine rechte Schulter aus

Kommentar von emily2001 ,

Wenn du es besser weißt, dann handle wieter so, wie du es wünscht...

Antwort
von BellaBoo, 32

Mh...Verspannungen ? Die löst man am besten mit Wärme.

Wärmflasche

Heizkissen

Nimm ein Handtuch und richtig heißes Wasser, Handtuch rein und das Heiße Handtuch dann etwas ausdrücken und in ein anderes trockenes wickeln und drauf legen

Mir hilft da immer Arnikasalbe, die auch wärmend wirkt.

Antwort
von rezwiebel, 18

Hast du vielleicht zu viel Stress? Stress ist oft Ursache für Verspannungen. Gerade wenn der Orthopäde und wer auch immer nix findet ausser die Verspannung ansich, hilft ein Blick ins Innere ob noch alles OK ist. 

https://www.schmerz-im-nacken.de/ursachen-fuer-nackenschmerzen/psychischer-stres...

Ich habe zig Ärzte abgeklappert auf der Suche nach der Ursache. Am Ende war es schlichtweg Stress und zu oft am PC arbeiten. Das Problem ist, dass man das nicht über Nacht weg bekommt. Also verabschiede dich von der Vorstellung, dass die starke Verspannung bis Ostern komplett Geschichte ist. Wenn du Glück hast, lindert sie sich. 

Was bei mir super geholfen hat, war schlichtweg Ablenkung. Wenn man nicht mehr an die schmerzen denkt, dann entspannt man sich besser und das tut den Muskeln gut. Unterhalte dich viel mit Freunden, geh aus, mach Spaziergänge, spiele mit deinen Kindern, wenn du welche hast. Man denkt sonst ständig an die Schmerzen und dadurch entsteht ein Kreislauf, weil man immer mehr verspannt. 

Die Zeit mit wird Linderung bringen, wenn du versuchst weniger Stress zu haben und dich ausreichend bewegst und weniger starr am PC sitzt.

Antwort
von Burny1234, 29

Ich verwende bei Nacken und Rückenschmerzen gerne ThermaCare. Diese "Umschläge" wirken wirklich lange, Reizungen der Haut kann ich bislang keine feststellen, anders als bei den ganzen Creme- Dingern die es gibt. Gibts in der Apotheke und ist meiner Meinung nach kein Schnäppchen, aber da es hilft find ich das OK. Außerdem - irgendwas is ja immer 

Antwort
von janie1304, 27

Du könntest vielleicht mal zu einem Dorntherapeuten gehen. Das mache ich oft und ich muss sagen ich bin echt begeistert davon.

Antwort
von JessieXXS, 30

Nicht so viel mit dem smartphone rum hantieren. Die Haltung das Kopfes und Nacken ist unnatürlich und kann schmerzen verursachen. Wobei ich ja denke, dass in 50-100 Jahren auch das nicht mehr zutrifft. Generation smartphone verändert den Menschen. In Zukunft verlängert sich die Nacken Muskulatur durch das ständige senken des Kopfes, die Augen verändern sich, wir werden kurzsichtig und die Daumen werden muskulöser und länger xD Evolution smartphone xD

Kommentar von wolkenfrei2015 ,

das mach ich ja schon gar nicht vermute mal eher das es von meinen sitzen hier am Schreibtisch kommt allerdings hab ich  letztensd auch viel im Keller herum hantiert und könnte mich evtl. dabei noch verhoben haben seitdem hab ich das auch. Aber ich  habe gleich den Termin und dann wird sich  hoffentlich fest stellen was es ist. 

Antwort
von glaubeesnicht, 32

Eventuell kann es an deinem Kopfkissen liegen!

Kommentar von wolkenfrei2015 ,

darüber nachgedacht hab ich auch schon, aber am Tage am PC hab ich es ja auch und wenn ich mich bewege ebenfalls und ich bin mit den Öffis unterwegs da ging es heute auch nicht so gut. Es ist auch komisch das immer nur die eine Seite betroffen ist obwohl ich linksseitig mal ein Schlüsselbeinbruch als Kind hatte, merke ich von den Bruch kein bisschen mehr zum Glück. Nur seltsam ist das schon. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten