Frage von reifermann, 51

Was tun bei Migräne und Kopfschmerzen?

Bitte alles was nichts mit Tabletten zu tun hat !

Expertenantwort
von Emelina, Community-Experte für Kopfschmerzen & Migräne, 16

Hallo reifermann,

mir hilft bei meiner Migräne die Vorbeugung gut, indem ich die möglichen Migräneauslöser vermeide:

Bestimmte Nahrungsmittel sind häufig Auslöser von Migräne. Das können bei jedem Migräniker andere sein - man muss einfach beobachten, was man in den Stunden vor einer Attacke gegessen oder getrunken hat.

Häufig sind Geschmacksverstärker wie Glutamat Migräne auslösend. Sie sind in den meisten Fertigprodukten enthalten: Tütensuppen, Chips, xxx-fix - Kochhilfen, Fertiggerichten, Gewürzmischungen, usw.

Menschen mit einer Veranlagung zu Migräne reagieren sehr sensibel auf Veränderungen, deshalb können bei ihnen ein regelmäßiger Schlaf-/Wachrhythmus und ausreichend Schlaf der Migräne vorbeugen. Man sollte auch einen geregelten Tagesrhythmus haben und vor allem die Mahlzeiten regelmäßig einnehmen (keine Mahlzeit auslassen). Ausreichend zu trinken ist sehr wichtig!

Histaminreiche Lebensmittel (Alkohol, reife Käsesorten, Nüsse,…) können bei Menschen, die zugleich auch eine Histaminintoleranz haben, auch zu einem Migräneanfall führen.

Aktiv-/Passivrauchen begünstigt ebenfalls Migräneattacken.

Auch Stress kann ein Auslöser sein. Wobei die Migräne häufig erst nach der Stressphase in der Entspannungsphase auftritt. Die Vermeidung von Stress ist wichtig. Regelmäßige Entspannungsübungen und leichter Ausdauersport können vorbeugend helfen.

Weitere (nicht immer vermeidbare) Auslöser der Migräne sind: Wetterumschwung, Hormonschwankungen (Menstruation oder eine Pille, die Östrogen enthält), grelles oder flackerndes Licht.

Der erste Weg sollte aber immer erst mal zum Neurologen sein - für die Diagnose und zur Verschreibung der speziellen Migräneschmerzmittel (Triptane, z. B. Sumatriptan).

LG Emelina

Antwort
von stickyy, 29

Viel Trinken. Kopfschmerzen resultieren meistens auf zu dickem Blut. Durch Flüssigkeit wird das verdünnt! Einfach mal 2 Gläser Wasser trinken und schauen ob es was hilft. Ich bekomme auch immer Kopfschmerzen wenn ich zu wenig Trinke. Ob es allerdings bei Migräne hilft, keine Ahnung

Kommentar von reifermann ,

Vielen Dank ! :-)

Antwort
von julialpsoldier, 10

Ich habe sehr oft (1-2 x die Woche) starke Migräne. Ich lege mich dann immer in mein Bett und ziehe die Gardinen zu, sodass es dunkel ist, trinke noch Wasser und gehe dann schlafen. Meistens bin ich dann auch so kaputt, dass wenn ich aufwache, sofort wieder schlafen kann.

Antwort
von Toqra, 31

Tasse Tee, Kamille.
Abgedunkelter Raum und Stille/Ruhe.
Finger weg von Elektronischem, keine Bildschirmbenutzung.
Hinlegen und Beine nach oben legen. Also z.B mehrere Kissen stapeln und da deine Füße drauflegen.

Kommentar von reifermann ,

Danke sehr :)

Antwort
von DieAntwort99, 35

Ich trinke dann immer ein großes Glas Wasser mit viel Zitrone darin. Wenn du mutig bist, kannst du natürlich auch die Zitrone pur essen :-)

Antwort
von Geisterstunde, 26

Zum Arzt gehen und ihn den Grund dafür herausfinden lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten