Was tun bei Magnesiummangel?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo! Bananen sind da gut - reicht aber meistens nicht. 

Braucht man Magnesium so ist das meistens nicht vorübergehend. Also sollte man dann supplementieren. Geht am leichtesten über mit einem halben Glas Wasser aufzulösenden Magnesium - Tabletten.

 Bekommt man in der Apotheke oder auch in guter Qualität z. B. bei Aldi. Viele Ausdauersportler nehmen sogar täglich zusätzlich Magnesium, anderen genügen 2 oder gar nur 1 Tablette in der Woche. Die Menge ist also individuell.

Gesundheitlich unbedenklich.

Wir brauchen je nach Alter und Geschlecht 250 - 400 mg Magnesium täglich und nehmen auch diese Menge in der Regel mit der täglichen Nahrung auf. Aber schon starkes Schwitzen wie z. B. bei Sport und Arbeit kann zu einem Mangel führen.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst Magnesium (z.B. Magnesiumcitrat) einnehmen, aber es wirkt in der Regel nicht so schnell, weil auf dem Weg durch Magen und Co viel vom Wirkstoff verloren geht und nur rund 30% bei den Zellen (dort wo's hin soll) ankommen. Es dauert dann eine Weile, bis sich die Speicher füllen..

Inzwischen gibt es neuere Anwendungsformen (z.B. sehr verbreitet in USA) mit denen häufig eine schnelle Linderung der Mangelsymptome beobachtet wird:
Indem Du die Haut mit Magnoleum Magnesium Gel oder Öl einreibst (gibt es in der Apotheke, bei Amazon oder im Internetshop - bei dm konnte ich es bisher nicht finden). Man geht davon aus, dass damit über 90% des Magnesiums ankommen, wo's gebraucht wird. 

Bei mir hat es schnell geholfen, aber wissenschaftliche Belege gibt es wie bei homöopathischen Mitteln bisher nicht. 

Ich benutze es immer vor und nach dem Sport und reibe mich regelmäßig damit an den Oberschenkeln ein (sogar meine Cellulite ist sichtbar weniger geworden) und muss mich seither weder mit Muskelkater, noch mit Muskelkrämpfen, Regelschmerzen oder Bauchkrämpfen oder anderen Magnesiummangel-Erscheinungen herumärgern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo annaa540, besonders Weizenkeime, Haferflocken, Mais, Reis, Bananen und Grünkohl sind reich an Magnesium, das u.a. als Antistress-Mineral gilt. Einen Mangel kann man im Blut nachweisen, muß man aber selber bezahlen. Ich selber schlafe beispielsweise besser, wenn ich abends Magnesium (z. B. Magnetrans, rezeptfrei aus der Apotheke) einnehme. Magnesium kann auch Wadenkrämpfe und Migräne lindern, ist wichtig für die Knochen und für die Muskeln (inklusive Herzmuskel). Ich hoffe, dass ich Deine Frage ausreichend beantworten konnte. Übrigens sind Brausetabletten nicht so empfehlenswert, das sie in der Regel Aromen, Natrium und Süßstoffe bzw. Zuckeraustauschstoffe enthalten.

Alles Gute!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Milch und Milchprodukte und Fleisch und Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zartbitterschokolade, Kakao, Kürbiskerne, Cashewnüsse, Mandeln, Kokosnüsse, Erdnüsse, Sojaprodukte, Vollkornbrot, Haferflocken, Hülsenfrüchte wie Linsen, Erbsen und Bohnen, Vollkornmehl, Linsen, Spinat, Brokkoli, Hähnchenfleisch, Schweinefleisch, Bananen, Rosinen und Kartoffeln enthalten viel Magnesium.

Als Nahrungsergänzungsmittel eignet sich Sango Meeres-Koralle hervorragend. Google das mal bitte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google einfach mal magnesiumreiche Lebensmittel, da kommt eine ganze Liste, aus denen du dir was aussuchen kannst. Dazu viel trinken. Brausetabletten kann ich dir nicht empfehlen, da diese viele ungesunde Zusatzstoffe enthalten. Ich kann mich einem Vorredner von mir allerdings mit Magnetrans anschließen, habe sehr gute Erfahrungen gemacht. Es hilft schnell und spürbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rezeptfreie Nahrungsergänzungsmittel solltest du nicht einehmen. Sie können unkontrolliert Gesundheitsschäden herbeiführen, wenn du beispielsweise aus Unkenntnis überdosierst.

Gehe mal nach Lebensmitteln mit einem hohen Magnersiumgehalt googlen. Dann kannst du deine Ernährung entsprechend umstellen und brauchst gar keine Nahrungsergänzungsmittel. Gib mal bei Google ein: "Nahrungsmittel mit Magnesium".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu empfehlen sind einfache (brause Tabletten)                                                      auserdem ist eine ausgewogene ernährung eh das beste

ich hoffe ich konnte weiterhelfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Magnesiumbrause, du brauchst am Tag ca 300mg Magnesium. Trinks das, aber pass auf, es kann sein dass du vor aufs Klo musst. Magnesium ist wasserlöslich, da kannste also nüscht falsch machen, was zuviel ist, wird vom Körper einfach wieder ausgepullert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Discountern und Drogeriemärkte gibt es verschiedene Magnesiumpräparate.

Frage vorher Deine Eltern, Arzt und Apotheker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bananen essen, Nüsse essen ... es gibt auch massenhaft Magnesium-Pulver in Supermärkten und Apotheken. Aber .. Du brauchst davon höchstens einen ganz kleinen Teil der vorgeschlagenen Menge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?