Frage von Hannah0011, 64

Was tun bei leichtem hänge rücken beim pferd?

Hallo, meine 18 jährige stute ( top fit) hat einen leichten hänge rücken bzw nich viele rücken muskeln. Wie kann ich das ändern das es besser wird? Ich weiss bei älteren pferden dauert der aufbau von muskeln etwas länger

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 32

Na - 18 Jahre alt ist für ein Pferd noch kein Alter. Da ist der Muskelaufbau genau so schnell wie bei einem 10 jährigen.

Leichter Senkrücken kann mit viel Gymnastik und osteopathischen Übungen gebessert werden.

Bergauf laufen im Schritt mit guter Hinterhandarbeit, Stangenarbeit, viel V/A Longieren und Arbeiten hilft.

Antwort
von somi1407, 37

Aus der Entfernung lässt sich schlecht was sagen. Am besten kann dir hier wohl ein guter Reitlehrer helfen.

Ansonsten ist meine Lieblingsübung immer Übergänge reiten, viiiieeeele Übergänge. Ein paar Tritte Trab, sofort wieder Schritt, sofort wieder Trab etc. Das gleiche natürlich auch mit Galopp oder zum Halten. Oder Tempo verstärken und wieder einfangen. Da müssen die Muskeln richtig arbeiten.

Kommentar von friesennarr ,

Übergänge machen Pferde durchlässiger und aufmerksamer - diese Übung hat so gut wie gar nichts mit Rückenmuskelaufbau zu tun, im Gegenteil, es kann sich sogar negativ auf die Rückenmuskeln auswirken.

Kommentar von somi1407 ,

Übergänge aktivieren die Hinterhand und kräftigen die Bauchmuskeln. Die Bauchmuskeln sorgen dafür, dass das Pferd den Rücken aufwölben kann.

https://pferde-freunde.com/pferdefreunde-pferderucken-starken/


http://kultreiter.de/hinterhand-pferd/

Kommentar von friesennarr ,

Nein, nicht wirklich - eine Hinterhand wird nicht alleine durch Übergänge aktiviert.

Kommentar von somi1407 ,

Ich habe nicht behauptet, dass Übergänge das alleinige Heilmittel ist. Deswegen hab ich auf den Reitlehrer verwiesen. Aber Übergänge sind EINE Möglichkeit um die Hinterhand zu aktivieren. Falls nicht, dann erklär mir bitte, was du mehr weißt als meine Reitlehrer und sämtliche Fachliteratur.

Longieren ist natürlich auch eine gute Möglichkeit, wobei ich der Meinung bin, dass ein Großteil der Pferdebesitzer/Reiter nicht in der Lage ist korrekt zu longieren. Im Normalfall läuft das Pferd einfach nur im Kreis, aber die richtige Muskulatur wird eher selten beansprucht.

Kommentar von somi1407 ,

http://www.reiterrevue.de/dl/2/8/2/5/3/4/078_083_Praxis_1211_Senkruecken.pdf

Hier noch mal ein schöner Artikel zum Thema Senkrücken

Kommentar von friesennarr ,

40 Jahre Pferdeausbildung. Übergänge bringen nicht viel, warum auch?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten