Frage von heinerf 19.04.2008

Was tun bei Kopfläusen?

  • Antwort von fabienne1997 19.04.2008
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Nur mit Hausmittelchen bekommst du sie nicht weg! Wir hatten sie über 3 Monate ständig zu Besuch! Habe viele Mittelchen ausprobiert und finde Nyda L Pumpspray (ca. 12 Euro) sehr gut. Riecht gut und besonders lange Haare lassen sich super durchkämmen. Zur Vorbeugung nehmen wir alle 2 Wochen Moskito Läuseshampoo (ca. 10 Euro)

  • Antwort von Tonica 19.04.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Kopfläuse sind meldepflichtig. Geh zu Deinem Hausarzt, er wird Dir ein Rezept geben. Das Gesundheitsamt wird Dir auch mit Rat und Tat zur Seite stehen. L.G.

  • Antwort von Rikeelse 30.06.2009

    Hallo heinerf,

    inzwischen dürftest du wohl hoffentlich deine Kopfläuse schon lange überwunden haben. Falls du aber immer noch nach Hausmitteln suchst, ich habe vor kurzem ein Ebook aus dem Internet runtergeladen, in dem es nur um Hausmittel gegen Kopfläuse geht. Solltest du dich also vorsorglich informieren wollen, falls du noch einmal in diese Situation kommst, kann ich es dir nur empfehlen. Sind wirklich gute Ratschläge darin. Du findest es unter http://www.kopflaeuse-hausmittel.de.

    LG Rikeelse

  • Antwort von america 20.04.2008

    zu arzt gehen

  • Antwort von Boldtbregu 20.04.2008

    Unbedingt in der Schule/Kindergarten/Hort melden! Damit "Alarm" geschlagen wird und die Kinder kontrolliert werden, um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden. Bei uns hat sich InfectoPedicul bewährt, wird vom Kinderarzt verschrieben: nach Anleitung auftragen und wirken lassen, dann die Haare mit einem speziellen Läusekamm Strähne für Strähne durchkämmen. Das Kämmen 10 Tage lang täglich wiederholen, eventuell zur Sicherheit nach 10 Tagen nochmals den Kopf mit InfectoPedicul behandeln. Bettwäsche, Kopfbedeckungen, Kuscheltiere, Bekleidung des Oberkörpers (also in Kopfnähe) entweder bei 60 Grad waschen, oder im Plastikbeutel für ein paar Tage ins Gefrierfach. Läuse verhungern außerdem recht schnell, wenn sie nicht regelmäßig alle2 Stunden Blut saugen können, d.h. auch bei Zimmertemperatur sterben sie nach ein paar Tagen ab, wenn sie keinen Zugang zu einem Kopf haben. Wichtig ist aber v.a., dass vom Kopf selbst alle Nissen (Läuseeier) entfernt werden.

  • Antwort von Szintilator 20.04.2008

    Haarspray hilft, ordentlich einsprühen mit Taft, etc., hat mir ein Friseur gesagt. Auch aber nochmal wiederholen!

  • Antwort von nachbrenner 20.04.2008

    Laut dieser Studie hilft das bloße Kämmen am meisten: http://www.alltagsbeschwerden.de/kinder/nissenkamm-kopflaeuse.htm

  • Antwort von Mortimer 20.04.2008

    Zum Frisör, alle Haare bis auf einen Zentimeter Länge abrasieren. Mußte als kind durch.

    Dann mit feinsten Kamm die "Frisur" immer wieder überprüfen (Oder wie die Affen sich gegenseitig läusen). Und Schampoo.

    Bettwäsche in einem großen Müllbeutel und Speziellpuder zugeben, Beutel zu, auf dem Balkon für 24 Stunden.

    Ein mordsspaß, wie? aber, die Kleinen sind soooo anhänglich...

  • Antwort von cyberoma 20.04.2008

    Hausmittelchen helfen nicht. In der Apotheke das Mittel zum Haarewaschen kaufen, es gibt nur eins. Zur Kontrolle nachkämmen. Wenn es ein Schulkind ist, in der Schule bescheid sagen, alle müssen es machen, Läuse sind ansteckend.

  • Antwort von cherr 19.04.2008

    die absolute Antwort gegen Läuse "Delitex" aus der Apotheke. Einmal Haare waschen damit und nach einer Woche Prozedur wiederholen. Das Muttertier wird sofort getötet nur die Nissen(Eier) bleiben am Haar kleben. Die würden nach einer Woche schlüpfen, aber mit erneutem waschen gehen die auch kaputt. Das sollte die ganze Familie tun und die Bettwäsche und Kämme und alles was mit dem Kopf in Berührung kommt soll gewaschen werden!Die Nissen kann man versuchen mit einem Läusekamm auszukämmen. Das Mittel macht richtig weiche Haare und riecht angenehm. Viel Glück!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!