Frage von mauerblume26, 79

Was tun bei Kniescheibenreizung?

Hey. c:

Ich war gestern beim Arzt, da ich seit paar Tagen Knieschmerzen hatte, und es wurde eine Kniescheibenreizung diagnostiziert. Keine Ahnung wie das passiert ist, habe ich nicht wirklich bewegt in den Tagen davor, keinen Sport gemacht etc.

Mir wurde ein Schmerzgel empfohlen und ich darf keinen Sport machen, eigentlich auch keine Treppen steigen was in einer Großstadt und dazu noch in der Schule natürlich kaum möglich ist.. Habt ihr noch andere Tipps? Es wird irgendwie nicht besser sondern schlimmer.

Antwort
von Adlerblick, 69

Den Zustand, den Du hast kenne ich noch sehr gut aus meiner Zeit als Leistungssportlerin.

Mir hat am besten geholfen eine Ultraschall-Behandlung.  Das hat nichts mit dem Ultraschall zu tun, den Du vielleicht kennst, um in das Innerste eines Organs zu schauen.

In dem Fall geht es um einen Spezial-Ultraschallkopf, der spezielle Wellen aussendet, die auf die Knochenhaut beim Knie einwirken. Es genügt eigentlich ein Ultraschall-Kopf, den Du im eingeschalteten Zustand an das Knie hältst.

Frag einfach mal bei den verschiedenen Orthopäden nach, ob sie einen Ultraschallkopf haben. Vielleicht haben so etwas auch Physiotherapeuten.

Ich weiß, dass es heutzutage sehr schwer ist, so etwas aufzutreiben, aber ich bin sicher, dass es da noch Ärzte gibt, die diese Methode kennen.

Damit kann man auch sehr gut den Tennisarm heilen..

Ich wünsche Dir gute Besserung und, dass Du bald einen guten Arzt findest.

Antwort
von Nelisjasker, 76

Hm melde dich doch mal krank frag den Lehrer ob du in der pause drin bleiben kannst kühl da knie schone dich glaub mir du willst nicht wie ich eine Operation haben

Kommentar von mauerblume26 ,

Wurdest du deshalb operiert?

Kommentar von Nelisjasker ,

jaein Also mir wurde am knie vor 1 Jahr nen Tumor weg gemacht und dabei wurde es entdeckt und Dan halt mit weg gemacht aber schon dich lieber tut Sche... weh sonst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community