Was tun bei Heimweh - Gastfamilie wechseln?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Cardao,

Wenn es zwischen dir und deiner Gastfamilie keine gravierenden Probleme gibt, dann ist ein Wechsel auch nicht ratsam. Kleine Probleme und durchaus auch größere Probleme, lassen sich aus der Welt räumen, wenn ihr darüber redet. Dabei steht dir dein Betreuer gerne zur Seite. Auch über Heimweh und negative Gefühle solltest du vor Ort mit jemandem sprechen. Es wird dir niemand übel nehmen, dass du Heimweh hast.

Davon häufiger nach Hause zu telefonieren, rate ich dir dringend ab. Das verstärkt dein Heimweh nur. Suche stattdessen vor Ort Anschluss zu Gleichaltrigen, rede wie gesagt mit deiner Familie und schaff dir Ablenkungsmöglichkeiten. Trete einem Sportteam bei, oder einem Debattierklub - was immer dich interessiert.

Heimweh zu haben ist außerdem völlig normal. Die meisten Austauschschüler brauchen 2-3 Monate, um sich wirklich einzuleben. Leider unterschätzen die meisten diesen Prozess und sind dann völlig überwältigt von diesem Gefühl. Am Ende ist die Zeit dann aber doch meist schneller vorbei, als man es wollte.

Lg und viel Erfolg!

Susan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachhause telefonieren, sich mit Hobbies beschäftigen. Oder nachhause fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch das durch zu ziehen. Wenn es gar nicht mehr geht dann geh nach Hause

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist ja keine lösung des problems..besser mit deinen eltern telefonieren und aufbauen lassen und die zeit nutzen, dich ablenken und spaß haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung