Was kann ich bei starken Kopfschmerzen tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo LukasNONAME333,

wenn bei starken Kopfschmerzen keine Schmerztabletten helfen, dann kann das ein Hinweis darauf sein, dass es sich um Migräne handeln könnte.

Bei Migräne helfen nämlich ganz andere Medikamente und Therapien, als bei Spannungskopfschmerzen. Deshalb ist es wichtig, erst einmal herauszufinden, um welche Art von Kopfschmerz es sich bei dir handelt, denn nur dann kannst du das Richtige dagegen tun.

Deine erste Anlaufstelle ist immer dein Hausarzt. Er sollte dich an den Facharzt – einen Neurologen – überweisen, wenn solche Kopfschmerzen öfter bei dir auftreten.

Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zwischen Migräne und Spannungskopfschmerzen sind:

  • Bei Migräne sind die Kopfschmerzen meistens einseitig.
  • Spannungskopfschmerzen betreffen meistens beide Kopfseiten.
  • Bei Migräne verschlimmert sich der Kopfschmerz auch schon bei kleinsten Bewegungen / körperlicher Anstrengung. Man hat während einer Attacke ein ausgeprägtes Ruhebedürfnis.
  • Bei Spannungskopfschmerzen hilft oft schon Bewegung an der frischen Luft.
  • Dauer einer Migräneattacke: wenige Stunden bis zu 3 Tagen.
  • Dauer von Spannungskopfschmerzen: zwischen 30 Minuten und 7 Tagen.
  • Bei Migräne können Übelkeit und Erbrechen auftreten und auch Lärm- / Lichtempfindlichkeit.
  • Bei Kopfschmerzen vom Spannungstyp tritt Übelkeit und Erbrechen normalerweise nicht auf und auch keine Geräusch- / Lichtempfindlichkeit.
  • Eine Migräneattacke schränkt die normale Aktivität und die Konzentrationsfähigkeit meist extrem ein.
  • Bei Spannungskopfschmerzen muss das nicht unbedingt der Fall sein.
  • Eine Migräneattacke ist meistens begleitet von Appetitlosigkeit und manchmal sogar Abscheu vor Lebensmitteln.
  • Spannungskopfschmerzen haben normalerweise keinen Einfluss auf das Essverhalten.
  • Bei Migräne wirken „normale“ Schmerzmittel meistens nicht, sondern gegebenenfalls ein Triptan (das ist ein spezielles Migräneschmerzmittel, das bei anderen Kopfschmerzarten aber nicht wirkt).
  • Bei Spannungskopfschmerzen helfen die üblichen Schmerzmittel, wie z. B. Ibuprofen normalerweise gut.

Falls ein Neurologe bei dir eine Migräne diagnostiziert, kannst du in einem anderen Beitrag von mir nachlesen, was man dagegen machen kann:

https://www.gutefrage.net/frage/was-hilft-euch-am-besten-gegen-migraene?foundIn=list-answers-by-user#answer-204175659

LG Emelina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Yoga soll gut helfen. Ausserdem gibt es minzöl im DM zu kaufen, dass einfach auf die schläfen einmassieren, das klappt bei manchen echt gut :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entspanne dich mal, ruh dich aus, mach Yoga und bleib mal einen Tag locker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle elektrischen Geräte (TV, Handy, etc) komplett ausschalten. Die senden elektromagnetische Strahlen aus. Es gibt einen sogenannten "Vita Chip". Der neutralisiert diese Strahlen. Der Chip ist ganz klein, ich hab einen  Handy, am TV, am Receiver und am Laptop. Hört sich wahrscheinlich bissl nach Voodoo an, aber er harmonisiert wirklich deine Aura. Google einfach mal und mach dir dein eigenes Bild ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe mal unter die Dusche und brause deinen Nacken so richtig ab. 

Und kein PC mehr ;) da dieses flimmern auch Kopfschmerzen auslöst. ( Das starre gucken auf den Bildschirm) und viel trinken und ab ins Bett.

Gute Besserung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Computer/Handy weggehen! Flimmernde Bildschirme sind ganz schlecht. Hinlegen, Augen zu.

Und wenn du das öfter hast, zum Arzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

PC aus, Handy aus, TV aus und entspannen. Im Zweifel nen Arzt fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Mom sagt immer weg von Elektrischen Geräten,weil die strengen das Gehirn nur unnötig an und ausruhen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung