was tun, bei gerötetem zahnfleisch?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Scheint so, daß Du eine Zahnfleischentzündung hast. Die häufigste Ursache eine Zahnfleischentzündung ist eine Ansammlung von Bakterien auf der Zahnoberfläche.
Wenn diese nicht durch eine gründliche Zahnpflege regelmäßig entfernt werden, können sich die Bakterien ungehindert vermehren und zu Zahnbelag, auch am Zahnfleischrand führen. Dieser sorgt dafür, daß sich das Zahnfleisch rötet, anfängt zu bluten und sich entzündet. Zunächst solltest Du zu Deinem ZA gehen und die vorhandenen Zahnbeläge und den Zahnstein entfernen lassen. Und laß Dir genau erklären wie man die Zähne **richtig** putzt. Die richtige Zahnputztechnik ist genauso wichtig, wie das regelmäßige Putzen. Du kannst selbst die Gründlichkeit Deiner Mundhygiene überprüfen, indem Du Zahnfärbetabletten benutzt. Sie machen Zahnbeläge sichtbar; erhältlich sind sie in der Apotheke oder Drogeriemarkt. Wenn Du optimal geputzt hast, sieht Du keine Verfärbungen mehr.
Wenn Du 2x täglich die Zähne putzt und 1x am Tag die Zahnzwischenräume mit Zahnseide und/oder Zahnzwischenraumbürsten (Interdentalbürsten) reinigst, reicht dies im Allgemeinen vollkommen aus und Du wirst keine Probleme mehr mit dem Zahnfleisch haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

versuchs mal mit mundspülung, also ausreichend Musndhygiene, und auch regelmäßig Zähneputzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Lindsey999,

vielen Dank für deine Frage.
Gerötetes Zahnfleisch kann viele Ursachen haben. Nur dein Zahnarzt kann eine qualifizierte Aussage treffen und dich entsprechend beraten.
 
Um empfindlichen Zähnen und Zahnfleischentzündungen grundsätzlich vorzubeugen, solltest du, abgesehen von einer gründlichen Mundhygiene, auf eine ausgewogene Ernährung achten. Einige unserer Ernährungsgewohnheiten können Zahnschmelzschäden verursachen. So ist vor allem der übermäßige Verzehr von Speisen und Getränken mit einem niedrigen pH-Wert, wie zum Beispiel Milch und Joghurt, verantwortlich für empfindliche Zähne. Der saure pH-Wert dieser Lebensmittel schwächt den Zahnschmelz schon direkt nach dem Verzehr.
 
Zudem empfiehlt sich die Nutzung einer fluoridhaltigen Zahncreme wie bspw. der Oral-B blend-a-med PRO-EXPERT Zahnschmelz Regeneration, welche mit Zahnärzten entwickelt wurde, um den Zahnschmelz zu stärken und die Zähne vor Schäden durch Zucker und Säure zu schützen.
 
Weitere Informationen dazu findest du auch hier:
http://www.oralb-blendamed.de/de-DE/zahnpflegeprodukte/blend-a-med-pro-expert-zahnschmelz-regeneration-zahnpasta/ta/
 
Viele elektrische Zahnbürsten enthalten Funktionen, die Zähne und das Zahnfleisch schützen, zum Beispiel eine Andruckkontrolle, die bei zu starkem Druck warnt. Nachfolgend findest du einige Tipps wie du eine elektrische Zahnbürste verwendest und dein Zahnfleisch schützt:
1. Führe den Bürstenkopf von Zahn zu Zahn. Bewege den Bürstenkopf für ein paar Sekunden auf jedem Zahn und überlasse der mechanischen Bewegung der Zahnbürste die Reinigung.
2. Achte darauf, den Bürstenkopf sanft entlang des Zahnfleischs zu führen.
3. Streiche für einen frischen Atem mit dem Bürstenkopf über die Zunge.

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen.

Viele Grüße
Prof. Dr. Rössler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die URSACHE rausfinden und abstellen! Eventuell mit Hilfe eines Zahnarztes! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Press ne Zitrone und spüle gründlich den Mundraum, ist natürlich und funktioniert, auser es ist wirklich grob 😅

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?