was tun bei genetisch bedingtem Haarausfall?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Alles was du in der Drogerie bekommst, kannst du getrost vergessen. Das ist nur rausgeworfenes Geld.

Sobald du wirklich Haarausfall bemerkst, wende dich an einen Hautarzt. Mit Propecia (oder Generika) und Regaine (oder Generika) kann man das in den Griff bekommen. Ich spreche aus Erfahrung.

Regaine bzw. Minoxidil bekommst du auch ohne Rezept und ist eine Haartinktur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist, ob Du wirklich genetisch bedingten Haarausfall hast. Es gibt mittlerweile eine Studie die behauptet, dass es gar keinen genetisch bedingten Haarausfall gibt.

Haarausfall kann so viele Ursachen haben, dass man gut beraten ist, dass untersuchen zu lassen. Allerdings sollte dies ein Alternativmediziner tun, weil der klassische Arzt oft nur das Symptom behandelt. Es wird dann lediglich das Symptom unterdrückt, sprich der Haarausfall. Solange aber nicht die Ursache beseitigt wurde, kommt der Haarausfall immer wieder. So war es bei auch. Auf meiner Suche nach einer Lösung für meinen Haarausfall bin ich dann irgendwann auf www.haarausfall.lu gestoßen. Ich fand ganz gut, dass ich mich dort kostenfrei beraten lassen konnte. Mir wurde ganz genau gesagt, was zu tun ist, um meinen Haarausfall zu stoppen. Heute ist alles wieder klar. Man sieht nicht mehr, dass ich Haarausfall hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall kann ich dir versichern , dass spezielle Shampoos keinerlei Wirkung darauf haben , da die Haarwurzel so tief sitzt dass da das Shampoo gar nicht hinkommt. Jegliche äußerliche Mittelchen werden dir nicht helfen. Innerlich kenn ich mich leider nicht aus ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haarausfall kannst Du nicht wirklich verhindern bzw. stoppen. Dennoch werden hier so mancherlei Mittelchen zum Teil mit Wunderwirkung angepriesen. Vielleicht kannst Du damit bestenfalls Haarausfall hinaus zögern, aber nicht verhindern.

Richte Dich vielmehr nach einem Spruch aus der Bibel: "Selig sind, die in ihrem Schicksal aushaaren ...."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

entspann dich , muss ja nicht schlecht aussehen , wenn du damit zurecht kommst , tuen es auch alle anderen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ursache von genetisch bedingtem Haarausfall ist eine Überempfindlichkeit der Haarwurzel gegen das körpereigene Testosteron. Dadurch verkümmern sie und sterben schließlich ab.

Mit Mitteln wie Propecia und Regaine wird diese Überempfindlichkeit "geblockt" und zwar mit einem "Gegenhormon" (Alpha-Estradiol o.ä.)

Dadurch wird das Verkümmern des Haares und der Haarwurzel verhindert.

Der Nachteil: Das Zeug ist ziemlich teuer, muß IMMER angewendet werden, täglich, für den Rest deines Lebens. Setzt man das Zeug ab, werden die erhaltenen Haare wieder ausfallen.

Du kannst dich von einem Hautarzt beraten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ geheimbaby

Wenn das bei dir genetisch in der Familie liegt, dann kannst du nichts dagegen machen. Auch mit angepriesenen Wundermittelchen.

Wenn dein Vater dir das wieder vorwirft, dann erkläre ihm, dass er dir das vererbt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?