Frage von Flugdrache, 531

Was tun bei eingefrorenem Rollladen?

Habe eine große, an sich sehr schöne Metallgaube auf dem Dach. Vor dem großen Fenster befindet sich ein Rollladen, welcher täglich abends heruntergelassen wird, da der Raum als Schlafzimmer genutzt wird. Ab minus 5 Grad friert der Rollladen mit dem Gurt außen im Kasten fest und lässt sich nicht mehr bewegen. Im Schlafraum sind nachts um die 15 - 18 Grad. Zur Ursachenbekämpfung hatte die Herstellerfirma den Kasten schon mehrmals offen, alles sauber. Es wird täglich gelüftet und geheizt. Da es sich anscheinend um eine Wärmebrücke handelt, wurde zusätzlich eine doppelte Bürste am Gurtausgang zum Kasten angebracht. Keine Wirkung. Auch ein Kunststoffgurt friert fest. Die Herstellerfirma ist ratlos. Bin für jeden Hinweis sehr dankbar.

Antwort
von nextreme, 377

Versuche Silikonspray überall dahin zu sprühen wo Teile aneinander reiben könnten.

Kommentar von Flugdrache ,

Müsste Silikonspray durch den Gurtausgang oben rechts an der Decke reinsprühen. Aber dann ist doch der Gurt voller Silikon, oder? 

Kommentar von Automatik1 ,

Silikonspray macht keine Flecken

Antwort
von AlderMoo, 409

Wenn das eine Wärmebrücke ist, wird wohl irgendwo Kondensfeuchtigkeit entstehen, die dann gefriert.

Abilfe: Zum Fenster und zur Gaube hin wirklich gut Abdichten und, wie schon von nextreme empfohlen, großzügig Silikonspray an die Kontaktflächen.

Evtl. auch die Jalousie nicht ganz hochziehen, sodaß noch ein oder zwei Lamellen rausschauen, dann kann man sie notfalls auch leichter per Hand zuziehen.

Antwort
von Y0DA1, 358

Lässt sich der Rollladen per Hand nach unten ziehen (also kein Eis oder Schnee, der im Rollladenkasten ist)? Wenn ja, sieht es so aus, als ob die Achse des Rollladen ein Tick zu kurz ist, da sich ja das Material bei zunehmend niedrigeren Temperaturen auch zusammen zieht und dann eben bei dir bei -5°C so kurz, dass die Enden mit Halterung aneinander pressen.

so mein ich das:               
+5°C =   I I-I--------------I-I I

-5°C =    I  II --------------II  I
                 /\                  /\
               so klemmt es sich gegenseitig fest
Ich hoffe du verstehst was ich meine

Kommentar von Flugdrache ,

Interessant! Der Kasten innen ist absolut sauber auch im Winter, aber etwas Eis befindet sich am Gurt und er lässt sich halt keinen mm bewegen. Wenn ich mit dem Fön einige Minuten durch den Gurtausgang zum Kasten warme Luft reinföne, geht es wieder und der Gurt ist naß.

Kommentar von Y0DA1 ,

Dann geh ich echt davon aus, dass die Achse oder Befestigung vom Gurt (Schiene) etwas zu kurz (zum nächsten Teil; Wand, Metallplatte je nach dem wie es bei dir gebaut ist) ist. Denn du erwärmst das Material mit dem Föhn und es dehnt sich dadurch etwas aus.

Kommentar von Flugdrache ,

Kann man in diesem Fall etwas reparieren (irgendwelche Unterlegscheiben??-sorry bin Laie), oder müsste man die Achse neu anfertigen und einbauen (schlecht, da neu und es klingt teuer)?

Kommentar von Y0DA1 ,

Es kommt drauf an, wo genau es zu kurz wäre. Im einfachsten Fall, muss man nur etwas von der Wand abschaben oder die Achse ein bisschen verlagern, oder das Metall verbiegen. 1-2 mm können große Auswirkungen haben.
Das eine neue Achse her muss, halte ich etwas zu übertrieben. Da ich aber nicht weiß, wo es genau klemmt, kann ich dir auch nicht sagen, was genau gemacht werden muss, dass es geht. Wenn du ein Bild machen könntest (vom offenen Rollladenkasten), könnte man da vielleicht schon erkennen, wo das Problem ist ;)

Kommentar von Y0DA1 ,

so wie auf dem Bild hier meine ich das: http://www.dhofmann.de/images/Rolladenkasten\_innen.jpg

Du siehst eine an der Decke angeschraubte Halterung. Rechts daneben (leider auch in schwarz) ist die Führung für den Gurt (der hier aufgerollt ist). Die Achse ist mit der Gurtführung verbunden (durch ein Loch der Halterung). Ist die Achse zu kurz, zieht die Achse die Gurtführung so stark an die Halterung, dass die Halterung und die Gurtführung so eng aneinander sind, dass der Rollladen sich nicht herunter lässt.
Lösung wäre im Fall von dem Bild, die Halterung etwas weiter nach links zu versetzen oder wenn möglich die Gurtführung etwas weiter nach rechts (wenn sie an der Achse verstellbar ist).

Antwort
von Automatik1, 252

Immer, tatsächlich immer. Also egal wie die Witterung ist? Dann klemmt da etwas. Ich schliesse mich dem anderen Forumskollegen an. Da schrumpft etwas durch die Temperatur. Lamellenführung, haben diese seitlich wenigstens 1cm Spiel. Besser nach jeder Seite knapp 7-8 mm. Sind die Führungsschienen zu eng gesetzt, wird das nichts. Ebenso mal die Flucht des Rollladens vermessen, alles muss rechtwinkelig sein. Nahezu ohne Toleranz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten