Frage von Alicechen1234, 116

Was tun bei einer Zecke am Hund wenn keine Zeckenzange?

Wir haben vergessen die Zeckenzange mitzunehmen ( sind überswochenende weg):(. Jetzt hat er leider eine Zecke ! Was sollen wir jetzt tun? Bis morgen warten?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von brandon, 38

Ich habe meine Zeckenzange immer dabei, meine Finger. 😉 Ich habe schon verschiedene Zangen ausprobiert am besten bekomme ich sie mit den Fingern raus und im Sommer ziehe ich täglich mindestens drei Zecken bei meinen Viechern raus. 🐈🐕🐈🐕🐈

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 46

Bis morgen würde ich die Zecke nicht im Hund lassen. Eine mögliche (nicht zwangsläufige) Entzündung durch einen stecken gebliebenen Kopf wäre für mich gegenüber einer Übertragung der typischen Krankheiten, die von Zecken verursacht werden, das deutlich kleinere Übel.

Du kannst die Zecke entweder mit den Fingern entfernen, oder mit Garn eine Schlinge um die Zecke legen und sie herausziehen. Bei der zweiten Variante ist wichtig, dass Du die Schlinge unter die 8 Beine der Zecke bekommst, bevor Du ziehst. Dritte Möglichkeit: eine Pinzette, falls Ihr eine dabei habt.

Antwort
von ettchen, 32

Bin seit fünfunddreißig Jahren Hundehalterin und habe nie eine Zeckenzange besessen. Die Biester drehe ich ruckzuck mit den Fingern raus.

Mach das auch so. Den Hund hinlegen (ich kann das auch eben fix so nebenher, mein Hund merkt das gar nicht), ein Leckerli geben, streicheln, und dann die Stelle von Haaren frei legen; dann die Zecke mit spitzen Fingern fest packen und im Gegenuhrzeigersinn entschlossen rausdrehen, unter leichtem Zug. Das klappt.

Und lass dich nicht bequatschen, dass das falsch oder gefährlich sei. Ich mache das auf diese Art (mit spitzen Fingern die Zecke packen und im Gegenuhrzeigersinn unter leichtem Zug rausdrehen) wie gesagt schon seit vielen Jahren und das geht bestens.

Antwort
von ewolfe, 51

Eine herkömmliche Zange tut es auch :)

Aber ich denke eine Nacht kann man die Zecke auch Zecke sein lassen. Morgen habt ihr ja dann wieder die Zeckenzange zur Hand.

Antwort
von Pudelcolada, 22

Huch, ich besitze gar keine Zeckenzange...
Und meine Finger sind für solche Filigranarbeiten nicht gemacht...

Pinzette:
Fell zur Seite, Pinzette am vorderen Teil der Zecke ansetzen, nicht ganz eng an der Hundehaut, sonst petzt Du vielleicht entweder aus Versehen den Hund oder setzt am Übergang von Zeckenkopf zu Körper an und könntest den Kopf abreißen.
Beides wäre nicht gut...

Dann eine erste Vierteldrehung nach links (gegen die Uhr), den leichten Druck beibehalten und die Finger am Pinzettengriff umsetzen, eine zweite Vierteldrehung, dabei leicht ziehen.
Dann hörst Du ein leises "Plopp", fertig.

Das entfernte Tier dem Hund zeigen, in Klopapier zu einer Zigarre wickeln und feierlich verbrennen.
Ok, der letzte Teil ist nicht zwingend notwendig...

Kommentar von Sheltiemama ,

Doch, gerade der letzte Teil ist zwingend nötig.  Denn wenn Du die Zecke einfach lebend weg wirfst, vermehrt sie sich und bildet neue Populationen.  

Auch nicht ins Klo werfen oder in den Mülleimer.  Da kommen die Viecher wieder raus.  Ausserdem sind die so zäh, dass auch drauf treten nichts nützt.  Man sollte sie schon töten.  Zwischen Papier zerschneiden oder mit Hilfe von 2 Steinen zerquetschen oder verbrennen.  Ich verbrenne die Zecken in der Pinzette.  Lasst die Viecher bloß nicht leben!  

Seit mein Nachbar die Zecken, die seine Katze hat, immer einfach ins Gras vor dem Haus wirft, können wir uns vor Zecken nicht mehr retten.

Antwort
von Nutzer1000, 33

Nimm einfach eine normale Pinzette!
Und drauf achten, dass der Kopf mir rausgezogen wird :)
Die Pinzette dann aber nicht mehr unbedingt für dich benutzen :D

Kommentar von friesennarr ,

Man kann die Pinzette auch reinigen. Was soll daran schlimm sein, sie wieder für sich selbst zu nutzen?

Antwort
von beglo1705, 30

Nimm Daumen und Zeigefinger zusammen (Pinzettengriff) und dreh das Vieh einfach langsam und mit etwas Schmackes heraus. Fertig.

Nicht warten, sondern machen.

Antwort
von Aco15, 37

Ich rate dir die zecke drinen zu lassen ich habe auch ein Hund er hatte auch eine zecke wir hatten auch keine zecken Zange aber ihr könnt auch bis morgen warten

Kommentar von Pudelcolada ,

Und in der Nacht ist sie dann voll, fällt ab und sucht das Weite?
Ich weiß ja nicht...

Kommentar von Sheltiemama ,

Sofort abdrehen und töten.

Kommentar von Aco15 ,

Wen sie voll ist dan kam sie ja nicht das Weite suchen sie wird sich so lange voll trinken bis sie platzt

Antwort
von swissss, 57

Warten bis sich die Zecke vollgesaugt hat und abfällt. Punkt

Kommentar von Pudelcolada ,

Erstens erhöht sich damit das Infektionsrisiko, falls eins besteht, und zweitens weiß ich echt schönere Tätigkeiten.

Kommentar von Sheltiemama ,

Am besten in der Wohnung.  Dann vermehrt sie sich und bei Euch entsteht dann eine herzige Kinderstube aus vielen niedlichen kleinen Zeckenbabies.  Viel Spaß damit!!

Kommentar von swissss ,

so ein Quatsch, in der Wohnung trocknet die Zecke einfach aus, weil sie nirgens mehr hochkriechen kann , ausser du hast ein Wiese in der Wohnung.

Kommentar von Sheltiemama ,

Liebe/r swissss,

danke für das nette Kompliment.  Freut mich, dass Dir mein Kommentar gut gefallen hat.

Nein, ich muss zugeben, eine Wiese habe ich nicht in der Wohnung, aber 14 Beine von mir und meinen Hunden.  Man sagt ja, dass Zecken sich gut festhalten können, wenn sie ein Opfer gefunden haben.  Und das geht sogar an Hundehaaren, die meine an den Beinen haben.  Gibt Zecken, die saugen sich unter den Pfötchen fest.  Wenn sie nicht unbedingt müssen, bleiben die robusten Zecken lieber am Leben, als freiwillig zu vertrocknen.  Die können schon mal eine längere Zeit ohne Nahrung auskommen.

Ich hoffe, ich habe Dir hiermit auch eine Freude gemacht, genau wie Du mir mit dem Kompliment !!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community