Was tun bei diesem undichten Bauteil in der Wasserleitung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das abgebildete Teil ist ein Wärmemengenzähler. Der kann nicht zerlegt werden. Wende Dich an Deinen Vermieter oder an das Unternehmen, welches bei Dir für die Abrechnung der Heizkosten zuständig ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von reconciliation1
19.11.2015, 07:42

Wärmemengenzähler? Müsste dann aber doch einen Wert anzeigen? Es blinkt nur eine orange Diode, wenn man das Warmwasser aufdreht.

0

das Ding wird ein Themperaturfühler sein der vor der Pumpe montiert ist.

Sinn der Sache ist folgender. Dreht jemand weit dahinter einen Warmwasserhahn auf wird durch den Druck das Warmwasser Richtung Wasserhahn bewegt. Folglich wird es in diesem Fühler wärmer und das wird als Auftrag für die Umwälzpumpe verwebdet, diese eingeschaltet.

Sinn solcher Teile ist, die Zirkulationspumpe läuft nur an wenn irgendwo ein Wasserhahn aufgedreht wurde für eine eingestellte Zeit. Und nicht immer, wie es sonst üblich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da musst du ein Gas.- Wasserinstallateur fragen... Bei so etwas würde ich selber nicht bei gehen... Wenn kannst du Pech haben und die ganze Heizungsanlage geht kaputt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gluglu
19.11.2015, 10:57

Das Teil hängt nicht im Heizkreis sondern in der Wasserzufuhr!

0

sage deinem vermieter bescheid und zeige das Problem im keller wen es nicht dein Eigentum ist lässt es bittte bald reparieren sonst gibt es an der jahresabrechnung unstimmigkeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aktuell gibt es kein Problem mehr. Seit zwei Tagen ist kein Wasser mehr ausgetreten. Ich habe lediglich die Plexiglasabdeckung etwas verdreht. Wobei sie nur locker auf dem Fühler sitzt. Vorher war offensichtlich Kondenswasser auf der Innenseite der Abdeckung. Aktuell ist sie trocken. Kann Kondenswasser eine 30 cm große Wasserpfütze auf dem Boden verursachen?

Das Teil ist übrigens der Temperaturfühler für die Zirkulationspumpe. Auf dem ersten Bild sieht man die Pumpe (Artiga), die auf dem anderen Rohr der Leitung sitzt. Die Zirkulationspumpe funktioniert eigentlich ganz gut: Man betätigt den Warmwasserhahn kurz. Die Pumpe schaltet ein. Dann wartet man noch ca. 30 Sekunden und es kommt dann sofort warmes Wasser.

Ansonsten bleibt vermutlich aktuell nur das ganze zu beobachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von reconciliation1
20.11.2015, 11:39

Um es deutlicher zu sehen, bitte die Browserauflösung erhöhen.

0
Kommentar von chvoyage
20.11.2015, 18:13
Die Zirkulationspumpe funktioniert eigentlich ganz gut: Man betätigt den Warmwasserhahn kurz. Die Pumpe schaltet ein. Dann wartet man noch ca. 30 Sekunden und es kommt dann sofort warmes Wasser.

Das ist technisch nicht nachvollziehbar, denn der vorhandene Druck in der Warmwasserleitung befödert den Warmwasserstrom mindestens genauso schnell (30 sec.) zur Zapfstelle. Eine Zirkulationspumpe macht nur Sinn, wenn das Wasser auch an der Zapfstelle vorbeizirkuliert. Das bedeutet das bereits beim verlegen der Wasserrohre ein entsprechender Kreislauf hergestellt werden muss. Die Kaltstrecke ist dann nur ein sehr kurzes Rohrstück direkt unter der Zapfstelle. Man kann die Energiekosten dramatisch senken, wenn man die Zirkulationspumpe mit Einer Zeitschaltuhr schaltet, dann läuft diese maximal 5 h/Tag. Dein Bauteil sieht auch nicht aus wie eine Zirkulationspumpe, woher weisst Du denn dass das eine sein soll??

0

Hallo reconciliation1,

Sinn solcher Teile ist, die Zirkulationspumpe läuft nur an wenn irgendwo ein Wasserhahn aufgedreht wurde für eine eingestellte Zeit.

falls es sich bei dem Bauteil um eine Zirkulationspumpe handelt, wäre es natürlich unsinnig, dass diese erst einschaltet, wenn irgendwo eine Zapfstelle geöffnet wird, denn dann würde das warme Wasser auch ohne Pumpe dort hin befördert werden!

Ferndiagnosen sind natürlich immer schwierig, doch vielleicht ist nur die Verschraubung locker?

Die Kosten können sich für wenige Euro + Arbeitszeit + Anfahrt, bis zum kompletten Austausch der Pumpe summieren!

MfG

norina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realistir
20.11.2015, 00:31

Das ist keine Pumpe. Es wäre nicht unsinnig wenn die Zirkulationspumpe erst einschaltet wenn ein Wasserhahn aufgedreht wurde! Das warme Wasser würde zwar ohnehin zum Wasserhahn transportiert werden, aber viel langsamer als mit Pumpenunterstützung!

Ein früherer Kollege musste solche Teile einbauen lassen, weil seiner WOMAN nicht schnell genug warmes Wasser aus dem Hahn kam! Er wollte aber aus gewissen Gründen keine immer durchlaufende Zirkulationspumpe haben. Frauen wollen gerne viel und vor allem Bequemlichkeiten, aber sowas zahlen etc soll Mann. ;-)

0

Hallo,

könnte das Wasser nicht auch Kondenswasser sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist schon toll immer wieder zu lesen wenn technische Totallaien glauben gute Ratschlägen geben zu müssen. Und dann denn Fachleuten hier gegenüber behaupten es wäre technisch unsinnig oder unlogisch was diese behaupten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?