Frage von LisaLisa1996w, 45

Was tun bei depressiver Verstimmung?

Hi, stehe kurz vor meiner Periode und habe einfach immens schlechte Laune. Habe seit gestern Semesterferien - meine Kommilitonen schlafen noch und der Rest ist noch arbeiten. Habe eben schon online geshoppt aber irgendwie wird die Laune nicht besser.

Hat einer Tipps was ich machen könnte?

Antwort
von Hooks, 12

.

Ja, das klingt nach zuviel Östrogen.

Iß ein paar Mandeln, die schwemmen Östrogen aus, oder nimm ein bißchen Schafgarbe oder Frauenmantel als Blättchen (kauen und runterschlucken, weg isses.), die enthalten beide Progesteron und wirken damit dem Östrogen entgegen.

Kurz vor der Blutung müssen die Pegel der beiden Hormone sinken, sonst kommt die Blutung nicht. Dabei kann es passieren, daß sie ungleichmäßig sinken, dann wird man entweder aggressiv und launisch (relativ gesehen zuviel Östrogen), oder depressiv (zuwenig Östrogen).

----------------

Nachtrag:


Ok, habe eben erst den Titel gelesen. Wenn Du zu depressiv bist, solltest Du auf Mandeln und Marzipan usw verzichten und stattdessen östrogenhaltiges zu Dir nehmen. Holunder (Hugo:-), Salbei, Hefe roh genascht, Sonnenblumenkerne, Kastanie...



Kommentar von LisaLisa1996w ,

Danke für den Tipp! Wo bekommt man die Pflanzen denn her? Aus der Apotheke?

Kommentar von Hooks ,

Findest Du draußen keine? Wo wohnst Du denn? Mitten in der Stadt gibt es auch Parks, dann muß man das halt gut waschen. Frauenmantel wächst auch in vielen Gärten.

Alternativ Apotheke, aber dort sind sie getrocknet, das schmeckt nicht so gut:-)

Ob das als Tee noch wirksam ist, weiß ich nicht. Recherchiere mal unter Östrogen und Progesteron, das ist äußerst interessant. Meist findet man das auf Seiten für Wechseljahre, aber das ist ja egal, Hormon bleibt Hormon.

Kommentar von LisaLisa1996w ,

vielen lieben Dank :) nein wie eben schon in den Kommentaren diskutiert wurde, habe ich wohl nur pms :-P habe mich scheinbar nicht korrekt ausgedrückt. Wobei es für mich persönlich eine depressive Verstimmung ist, wenn man nur im Bett bleibt und über den Sinn des Lebens nachdenkt und ob das denn alles überhaupt noch was bringt was man tut ;-) Und Nüssen bekomme ich übrigens Pickel...... ;-P an sich bekomme ich scheinbar von sämtlichen Produkten Pickel, die die Hormone auf irgendeine Art beeinflussen. Ich glaube ich habe das größte Ungleichgewicht der Hormone, das es gibt ;-)

Kommentar von Hooks ,

Ja, natürlich, Du hast wohl nur PMS, das ist mir auch klar.

Ich weiß aber auch, daß PMS eine schwerwiegende Sache sein kann, die Ehen zerstört und Leben versaut. Deshalb gebe ich Dir lieber gleich Tips an die Hand, was Du tun kannst.

Natürlich, Zähne zusammenbeißen ist immer gut, man soll sich ja nicht verweichlichen.

Aber wenn man mit Kleinigkeiten dagegen was tun kann, finde ich das nicht verkehrt.

3 Tage im Monat fasten, tut Dir bestimmt gut. Aber ich mag es nicht, mit Hunger herumzulaufen (falls genug zu essen da ist). Und ich mag auch mein PMS nicht aushalten - dafür habe ich mit zu vielen Menschen zu tun, die unter meiner Laune leiden könnten.

Ich weiß auch, daß ich von Weizen aggressiv werde - also esse ich den nach Möglichkeit nicht (und wenn doch, muß ich halt die Zähne zusammenbeißen - aber wozu sich das Leben unnötig schwermachen?).

Mandeln wirken anders als Nüsse, das könntest Du mal probieren.

Gegen Pickel hilft normalerweise der Vitamin-B-Komplex, ratiopharm bietet einen guten. Aber B und Östrogen stehen sowieso in irgendeinem Zusammenhang, den habe ich aber noch nicht herausgefunden.

Achte bei "Produkten" sehr auf die Inhaltsstoffe und gewöhne Dir an, ihre Namen zu recherchieren.

Antwort
von DaniSahnee, 30

Das ist normal und haben viele vor der Periode..
Mach einfach viel mit Freunden, auch wenn du evtl. Anfangs keine Lust hast oder mach halt was dir viel spaß macht

Kommentar von Hooks ,

Wenn es "normal" ist, kann man doch etwas dagegen tun. Das ist kein Schicksal!

Für manche Menschen ist es auch "normal", im Winter dauernd krank zu sein und im Sommer einen Sonnenbrand zu haben...

Kommentar von DaniSahnee ,

aha ja sich halt nicht anstellen

Kommentar von Hooks ,

tja, da ist eine große Spanne von sich anstellen bis darunter leiden...

Antwort
von Mignon4, 26

Schlechte Laune ist keine depressive Verstimmung. Das nur zur Information. :-)

Koche dir etwas, das du gerne magst, oder gehe ein Eis essen. Beides kann die Stimmung anheben. Ein heißes, wohlduftendes Schaumbad übrigens auch. :-)

Kommentar von Hooks ,

Schlechte Laune kann ein Zeichen von ungleich vorhanden Hormonen sein. Es deutet aber eher auf aggressive Verstimmung, wenn man so sagen will, und damit auf Progesteronmangel.

Depressive Verstimmungen und auch richtige Depressionen (!) kommen vom Östrogenmangel, wenn das immer in der zweiten Zyklushälfte auftritt; man kennt das auch von den Tagen nach der Geburt (wenn der Östrogenpegel sackt, Hormonumstellung, vor allem um den 3. Tag -> "Babyblues" bis hin zur postpartalen Depression) oder in den Wochen nach einer Fehlgeburt (bevor der normale Zyklus wieder einsetzt, also die Pegel sinken).

Natürlich gibt es auch andere Ursachen für Depressionen oder depressive Verstimmungen, aber diese genannten stehen ja ursächlich im Zusammenhang mit dem Zyklus.

Antwort
von Schaco, 29

Depressive Verstimmung? - das nennt sich PMS

Kommentar von LisaLisa1996w ,

ist doch egal wie mans nennt 🙄

Kommentar von schokorosine ,

Nein. ist es absolut nicht. PMS ist normal und Depressionen sind eine schwere Krankheit, denk mal drüber nach

Kommentar von Hooks ,

Man unterscheidet eben deshalb zwischen depressiven Verstimmungen und Depressionen.

Genau wie bei grippalen Infekten und Grippe.

Kommentar von Mignon4 ,

@ LisaLisa1996w

Nein, es ist nicht egal, wie man es nennt. Leider wird der Begriff "Depressionen" sehr inflationär benutzt. Sie können nur von einem Arzt diagnostiziert und therapiert werden.

Kommentar von Schaco ,

Nein, weil eine Depression weitaus schlimmer ist und ohne ärztliche Behandlung nicht einfach wieder aufhört. PMS hast du maximal ein paar Tage. Also zusammenreißen, wie jeder andere auch bis es rum ist

Kommentar von LisaLisa1996w ,

Mein Gott Schokorosine ich habs kapiert aber du kannst mir das noch gerne unter jedem Kommentar erklären

Kommentar von schokorosine ,

Haha, bist du immer so zickig, oder ist das jetzt dein PM- sorry, deine Depressionen? xD

Kommentar von LisaLisa1996w ,

Leute es tut mir leid falls ich hier irgendwas vertauscht habe ich wollte sicher nichts klein reden Und Schokorosine sorry, dass ich eventuell was gereizt reagiert habe aber meine Laune ist echt ganz (!) unten ich wünsche euch noch einen schönen Tag

Kommentar von LisaLisa1996w ,

wirklich ich bin nicht immer so aber heute geht einfach gar nichts mehr :-) leider ist mein Mundwerk manchmal schneller als mein Verstand ;-)

Kommentar von Hooks ,

Probiers mal mit Mandeln, als Medizin gehen auch Präparate mit Cimicifuga :-)

Antwort
von schokorosine, 25

Ja, wenn shoppen nich hilft, hat man Depressionen. Das Leben ist hart.

...

Schonmal von PMS gehört?? es ist normal, dass man vor der Periode manchmal mies gelaunt ist, unglaublich dass du das mit Depressionen in Zusammenhang bringst...

Kommentar von LisaLisa1996w ,

oh gott

Kommentar von Hooks ,

Man unterscheidet eben deshalb zwischen depressiven Verstimmungen und Depressionen.

Genau wie bei grippalen Infekten und Grippe.

Kommentar von schokorosine ,

eine depressive Verstimmung ist trotzdem noch nicht mit PMS vergleichbar.

Kommentar von Hooks ,

Das kommt sehr auf die Stärke an.

Ich selbst hatte Zeiten, wo ich nicht mehr wußte, bin ich die aus den ersten zwei Wochen oder die aus den zweiten zwei Wochen.

Allerdings hatte ich mit dem Gegenteil zu kämpfen.

Seit einer Fehlgeburt vor 4 Jahren kämpfe ich nun mit dem Östrogenmangel, und ich kenne sehr wohl die depressiven Verstimmungen, und im ersten Zyklus nach der Ausschabung bin ich in eine totale Depression gerutscht. Ich weiß, wovon ich rede - und ich kenne den Unterschied zwischen beiden.

Kommentar von schokorosine ,

Oh um Himmels Willen. Wen man sich durchliest, was die FS hier so von sich gegeben hat, kann man auch ohne Ahnung von Psychologie erkennen, dass sie einfach nur richtig sch#iße drauf ist und nicht depressiv. Ich diskutier hier aber auch nicht mehr weiter, wer sich für schwer krank hält, soll eben zum Arzt gehen und nicht im Internet nach Aufmerksamkeit suchen. Unglaublich wegen PMS so ein Theater zu verstanstalten, wenn das alle Frauen machen würden... Einfach mal Zähne zusammenbeißen und es aushalten.

Ich weiß auch wovon ich rede – in diesem Sinne hier dann viel Durchhaltevermögen an alle eine Woche im Monat von schweren Depressionen geplagten /sarcasm off :))

Kommentar von Hooks ,

Du redest dummes Zeug.

Würdest Du auch bei Kopfweh so reden? Es gibt Kopfweh, das kann man gut aushalten, und manche leben besser, wenn sie was dagegen tun.

Es ist doch nicht nötig, ein schlechtes Befinden auszuhalten, wenn man etwas billiges, ungefährliches dagegen tun kann!

Kommentar von schokorosine ,

Darum, ob man etwas dagegen tun kann, geht es doch hier gar nicht. Sondern um die Selbstdiagnose Depressionen. Wegen einer (vergleichsweisen) Kleinigkeit wie PMS. Ja, bei Kopfschmerzen würde ich genauso reden. Die kann man auch mal aushalten, ohne deswegen gleich Depressionen oder einen Gehirntumor haben zu müssen ;-) Aber wie gesagt ist die Diskussion für mich hier beendet.

Kommentar von Hooks ,

Wer hat denn hier was von Depressionen gesagt? Das warst doch Du!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten