Was tun bei Anzeichen von Nierenbeckenentzündung?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich hatte selbst jahrelang eine chronische, immer wieder aufflackernde Nierenbeckenentzündung mit oftmals 40° Fieber.

Wenn Du noch nicht mit Deiner Tochter dort warst: Schnapp sie Dir und dann wie ein geölter Blitz ins Krankenhaus. Die haben auch am Wochenende auf.

.

(Wenn Du wissen willst, wie ich meine Nierenbeckenentzündung losgeworden bin, sag ich Dir das gern. Jetzt aber erstmal ins Krankenhaus.)

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mit ihr ins Krankenhaus, die Ärzte können sich das gleich mit Labor und Ultraschall ansehen. Schüttelfrost ist immer ein Grund zum Arzt zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich würde den notarzt rufen, der kann dann weiter entscheiden was sache ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

112 anrufen und Fragen was die meinen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mit ihr zum Krankenhaus fahren und wenn dies nicht möglich ist, den Notarzt informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heute noch ins Krankenhaus, mit einer Nierenbeckenentzündung ist nicht zu spassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf die Notdienstnummer an ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh ins krankenhaus in die notaufnahme !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei erhöhter Temperatur und Schüttelfrost ist Eile geboten.

Entweder Notdienst anrufen oder gleich in die nächste Notaufnahme!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?