Frage von ccobra 22.07.2011

Was tun bei Anzeichen von Nierenbeckenentzündung?

  • Hilfreichste Antwort von cyracus 23.07.2011

    Ich hatte selbst jahrelang eine chronische, immer wieder aufflackernde Nierenbeckenentzündung mit oftmals 40° Fieber.

    Wenn Du noch nicht mit Deiner Tochter dort warst: Schnapp sie Dir und dann wie ein geölter Blitz ins Krankenhaus. Die haben auch am Wochenende auf.

    .

    (Wenn Du wissen willst, wie ich meine Nierenbeckenentzündung losgeworden bin, sag ich Dir das gern. Jetzt aber erstmal ins Krankenhaus.)

    .

  • Antwort von Goodnight 22.07.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Geh mit ihr ins Krankenhaus, die Ärzte können sich das gleich mit Labor und Ultraschall ansehen. Schüttelfrost ist immer ein Grund zum Arzt zu gehen.

  • Antwort von Cronosite 22.07.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    geh ins krankenhaus in die notaufnahme !!!

  • Antwort von zytotox 22.07.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Also bei erhöhter Temperatur und Schüttelfrost ist Eile geboten.

    Entweder Notdienst anrufen oder gleich in die nächste Notaufnahme!

  • Antwort von Maerzkatze 22.07.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Heute noch ins Krankenhaus, mit einer Nierenbeckenentzündung ist nicht zu spassen.

  • Antwort von BeraterNo1 22.07.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    112 anrufen und Fragen was die meinen!

  • Antwort von angie760 22.07.2011

    Ich würde mit ihr zum Krankenhaus fahren und wenn dies nicht möglich ist, den Notarzt informieren.

  • Antwort von mooddss 22.07.2011

    also ich würde den notarzt rufen, der kann dann weiter entscheiden was sache ist...

  • Antwort von Paula1234 22.07.2011

    Ruf die Notdienstnummer an ...

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!