Frage von HelenJoke02, 60

Was tun bei anhaltenden Nackenschmerzen und einem steifen Nacken?

Hallo Community, ich bin jetzt 14 Jahre alt und habe eigentlich jeden Tag Nackenschmerzen und mindestens einmal im Monat einen steifen Nacken verbunden mit fast unerträglichen Schmerzen. Ich kann dann nicht mal mehr aufstehen, wenn ich mich zurückgelehnt habe, ohne das mir die Tränen in die Augen treten. Ich mache in letzter Zeit viel durch. Privat und in der Schule. Kann es an dem damit verbundenen Stress liegen, oder ist es was anderes ? Am Anfang dachte ich, dass es vorbei geht und habe es nicht für so schlimm gehalten, aber mittlerweile halt ich es einfach nicht mehr aus ! Was kann ich tun und woher kann das stammen ? Helen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dolormin, Business Partner, 22

Hallo HelenJoke02,

da Du so häufig an diesen Symptomen leidest, solltest Du einen Arzt aufsuchen. Der kann Dich genau untersuchen, eine Diagnose stellen und die für Dich am besten geeignete Therapie verordnen. 

Die wichtigste Voraussetzung für die erfolgreiche Bekämpfung eines Schmerzzustandes, ist eine gute Analyse des Schmerzes. Ist er akut oder chronisch? Wo ist er genau lokalisiert? Sind möglicherweise Ursachen bekannt? Diese Informationen sind für den Arzt wichtig, um eine Diagnose stellen zu können.

Häufige Auslöser von Muskelschmerzen im Nackenbereich ist die Nutzung von Smartphone und Tablet. Ein dauerhaft gesenkter Kopf und starrer Blick auf das Display kann zu Muskelschmerzen im Nacken- und Schulterbereich führen.

Diese Muskelschmerzen führen oft dazu, dass der Betroffene seine Beweglichkeit einschränkt und eine Schonhaltung einnimmt. Diese übermäßige Schonhaltung führt allerdings nicht zu einer nachhaltigen Linderung. Ausreichende Bewegung, Entspannungstechniken und eine gesunde Ernährung können Muskelschmerzen aufgrund von Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich vorbeugen und lindern.

Auf unserer Seite Dolormin.de haben wir einige Übungen beschrieben, die bei Muskelschmerzen im Bereich Nacken- und Schulterbereich hilfreich sein können. Diese findest Du im Reiter "Schmerzratgeber" unter dem Stichwort "Muskelschmerzen in Nacken und Schultern" "Behandlung und Prävention". Vielleicht helfen sie Dir ja ein wenig.

Gute Besserung wünscht 

Dein Dolormin®-Team

Antwort
von yukii12, 16

Hatte das selbe :/ Ich War beim Arzt (Er hat mir nichts gegeben :/ Weder wusste er noch warum ich diese Schmerzen hatte.....Najaaaa Ich bin zu einer Apothekerin hingegangen und habe mit ihr geredet sie hat mir ein Wärme Produkt gegeben (Leider weiß ich nicht mehr wie dieses Produkt heißt sorry) (GEGEN Nackenschmerzen hilft viel Wärme ! ^^Leider weiß ich nicht warum du diese Nackenschmerzen hast ... Ich hoffe das ich dir ein wenig geholfen habe$*$

Antwort
von louanahx3, 27

Bei viel stress sind Verspannungen sehr häufig. Lass dich mal massieren oder leg ein warmes Kissen auf deinen Nacken/Rücken. Vielleicht hilft es ja:)

Kommentar von HelenJoke02 ,

Das habe ich gestern den ganzen tag gemacht. Bei einer Massage tut es nurnoch mehr weh, aber das Kissen hat etwas geholfen. Dake

Kommentar von louanahx3 ,

Ich hatte in letzter Zeit sehr oft Kopfschmerzen aufgrund starker Verspannungen und nachdem ich ca 2 tage lang nur warmes auf meinem rücken hatte, ging der schmerz weg. Ich hoffe bei dir klappt das auch.

Antwort
von Chenorm, 30

Wäre ich du würde ich nicht HIER nach einem Rat suchen, sondern bei einem Arzt! Diese Menschen sind auf deinen Körper spezialisiert und können dir viel mehr helfen als wir das können!

Kommentar von HelenJoke02 ,

In Ordnung. Dann ruf ich morgen vielleicht doch besser meinen arzt an...danke 1

Antwort
von janni3010, 19

Ab zum Arzt aber vielleicht wären dann könnten sich da einige Verkrampfungen lösen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten